MS Roald Amundsen, MS Fridtjof Nansen
14 Tage

Panama, Ecuador und Peru – Galápagosinseln und die Geheimnisse der Inkas

Preis ab
6.619 €
Frühstück, Mittag- und Abendessen inklusive
MS Roald Amundsen, MS Fridtjof Nansen
14 Tage

Panama, Ecuador und Peru – Galápagosinseln und die Geheimnisse der Inkas

Preis ab
6.619 €
Frühstück, Mittag- und Abendessen inklusive
Panama, Ecuador und Peru – Galápagosinseln und die Geheimnisse der Inkas
Abfahrten 8. Oktober 2021 mit MS Roald Amundsen
18. Oktober 2021 mit MS Fridtjof Nansen
  • Erleben Sie eine reiche Tierwelt auf den Galápagosinseln mit ihrer einzigartigen biologischen Vielfalt
  • Entdecken Sie die verschiedenen Städte entlang der südamerikanischen Pazifikküste, jede mit ihrem eigenen Charakter
  • Entdecken Sie UNESCO-Welterbestätten, die berühmt sind für ihre Archäologie oder Kolonialarchitektur
  • Besuchen Sie den Panamakanal und erkunden Sie das Schleusensystem aus der Nähe
Bartolomé Island bietet atemberaubende Ausblicke.

Buchen ohne Risiko

Buchbar bis 31.10.2020

Ihre Buchung – Ihre Sicherheit

Egal, aus welchem Grund Sie Ihre Reise absagen möchten, Sie erhalten von uns Ihren Reisepreis zurück.

Finanzielle Sicherheit

Auch Anzahlungen, die üblicherweise nicht erstattungsfähig sind, schreiben wir Ihrem Konto wieder gut.

Schnelle Rückerstattung

Wenn Sie Ihre Reise stornieren, überweisen wir Ihnen Ihr Geld innerhalb von 14 Tagen auf Ihr Konto zurück.

Angebotsbedingungen

Reiseverlauf

Unsere Reise beginnt in Panama-Stadt, Heimat des berühmten Panamakanals, der den Atlantik mit dem Pazifik verbindet. Von hier aus nehmen wir Kurs nach Süden, besuchen wunderschöne Städte in Ecuador und Peru, entdecken herrliche Strände, archäologische Geheimnisse sowie UNESCO-Welterbestätten. Zum Ende unserer Reise besuchen wir die abgelegenen Galápagosinseln.
Tag 1
Panama-Stadt, Panama
Kosmopolitische Hauptstadt
Entdecken Sie den charmanten Stadtteil Casco Antiguo.
Entdecken Sie den charmanten Stadtteil Casco Antiguo.
Foto: Shutterstock

Sie verbringen die Nacht in einem zentral gelegenen Hotel in Panama-Stadt. Wandern Sie auf den Ancón und genießen Sie den Blick auf die Wolkenkratzer der Stadt und das Viertel Casco Antiguo mit seiner Mischung aus verschiedensten Architekturstilen. Vielleicht können Sie es einrichten, ein paar Tage früher anzukommen, um im Rahmen eines Vorprogramms die Region mit ihrer Flora und Fauna zu erkunden.

Entdecken Sie den charmanten Stadtteil Casco Antiguo.
Entdecken Sie den charmanten Stadtteil Casco Antiguo.
Foto: Shutterstock
Steigen Sie auf den Ancón, von hier aus haben Sie einen fantastischen Blick auf die Stadt.
Steigen Sie auf den Ancón, von hier aus haben Sie einen fantastischen Blick auf die Stadt.
Foto: Andrea Klaussner
Die Schleusen von Miraflores am Panamakanal.
Die Schleusen von Miraflores am Panamakanal.
Foto: Andrea Klaussner
Entdecken Sie den Panamakanal vom Schnellboot aus.
Entdecken Sie den Panamakanal vom Schnellboot aus.
Foto: Andrea Klaussner
Tag 2
Panama-Stadt, Panama
Erlebnis Panamakanal
Die Schleusen von Miraflores am Panamakanal.
Die Schleusen von Miraflores am Panamakanal.
Foto: Andrea Klaussner

Vor der Einschiffung besuchen wir das Schleusensystem und das Besucherzentrum in Miraflores und erfahren, wie gigantische Schiffe durch dieses Wunderwerk der Technik manövriert werden. Genießen Sie ein Mittagessen mit Blick auf den Fluss Chagres, bevor wir an Bord von Schnellbooten selbst durch den Panamakanal fahren. Am See Gatún können wir Affen und Krokodile beobachten.

Tag 3
Auf See
Über den Äquator
Freuen Sie sich auf das Fachwissen unserer Experten im Science Center.
Freuen Sie sich auf das Fachwissen unserer Experten im Science Center.
Foto: Agurtxane Concellon

Genießen Sie die Entspannung auf See. Besuchen Sie die Vorträge unseres erfahrenen Expeditionsteams und halten Sie von Deck aus Ausschau nach Meerestieren und Seevögeln. Während wir den Äquator überqueren, findet die traditionelle Äquatortaufe statt, jene Zeremonie, um König Neptuns Segen zu erhalten. Wer weiß, vielleicht erscheint er sogar.

Freuen Sie sich auf das Fachwissen unserer Experten im Science Center.
Freuen Sie sich auf das Fachwissen unserer Experten im Science Center.
Foto: Agurtxane Concellon
Beobachten Sie die vielfältige Vogelwelt von Deck aus.
Beobachten Sie die vielfältige Vogelwelt von Deck aus.
Foto: Andrea Klaussner
Fischereihafen und Uferpromenade von Manta.
Tag 4
Manta, Ecuador
Made in Montecristi
Montecristi – Heimat des Panama-Strohhuts.
Montecristi – Heimat des Panama-Strohhuts.
Foto: Jesper Nielsen
Erfahren Sie von lokalen Experten mehr über die Handwerkskunst.
Erfahren Sie von lokalen Experten mehr über die Handwerkskunst.
Foto: Camille Seaman
Tag 4
Manta, Ecuador
Made in Montecristi
Fischereihafen und Uferpromenade von Manta.
Fischereihafen und Uferpromenade von Manta.
Foto: Shutterstock

Manta hat einen lebhaften Hafen mit Hochhäusern und wunderschönen Stränden. Sie können das Stadtmuseum besuchen, das Exponate einheimischer präkolumbianischer Kultur, eine Sammlung ecuadorianischer Kunst und ungewöhnliche, fantastische Fischfangutensilien ausstellt. Wir empfehlen einen Ausflug in das nahegelegene Montecristi, wo traditionelle, panamaische Strohhüte von Hand gefertigt werden.

Tag 5
Puerto Bolivar (Machala), Ecuador
Bananen, Kolibris und versteinerte Wälder
Erkunden Sie die Gegend, die als Bananenhauptstadt der Welt bekannt ist.
Erkunden Sie die Gegend, die als Bananenhauptstadt der Welt bekannt ist.
Foto: Shutterstock

Puerto Bolivar gilt als Bananenhauptstadt der Welt, und Plantagen findet man hier im gesamten Umland. Etwa 80% aller ecuadorianischen Bananen werden von hier verschifft. Begleiten Sie uns auf einen optionalen Ausflug zu einer Bio-Plantage und erfahren Sie mehr über den einzigartigen Anbauprozess, den man hier anwendet: den Pflanzen wird klassische Musik vorgespielt. Im Anschluss erkunden wir das Vogelreservat Buenaventura, wo Sie Kolibris, Falken und Sittiche beobachten können. Ein weiterer optionaler Ausflug führt in den versteinerten Wald von Puyango mit seinen fossilen Bäumen, Blumen und Pflanzen.

Erkunden Sie die Gegend, die als Bananenhauptstadt der Welt bekannt ist.
Erkunden Sie die Gegend, die als Bananenhauptstadt der Welt bekannt ist.
Foto: Shutterstock
Entdecken Sie den versteinerten Wald von Puyango.
Entdecken Sie den versteinerten Wald von Puyango.
Foto: Shutterstock
Erkunden Sie das lebendige Guayaquil.
Erkunden Sie das lebendige Guayaquil.
Foto: shutterstock
Die mächtige Kathedrale der Stadt.
Die mächtige Kathedrale der Stadt.
Foto: shutterstock
Tag 6
Guayaquil, Ecuador
Metropole an der ecuadorianischen Küste
Erkunden Sie das lebendige Guayaquil.
Erkunden Sie das lebendige Guayaquil.
Foto: shutterstock

Wir erreichen die größte Stadt Ecuadors. Farbige Hütten bedecken die Berghänge, Hochhäuser säumen den Fluss Guayas und den Platz an der Uferpromenade, den Malecón 2000. Neben der imposanten Kathedrale befindet sich der „Leguan-Park“, benannt nach den zahmen Leguanen, die hier die Gärten bevölkern und gerne für ein Foto posieren.

Tag 7
Auf See
Gepflegt entspannen
Verwöhnen Sie sich mit einer Spa-Anwendung
Verwöhnen Sie sich mit einer Spa-Anwendung.
Foto: AgurtxaneConcellon

Verbringen Sie den Tag in aller Ruhe. Lassen Sie die bisherigen Erlebnisse Revue passieren und treffen Sie Ihre Mitreisenden in der komfortablen Lounge. Genießen Sie eine Spa-Anwendung im Wellnessbereich, entspannen Sie im Infinity-Pool, im Whirlpool oder besuchen Sie einen der vielen interessanten Vorträge.

Verwöhnen Sie sich mit einer Spa-Anwendung
Verwöhnen Sie sich mit einer Spa-Anwendung.
Foto: AgurtxaneConcellon
Spektatuläre Sonnenuntergänge auf See.
Spektatuläre Sonnenuntergänge auf See.
Foto: Shutterstock
Entdecken Sie die Ruinen des Chimú-Königreichs.
Entdecken Sie die Ruinen des Chimú-Königreichs.
Foto: Michael Zysman
Erfahren Sie mehr über die Bedeutung von Chan Chan.
Erfahren Sie mehr über die Bedeutung von Chan Chan.
Foto: Christian Wilkinson
Faszinierende alte Handwerkskunst.
Faszinierende alte Handwerkskunst.
Foto: Jess Kraft
Tag 8
Salaverry, Peru
Uraltes Königreich
Erfahren Sie mehr über die Bedeutung von Chan Chan.
Erfahren Sie mehr über die Bedeutung von Chan Chan.
Foto: Christian Wilkinson

Unser nächster Hafen ist Salaverry, Ausgangspunkt für zwei optionale Ausflüge. Besuchen Sie das UNESCO- Weltkulturerbe Chan Chan (‘Sonne Sonne’), um die Ruinen der Lehmziegelstadt des alten Chimú-Königreichs zu sehen. Oder nehmen Sie teil an einer Tour zum Sonnen- und Mondtempel der Moche-Zivilisation. Dabei ist der Sonnentempel die größte Lehmziegelpyramide Perus.

Eindrucksvolle Artchitektur in Quito.
Tag 9
Callao / Lima, Peru
‘Stadt der Könige’
Tag 9
Callao / Lima, Peru
‘Stadt der Könige’
Eindrucksvolle Artchitektur in Quito.
Eindrucksvolle Artchitektur in Quito.
Foto: Shutterstock

Wir legen in Callao an. Ein Transfer bringt Sie zum Flghafen nach Lima für Ihren Flug nach nach Quito. Von dort aus fahren Sie zum Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Erkunden Sie Quito, das am Fuße des Vulkans Pichincha liegt und bekannt ist für sein mildes Klima und die Schönheit des gut erhaltenen Kolonialviertels. Ursprünglich wurde die Stadt vom Stamm der Quitu im ersten Jahrtausend besiedelt, anschließend jedoch ins Reich der Inka integriert, bevor es vom spanischen Eroberer Sebastian de Benalcázar zerstört und wieder aufgebaut wurde. Fast drei Jahrhunderte lang blühten die Kunst und die intellektuelle Gesellschaft unter der spanischen Kolonialherrschaft, was sich bis heute in den prächtig restaurierten historischen Gebäuden und Kirchen des historischen Zentrums zeigt, welche die engen Kopfsteinpflasterstraßen säumen.

Der sorgsame Umgang und die Bewahrung der kulturellen Vergangenheit veranlasste die UNESCO im Jahr 1978, Quito zu ihrem ersten Weltkulturerbe zu erklären. Die spektakuläre Lage in den Anden auf 2.850 Metern, macht sie zur zweithöchst gelegenen Hauptstadt der Welt. Genießen Sie das Abendessen im Hotel und die Übernachtung.

In Quito trifft Inka-Vergangenheit auf Moderne.
In Quito trifft Inka-Vergangenheit auf Moderne.
Foto: Shutterstock
Entdecken Sie die Farbenfrohen Häuser in Quito, Ecuador.
Entdecken Sie die Farbenfrohen Häuser in Quito, Ecuador.
Foto: Shutterstock
Lernen Sie im Inti Ñan Museum die vielfältige heimische Kultur kennen.
Lernen Sie im Inti Ñan Museum die vielfältige heimische Kultur kennen.
Foto: Shutterstock
Genießen Sie den herrlichen Panoramablick von der Seilbahn Teleférico aus.
Genießen Sie den herrlichen Panoramablick von der Seilbahn Teleférico aus.
Foto: Shutterstock
Erkunden Sie die koloniale Eleganz am Plaza de Independencia.
Erkunden Sie die koloniale Eleganz am Plaza de Independencia.
Foto: Shutterstock
Tag 10
Quito
Erkunden Sie Quito und die Umgebung
Genießen Sie den herrlichen Panoramablick von der Seilbahn Teleférico aus.
Genießen Sie den herrlichen Panoramablick von der Seilbahn Teleférico aus.
Foto: Shutterstock

Nach dem Frühstück fahren wir nördlich zum Äquator und besuchen das Museum Inti Ñan. Im Anschluss fahren wir mit der Teleférico. Die Luftseilbahn ist eine der beliebtesten Attraktionen in Quito und bietet sehr bequem spektakuläre Aussichten auf die Stadt. Die Fahrt dauert nur 10 Minuten, bringt uns aber auf eine Höhe von 4.050 Metern. (Zusätzlich werden Kaffee und Snacks angeboten). Wir kehren zurück in die Stadt, um im malerischen Kolonialviertel von Quito Mittag zu essen. Eine Stadtbesichtigung am Nachmittag verdeutlicht einige der Gründe, warum die Hauptstadt Ecuadors als erstes UNESCO-Welterbe geehrt wurde. Das Abendessen wird im Hotel serviert, wo sie auch übernachten.

Tag 11
Quito/Baltra Island/Santa Cruz Island
Herrliche Galápagosinseln
Erleben Sie das geschützte Ökosystem der Galapágosinseln.
Erleben Sie das geschützte Ökosystem der Galapágosinseln.
Foto: Shutterstock

Der Tag beginnt mit dem Frühstück in Ihrem Hotel. Wir fahren zum Flughafen Quito für den Flug zu den Galápagos Inseln (via Guayaquil).

Bei der Ankunft am Flughafen in Baltra treffen wir den lokalen Reiseleiter und steigen in einen Bus für den kurzen Transfer zum Itabaca Kanal, der die Insel Baltra von der Insel Santa Cruz trennt. Hier steigen wir in eine kleine Fähre, die das azurblaue Wasser des Kanals nach Santa Cruz überquert. Die Fahrtzeit beträgt etwa fünf Minuten.

Dort angekommen fahren wir durch Agrargebiete, die von wilden Landschaften und verschiedensten Arten von Flora und Fauna umgeben sind. Wir werden jene Finken sehen, die als Grundlage von Darwins Evolutionstheorie berühmt geworden sind. 

Wir begegnen den berühmten Galapagos-Schildkröten in ihrer natürlichen Umgebung und erfahren, wie private Farmen diese einzigartigen Kreaturen und ihren Lebensraum schützen. Hier versammeln sich Schildkröten aller Altersstufen und Größen: kleine, junge mit glänzenden Panzern und ältere mit wettergegerbten. Im Hochland werden wir dann zu Mittag essen.

Im Anschluss fahren wir zu unserem Hotel in der Stadt Puerto Ayora. Nachdem wir eine kleine Pause gemacht haben, wandern wir zur nahegelegenen Charles Darwin Research Station, in der sich ein Bildungsmuseen über die Geschichte und Entwicklung der Galápagos-Inseln sowie den Schutz ihres Naturerbes befinden. Einheimische Riesen-Landschildkröten können ebenfalls beobachtet werden. Auf den Galápagos gibt es viele verschiedene Schildkrötenarten. Die Station ist der einzige Ort, an dem die meisten Arten zu finden sind.

Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung, um das kleine, aber malerische Puerto Ayora und seine vielen Geschäfte mit lokalem Kunsthandwerksläden zu erkunden

Erleben Sie das geschützte Ökosystem der Galapágosinseln.
Erleben Sie das geschützte Ökosystem der Galapágosinseln.
Foto: Shutterstock
Halten Sie Ausschau nach der enorm vielfältigen Tierwelt.
Halten Sie Ausschau nach der enorm vielfältigen Tierwelt.
Foto: shutterstock
Bartolomé Island bietet atemberaubende Ausblicke.
Tag 12-13
Santa Cruz Island
Galápagosinselhüpfen
Halten Sie Ausschau nach den eindrucksvollen Leguanen.
Halten Sie Ausschau nach den eindrucksvollen Leguanen.
Foto: shutterstock
Begegnen Sie einer unvergleichlichen Tierwelt auf den Galápagosinseln.
Begegnen Sie einer unvergleichlichen Tierwelt auf den Galápagosinseln.
Foto: Shutterstock
Tag 12-13
Santa Cruz Island
Galápagosinselhüpfen
Bartolomé Island bietet atemberaubende Ausblicke.
Bartolomé Island bietet atemberaubende Ausblicke.
Foto: shutterstock

Wir frühstücken im Hotel. Vor uns liegen noch zwei volle Tage, um eine der nahegelegenen, unbewohnten Inseln per Boot zu erkunden. Bitte beachten Sie, dass nur eine der vier hier aufgeführten Inseln pro Tag besucht werden kann:

Bartolomé Island, berühmt für ihren Pinnacle Rock und Galapagospinguine. Oder South Plaza Island, Heimat einer Kolonie von Landleguanen. Oder Santa Fe Island, bekannt für die schönsten Buchten der Inseln. North Seymour Island ist eine Art Mikrokosmos des gesamten Archipels. Die Insel Floreana lädt zum Wandern ein. Hier kann man Schildkröten und Seelöwen beobachten und mit etwas Glück auch den Galápagos-Leguan. Auf Isabela können Sie eine Brutstation für Schildkröten besuchen. Auf einer Wanderung begegenen Sie vier Arten von Magroven sowie Lagunen mit Flamingos und Zugvögeln.

Die Besuche werden durch den Galapagos Nationalpark geregelt, und wir werden 30 Tage vor unserem Besuch entsprechend informiert. Unabhängig von den Inseln, die wir besuchen, wird das Mittagessen an Bord des Schiffes serviert. Später essen wir im Hotel, wo wir auch übernachten.

Tag 14
Santa Cruz Island/Baltra Island/Guayaquil
Rückkehr aufs Festland von Ecuador
Die beeindrucken vulkanischen Senken „Los Gemelos“.
Die beeindrucken vulkanischen Senken „Los Gemelos“.
Foto: Shutterstock

Nach dem Frühstück im Hotel bringt Sie ein Transfer zum Festland von Ecuador. Auf dem Weg zum Flughafen machen wir einen Stopp bei „Los Gemelos“- zwei beeindruckenden Vulkansenken im Hochland der Insel Santa Cruz. Es folgt unser Flug von der Insel Baltra nach Guayaquil, wo uns nach Landung ein Reiseleiter empfängt, um bei den internationalen Flugverbindungen für die Heimreise behilflich zu sein. Ein Lunchpaket wird zur Verfügung gestellt.

Die beeindrucken vulkanischen Senken „Los Gemelos“.
Die beeindrucken vulkanischen Senken „Los Gemelos“.
Foto: Shutterstock
Hurtigruten bietet Ihnen einzigartige Expeditions-Seereisen zu einigen der abgelegensten und unberührtesten Gewässer der Welt. Wie bei allen Expeditionen bestimmen die Elemente wie Wetter, Eis- und Seebedingungen am Ende den Ablauf. Die Sicherheit und ein unvergleichliches Reiseerlebnis für unsere Gäste haben bei uns oberste Priorität. Alle unsere Reiserouten sind exemplarisch und werden kontinuierlich angepasst. Dies kann durch unerwartete Wetter- und Seebedingungen erfolgen – oder weil die Natur und Tierwelt überraschende Möglichkeiten zur Beobachtung bieten. Deshalb nennen wir es eine Expeditionsreise.
Verfügbarkeit und Preise prüfen

Leistungen

Leistungen

Hotel

  • 1 Ü/F in Panama-Stadt vor der Reise

Transfers

  • Transfer vom Hotel zum Schiff in Panama-Stadt, inkl. Ausflug

Abenteuer an Land Galápagosinseln nach der Reise

  • Flug von Lima nach Quito und von Quito nach Baltra in der Economy-Class
  • 2 x Ü/F in Quito, inkl. Eines Abendessens
  • 3 x Ü/VP in einem Hotel in Santa Cruz Island (Galápagosinseln)
  • Flug von Baltra nach Guayaquil in der Economy-Class
  • Alle Transfers, Ausflüge und Mahlzeiten wie beschrieben inklusive einer englischsprachigen Reiseleitung
  • Eintritt Galápagos-Nationalpark

Expeditions-Seereise

  • Hurtigruten Expeditions-Seereise in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Frühstück, Mittag- und Abendessen inkl. Getränke (Bier und Hauswein, Softdrinks und Wasser) in den Restaurants Aune und Fredheim
  • À-la-carte-Restaurant Lindstrøm für Suite-Gäste (für alle anderen Gäste gegen Aufpreis möglich)
  • Wasser, Kaffee und Tee ganztägig an Bord verfügbar
  • Kostenloses WLAN an Bord für alle Gäste. Bitte beachten Sie, dass wir in abgelegenen Gebieten mit begrenzter Verbindung fahren. Streaming wird nicht unterstützt.
  • Wiederverwendbare Aluminium-Wasserflasche, die an Nachfüllstationen an Bord befüllt werden kann
  • Deutsch-/englischsprachiges Expeditionsteam, das Aktivitäten an Bord und an Land organisiert und begleitet
  • Auswahl an im Preis inbegriffenen Erkundungstouren
  • Kostenlose wind- und regenabweisende Expeditionsjacke

Aktivitäten an Bord

  • Die Experten des Expeditionsteams halten ausführliche Vorträge zu einer Vielzahl von Themen
  • Nutzung des Science Center mit einer umfangreichen Bibliothek und modernen Mikroskopen für biologische und geologische Untersuchungen
  • Das Citizen Science Programm ermöglicht den Gästen die Teilnahme an wissenschaftlichen Forschungsarbeiten
  •  Ein professioneller Bordfotograf erklärt Tipps und Tricks für optimale Landschafts- und Tieraufnahmen
  •  Nutzung von Whirlpools, Panorama-Sauna, Outdoor- und Indoor-Fitnessraum sowie des Outdoor Runningtracks
  •  Treffen mit der Crew, um den Tag Revue passieren zu lassen und sich auf den kommenden Tag vorzubereiten

Aktivitäten an Land

  • Verleih von Stiefeln, Trekkingstöcken und Ausrüstung für Aktivitäten
  • Vor den Anlandungen helfen Ihnen   Expeditionsfotografen bei den Kameraeinstellungen

Nicht inbegriffen

  • Internationale Flüge
  • Reiseversicherung
  • Gepäckträger-Service
  • Optionale Ausflüge an Land mit unseren Partnerunternehmen
  • Optionale Aktivitäten in kleinen Gruppen mit dem Expeditionsteam
  • Optionale Anwendungen im Wellness- und Spa-Bereich

Hinweise

  • Alle geplanten Aktivitäten sind abhängig von den Wetterbedingungen
  • Änderungen bei Ausflügen und Aktivitäten vorbehalten
  • Medizinischer Fragebogen erforderlich
  • Lesen Sie alle Einreisebestimmungen für Ihre Reise
  • Keine Trinkgelder
  • Diese Reise ist für Gäste mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Bitte kontaktieren Sie Hurtigruten bei Rückfragen.
  • Wichtiger Hinweis: Die Landausflüge auf den Galápagosinseln beinhalten lange Strecken, Wanderungen über unebenes Gelände, das Ein- und Aussteigen aus den Landungsbooten sowie ein Klima, das von kühl bis tropisch heiß reicht.

Schiffe

Rotes Schiff in einem Gewässer

MS Roald Amundsen

Baujahr 2019
Werft Kleven Yards
Reisende 530 (500 in der Antarktis)
BRZ 20.889 t
Länge 140 m
Breite 23,6 m
Geschwindigkeit 15 Knoten

Im Jahr 2019 erweiterte Hurtigruten seine Flotte um ein brandneues Schiff: MS Roald Amundsen. Das hochmoderne Schiff verfügt über eine neue, besonders umweltfreundliche und nachhaltige Hybridtechnologie, die den Kraftstoffverbrauch deutlich reduzieren wird – und dabei der Welt beweist, dass Hybridantrieb bei großen Schiffen möglich ist.

Mehr erfahren über MS Roald Amundsen

MS Fridtjof Nansen

Baujahr 2020
Werft Kleven Yards, Norway
Reisende 530 (500 in der Antarktis)
BRZ 20.889
Länge 140 m
Breite 23,6 m
Geschwindigkeit 15 Knoten

MS Fridtjof Nansen ist das neueste Mitglied der Hurtigruten Flotte von maßgefertigten Schiffen und das zweite Expeditionsschiff der nächsten Generation. Sie wird einige der spektakulärsten Ecken der Welt erkunden.

Mehr erfahren über MS Fridtjof Nansen

A large boat in a body of water with a mountain in the background
Verfügbarkeit und Preise prüfen