Morten auf der Lofoten.

Im Gespräch mit Morten Sagen - Reiseleiter auf MS Lofoten

Neben der atemberaubenden Natur sind es die Menschen, die eine Seereise mit Hurtigruten zu einem unvergesslichen Erlebnis machen: einzigartige Begegnungen mit anderen Reisenden, Einheimischen und der Crew, die sich Tag für Tag aufs Neue um das Wohl ihrer Gäste kümmert. So wie Morten Sagen, Reiseleiter auf der Lofoten. Wir haben ihm ein paar Fragen gestellt…

Herr Sagen, sind Sie Norweger?

Ja, ich bin in Trondheim geboren.

Und was wollten Sie in Ihrer Jugend werden?

Journalist.

Aber Sie sind auf MS Lofoten gelandet…

Ja, ich arbeite nun schon seit über 18 Jahren als Reiseleiter bei Hurtigruten. MS Lofoten hat mich schon lange als Arbeitsplatz gereizt. Ich liebe den nostalgischen Flair und das Ambiente der 1960er-Jahre auf dem Schiff. Selbst die Uniform ist eine Hommage an die 60er Jahre. Die Lofoten ist eben ein echter Klassiker. Hier trifft man sich auch mal - wie in frühen Zeiten – zum Cocktail trinken oder zum Angeln auf dem Deck. Eine Seereise mit MS Lofoten ist wie eine Zeitreise.

Wie beginnt am Morgen Ihr Arbeitsalltag?

Ich drucke für unsere Gäste die „Good Morning News“ aus und lese meine E-Mails, die manchmal auch in der Nacht eintrudeln. Tagsüber sorge ich mich um das Wohl unserer Gäste und informiere sie über Sehenswertes entlang der Route oder in den Häfen.

Was ist Ihr wichtigstes „Arbeitsinstrument“?

Der Computer, denn der ist für Buchungen der Ausflüge einfach unerlässlich. Ich empfange auch viele Fragen der Gäste per Mail.

Was schätzen Sie an Ihrem Beruf besonders?

Das fantastische Panorama. Ich kann noch so oft an der norwegischen Küste entlangfahren - es wird nie langweilig. Jeder Tag, jeder Ort ist anders. Und weil die MS Lofoten kleiner als die anderen Hurtigruten Schiffe ist, können wir auch schmale Fjorde befahren, in die die anderen Schiffe nicht hinkommen. Das macht meinen Arbeitsplatz noch schöner.

Welche Herausforderungen gibt es zu bewältigen?

Wenn das Wetter nicht mitspielt, müssen wir manchmal die Route ändern. Aber das gehört bei einer Schiffsreise einfach dazu.

Ihr schönsten Hurtigruten-Moment war…?

Als in der Nähe vom Trollfjord der Vollmond und das Nordlicht zeitgleich am Himmel zu sehen waren. Einfach unvergesslich!

Wenn Sie für einen Tag mit einem Kollegen tauschen können…

Dann würde ich gerne mal in der Marketing-Abteilung arbeiten. Da ich unsere Postschiffreisen schon so lange und so gut kenne, könnte ich prima beschreiben, wie wunderschön und abwechslungsreich eine solche Seereise ist.

Was möchten Sie unseren Gästen als Tipp mit auf den Weg geben?

Das Handy, das iPad und andere Elektronikgeräte einfach mal zu Hause lassen. Einfach nur den traumhaften Ausblick genießen und entspannen.

2500x1250_MS-Lofoten_BY_Patrick-Kaufmann.jpg
Foto: Patrick Kaufmann Foto

Seite drucken