MS Fridtjof Nansen, MS Roald Amundsen
12 Tage

Panama, Ecuador and Peru – Macchu Picchu und die Geheimnisse der Inkas

Preis ab
5.468 €
Frühstück, Mittag- und Abendessen inklusive
MS Fridtjof Nansen, MS Roald Amundsen
12 Tage

Panama, Ecuador and Peru – Macchu Picchu und die Geheimnisse der Inkas

Preis ab
5.468 €
Frühstück, Mittag- und Abendessen inklusive
Panama, Ecuador and Peru – Macchu Picchu und die Geheimnisse der Inkas
Abfahrten 8. Oktober 2021 mit MS Roald Amundsen
18. Oktober 2021 mit MS Fridtjof Nansen
  • Besuchen Sie das faszinierende Machu Picchu, Ollantaytambo und die Festung Sacsayhuamán
  • Sehen Sie verschiedene Städte entlang der südamerikanischen Pazifikküste, jede mit ihrem eigenen Charakter
  • Erkunden Sie berühmte Archäologie oder Kolonialarchitektur sowie UNESCO-Welterbestätten
  • Erleben Sie den berühmten Panamakanal und sehen Sie sich sein Schleusensystem aus nächster Nähe an
Erfahren Sie mehr über die Bedeutung von Chan Chan.

Buchen ohne Risiko

Buchbar bis 31.10.2020

Ihre Buchung – Ihre Sicherheit

Egal, aus welchem Grund Sie Ihre Reise absagen möchten, Sie erhalten von uns Ihren Reisepreis zurück.

Finanzielle Sicherheit

Auch Anzahlungen, die üblicherweise nicht erstattungsfähig sind, schreiben wir Ihrem Konto wieder gut.

Schnelle Rückerstattung

Wenn Sie Ihre Reise stornieren, überweisen wir Ihnen Ihr Geld innerhalb von 14 Tagen auf Ihr Konto zurück.

Angebotsbedingungen

Reiseverlauf

Unsere Reise beginnt in Panama-Stadt, wo der berühmte Panamakanal verläuft, der den Atlantik und den Pazifik verbindet. Von dort aus fahren wir in Richtung Süden nach Ecuador und Peru. Hier besuchen wir Städte voller bezaubernder Architektur und entdecken wunderschöne Strände, archäologische Geheimnisse und UNESCO-Stätten. Mit einem Besuch in den faszinierenden Ruinen von Machu Picchu geht Ihre Reise dem Ende entgegen.
Tag 1
Panama-Stadt, Panama
Kosmopolitische Haupstadt
Steigen Sie auf den Ancón, von hier aus haben Sie einen fantastischen Blick auf die Stadt.
Steigen Sie auf den Ancón, von hier aus haben Sie einen fantastischen Blick auf die Stadt.
Foto: Andrea Klaussner

Verbringen Sie die Nacht in einem zentralen Hotel in Panama-Stadt. Wandern Sie zum Ancón-Hügel und genießen Sie den Blick auf das von Wolkenkratzern gesäumte Stadtbild und auf den Stadtteil Casco Antiguo, der eine Mischung aus verschiedenen Architekturstilen aufweist. Wenn Sie früher anreisen, empfehlen wir Ihnen einen Ausflug aus unserem Vorprogramm zur Erforschung der lokalen Flora und Fauna.

Steigen Sie auf den Ancón, von hier aus haben Sie einen fantastischen Blick auf die Stadt.
Steigen Sie auf den Ancón, von hier aus haben Sie einen fantastischen Blick auf die Stadt.
Foto: Andrea Klaussner
Entdecken Sie den charmanten Stadtteil Casco Antiguo.
Entdecken Sie den charmanten Stadtteil Casco Antiguo.
Foto: Shutterstock
Die Schleusen von Miraflores am Panamakanal.
Die Schleusen von Miraflores am Panamakanal.
Foto: Andrea Klaussner
Entdecken Sie den Panamakanal vom Schnellboot aus.
Entdecken Sie den Panamakanal vom Schnellboot aus.
Foto: Andrea Klaussner
Tag 2
Panamakanal, Panama
Erleben Sie den Panamakanal
Die Schleusen von Miraflores am Panamakanal.
Die Schleusen von Miraflores am Panamakanal.
Foto: Andrea Klaussner

Bevor wir an Bord des Schiffes gehen, besuchen wir die Schleusen und das Besucherzentrum in Miraflores und erfahren, wie riesige Schiffe durch dieses Wunderwerk der Technik manövriert werden. Genießen Sie ein Mittagessen mit Blick auf den Chagres-Fluss. Im Anschluß gehen wir an Bord von Schnellbooten und fahren auf dem Kanal zum Gatún-Sees. Hier können wir im Umfeld des Sees Affen und sogar Krokodile beobachten.

Tag 3
Auf See
Überquerung des Äquators
Beobachten Sie die vielfältige Vogelwelt von Deck aus.
Beobachten Sie die vielfältige Vogelwelt von Deck aus.
Foto: Andrea Klaussner

Genießen Sie die Entspannung auf See. Besuchen Sie die Vorträge unseres erfahrenen Expeditionsteams und halten Sie von Deck aus Ausschau nach Meerestieren und Seevögeln. Während wir den Äquator überqueren, findet die traditionelle Äquatortaufe statt, jene Zeremonie, um König Neptuns Segen zu erhalten. Wer weiß, vielleicht erscheint er sogar.

Beobachten Sie die vielfältige Vogelwelt von Deck aus.
Beobachten Sie die vielfältige Vogelwelt von Deck aus.
Foto: Andrea Klaussner
Freuen Sie sich auf das Fachwissen unserer Experten im Science Center.
Freuen Sie sich auf das Fachwissen unserer Experten im Science Center.
Foto: Agurtxane Concellon
Fischereihafen und Uferpromenade von Manta.
Fischereihafen und Uferpromenade von Manta.
Foto: Shutterstock
Montecristi – Heimat des Panama-Strohhuts.
Montecristi – Heimat des Panama-Strohhuts.
Foto: Jesper Nielsen
Erfahren Sie von lokalen Experten mehr über die Handwerkskunst.
Erfahren Sie von lokalen Experten mehr über die Handwerkskunst.
Foto: Camille Seaman
Tag 4
Manta, Ecuador
Made in Montecristi
Montecristi – Heimat des Panama-Strohhuts.
Montecristi – Heimat des Panama-Strohhuts.
Foto: Jesper Nielsen

Manta hat einen lebhaften Hafen mit Hochhäusern und wunderschönen Stränden. Sie können das Stadtmuseum besuchen, das Exponate einheimischer präkolumbianischer Kultur, eine Sammlung ecuadorianischer Kunst und ungewöhnliche, fantastische Fischfangutensilien ausstellt. Wir empfehlen einen Ausflug in das nahegelegene Montecristi, wo traditionelle, panamaische Strohhüte von Hand gefertigt werden.

Erkunden Sie die Gegend, die als Bananenhauptstadt der Welt bekannt ist.
Tag 5
Puerto Bolivar (Machala), Ecuador
Bananas, Beethoven und Vögel
Tag 5
Puerto Bolivar (Machala), Ecuador
Bananas, Beethoven und Vögel
Erkunden Sie die Gegend, die als Bananenhauptstadt der Welt bekannt ist.
Erkunden Sie die Gegend, die als Bananenhauptstadt der Welt bekannt ist.
Foto: Shutterstock

Puerto Bolivar gilt als Bananenhauptstadt der Welt, und Plantagen findet man hier im gesamten Umland. Etwa 80% aller ecuadorianischen Bananen werden von hier verschifft. Begleiten Sie uns auf einen optionalen Ausflug zu einer Bio-Plantage und erfahren Sie mehr über den einzigartigen Anbauprozess, den man hier anwendet: den Pflanzen wird klassische Musik vorgespielt. Im Anschluss erkunden wir das Vogelreservat Buenaventura, wo Sie Kolibris, Falken und Sittiche beobachten können. Ein weiterer optionaler Ausflug führt in den versteinerten Wald von Puyango mit seinen fossilen Bäumen, Blumen und Pflanzen.

Entdecken Sie den versteinerten Wald von Puyango.
Entdecken Sie den versteinerten Wald von Puyango.
Foto: Shutterstock
Halten Sie Ausschau nach der reichen Vogelwelt, darunter der farbenfrohe Kolibiri.
Halten Sie Ausschau nach der reichen Vogelwelt, darunter der farbenfrohe Kolibiri.
Foto: Shutterstock
Erkunden Sie das lebendige Guayaquil.
Erkunden Sie das lebendige Guayaquil.
Foto: shutterstock
Die mächtige Kathedrale der Stadt.
Die mächtige Kathedrale der Stadt.
Foto: shutterstock
Tag 6
Guayaquil, Ecuador
Ecuadors Metropole
Erkunden Sie das lebendige Guayaquil.
Erkunden Sie das lebendige Guayaquil.
Foto: shutterstock

Willkommen in der größten Stadt Ecuadors. Farbige Hütten bedecken die Berghänge, Hochhäuser säumen den Fluss Guayas und den Platz an der Uferpromenade, den Malecón 2000. Neben der imposanten Kathedrale befindet sich der „Leguan-Park“, benannt nach den zahmen Leguanen, die hier die Gärten bevölkern und gerne für ein Foto posieren.

Tag 7
Auf See
Ein entspannter Tag
Verwöhnen Sie sich mit einer Spa-Anwendung
Verwöhnen Sie sich mit einer Spa-Anwendung.
Foto: AgurtxaneConcellon

Verbringen Sie den Tag in aller Ruhe. Lassen Sie die bisherigen Erlebnisse Revue passieren und treffen Sie Ihre Mitreisenden in der komfortablen Lounge. Genießen Sie eine Spa-Anwendung im Wellnessbereich, entspannen Sie im Infinity-Pool, im Whirlpool oder besuchen Sie einen der vielen interessanten Vorträge.

Verwöhnen Sie sich mit einer Spa-Anwendung
Verwöhnen Sie sich mit einer Spa-Anwendung.
Foto: AgurtxaneConcellon
Spektatuläre Sonnenuntergänge auf See.
Spektatuläre Sonnenuntergänge auf See.
Foto: Shutterstock
Entdecken Sie die Ruinen des Chimú-Königreichs.
Entdecken Sie die Ruinen des Chimú-Königreichs.
Foto: Michael Zysman
Faszinierende alte Handwerkskunst.
Faszinierende alte Handwerkskunst.
Foto: Jess Kraft
Erfahren Sie mehr über die Bedeutung von Chan Chan.
Erfahren Sie mehr über die Bedeutung von Chan Chan.
Foto: Christian Wilkinson
Tag 8
Salaverry, Peru
Antikes Königreich
Faszinierende alte Handwerkskunst.
Faszinierende alte Handwerkskunst.
Foto: Jess Kraft

Unser nächster Hafen ist Salaverry, Ausgangspunkt für zwei optionale Ausflüge. Besuchen Sie das UNESCO- Weltkulturerbe Chan Chan (‘Sonne Sonne’), um die Ruinen der Lehmziegelstadt des alten Chimú-Königreichs zu sehen. Oder nehmen Sie teil an einer Tour zum Sonnen- und Mondtempel der Moche-Zivilisation. Dabei ist der Sonnentempel die größte Lehmziegelpyramide Perus.

Erfahren Sie mehr über die lokale Kultur im Heiligen Tal.
Tag 9
Callao/Lima/Cusco/Sacred Valley
UNESCO-Welterbe und antike Geschichte
Tag 9
Callao/Lima/Cusco/Sacred Valley
UNESCO-Welterbe und antike Geschichte
Erfahren Sie mehr über die lokale Kultur im Heiligen Tal.
Erfahren Sie mehr über die lokale Kultur im Heiligen Tal.
Foto: shutterstock

Gegen Mittag gehen Sie von Bord und fahren zum Flughafen Lima für Ihren Flug nach Cusco. Auf dem Weg zum Flughafen wird Ihnen ein Lunchpaket zur Verfügung gestellt. Nach der Ankunft in Cusco treffen Sie den lokalen Reiseleiter und fahren weiter zum Tambo del Inka Resort im Heiligen Tal zum Abendessen und zur Übernachtung.

Übernachtung in einer landschaftlich reizvollen Umgebung.
Übernachtung in einer landschaftlich reizvollen Umgebung.
Foto: shutterstock
Erleben Sie die Erhabenheit von Machu Picchu.
Erleben Sie die Erhabenheit von Machu Picchu.
Foto: shutterstock
Besuchen Sie die alte Inkastadt Ollantaytambo.
Besuchen Sie die alte Inkastadt Ollantaytambo.
Foto: shutterstock
In der uralten Inkastadt bleibt die Geschichte lebendig.
In der uralten Inkastadt bleibt die Geschichte lebendig.
Foto: shutterstock
Tag 10
Sacred Valley/Machu Picchu/Sacred Valley
Die Pracht von Machu Picchu
Besuchen Sie die alte Inkastadt Ollantaytambo.
Besuchen Sie die alte Inkastadt Ollantaytambo.
Foto: shutterstock

Nach dem Frühstück erwartet Sie ein unvergesslicher Höhepunkt. Zuerst besuchen wir Ollantaytambo, eine Inkastadt, die ihren Namen mit der beeindruckenden Steinfestung teilt, die sich an einer massiven Klippe oberhalb der Siedlung befindet. Diese Festung war die Hauptverteidigung des Tals gegen das rivalisierende Volk der Antis und war der Ort des größten Sieges der Inkas gegen die Spanier während der Eroberungsfeldzüge. Dieses riesige Gebäude aus rosafarbenem Granit war einst ein blühender Komplex aus Bädern, Tempeln und Militärkasernen. Anschließend fahren Sie zum nahegelegenen Bahnhof, um in den Luxuszug Hiram Bingham nach Machu Picchu zu steigen. Wir genießen ein köstliches Mittagessen, während wir über die spektakulären Aussichten staunend nach Machu Picchu reisen.

Endlich erreichen wir das mystische Machu Picchu. Diese versteckte Stadt mit Blick auf den wütenden Urubamba-Fluss war jahrhundertelang durch dichte Weinreben und Bäume vor der Entdeckung geschützt. Heute ist es eines der großen Reiseziele der Welt. Noch immer verbirgt die Stadt Machu Picchu Geheimnisse vom Aufstieg und Fall. Der Grund ist, dass die Inkas keine schriftlichen Aufzeichnungen hinterließen. Erkunden Sie die Ruinen der Stadt, fühlen Sie ihren Pulsschlag und stellen Sie sich das Leben der Priester, Handwerker und Diener vor, die diesen magischen Ort bewohnten. Ausgrabungen an der Stätte brachten Skelette, Artefakte und Wollkleidung zutage. Die berühmte Präzision mit der die Inka ihre Mauern errichteten ist wirklich beeindruckend. Nach diesem unvergesslichen Tag können Sie noch eine Tasse Tee in der Machu Picchu Sanctuary Lodge genießen, bevor es mit dem Zug zurück zum Tambo del Inka Resort geht. Freuen Sie sich auf einen weiteren erholsamen Abend und die Übernachtung.

Tag 11
Heiliges Tal/Cusco/Lima
Zentrum des Inkareiches
Besuchen Sie die barocke Kathedrale in Cusco.
Besuchen Sie die barocke Kathedrale in Cusco.
Foto: Shutterstock

Nach dem Frühstück fahren wir nach Cusco, wo wir die Festung Sacsayhuaman besuchen. Sacsayhuaman liegt strategisch günstig auf einem Hügel mit Blick auf Cusco und wurde wie viele andere Inka-Bauten ohne Mörtel gebaut. Dennoch sitzen die riesigen Steine (teilweise 200 Tonnen schwer) so dicht, dass nicht einmal ein Grashalm dazwischen passt. Die Handwerkskunst ist ein perfektes Beispiel für die ausgefeilten Bautechniken und architektonischen Fähigkeiten der Inkas. Weiter geht es zur prächtigen Barockkathedrale, die Mitte des 15. Jahrhunderts auf den Fundamenten eines Inka-Palastes erbaut wurde.

Anschließend steht Koricancha auf dem Programm, wo wir das schöne Dominikanerkloster Santo Domingo bewundern, das auf den Fundamenten des Sonnentempels erbaut wurde, dem wichtigsten Tempel des Inkareichs.

Genießen Sie das Mittagessen in einem lokalen Restaurant.

Transfer zum Flughafen und Flug nach Lima. Nach der Ankunft in Lima treffen Sie den lokalen Reiseleiter und fahren zum Swissotel.

Genießen Sie den Abend mit Übernachtung in der Hauptstadt Perus.

Besuchen Sie die barocke Kathedrale in Cusco.
Besuchen Sie die barocke Kathedrale in Cusco.
Foto: Shutterstock
Das elegante Kloster Santo Domingo.
Das elegante Kloster Santo Domingo.
Foto: Andrea Klaussner
Spaziergang auf der historischen Plaza de Armas.
Spaziergang auf der historischen Plaza de Armas.
Foto: Andrea Klaussner
Tag 12
Lima
Das koloniale Lima
Das elegante Kloster Santo Domingo.
Das elegante Kloster Santo Domingo.
Foto: Andrea Klaussner

Wenn es die Zeit erlaubt, sollten Sie sich nach dem Frühstück im Hotel auf den Weg machen, um das faszinierende Lima auf eigene Faust zu entdecken. Die Stadt und ihre Umgebung sind geschichtsträchtig. Im Norden liegt Caral, die als die älteste Stadt Amerikas gilt und im Süden die archäologische Stätte Pachacamac. Lima wurde 1542 von den spanischen Konquistadoren gegründet. Die Regierung des Vizekönigreich Peru baute bedeutende Kirchen, Klöster und Herrenhäuser in der Stadt. Heute gehört das historische Zentrum von Limas zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Hurtigruten bietet Ihnen einzigartige Expeditions-Seereisen zu einigen der abgelegensten und unberührtesten Gewässer der Welt. Wie bei allen Expeditionen bestimmen die Elemente wie Wetter, Eis- und Seebedingungen am Ende den Ablauf. Die Sicherheit und ein unvergleichliches Reiseerlebnis für unsere Gäste haben bei uns oberste Priorität. Alle unsere Reiserouten sind exemplarisch und werden kontinuierlich angepasst. Dies kann durch unerwartete Wetter- und Seebedingungen erfolgen – oder weil die Natur und Tierwelt überraschende Möglichkeiten zur Beobachtung bieten. Deshalb nennen wir es eine Expeditionsreise.
Verfügbarkeit und Preise prüfen

Leistungen

Leistungen

Hotel

  • 1 Ü/F in Panama-Stadt vor der Reise

Transfers

  • Transfer vom Hotel zum Schiff in Panama-Stadt, inkl. Ausflug

Land-Programme Peru/Machu Picchu nach der Seereise

  • 2 x Ü/HP im Tambo del Inka Resort
  • 1 x Ü/F in Lima,
  • 3-gängiges Mittag- und Abendessen an den Tagen 11, 12 sowie Lunchpaket an Tag 10
  • Flug von Lima nach Cusco und zurück in der Economy-Class
  • Alle Transfers, Ausflüge und Mahlzeiten wie beschrieben inklusive einer englischsprachigen Reiseleitung
  • Eintritte gemäß Programm

Expeditions-Seereise

  • Hurtigruten Expeditions-Seereise in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Frühstück, Mittag- und Abendessen inkl. Getränke (Bier und Hauswein, Softdrinks und Wasser) in den Restaurants Aune und Fredheim
  • À-la-carte-Restaurant Lindstrøm für Suite-Gäste (für alle anderen Gäste gegen Aufpreis möglich)
  • Wasser, Kaffee und Tee ganztägig an Bord verfügbar
  • Kostenloses WLAN an Bord für alle Gäste. Bitte beachten Sie, dass wir in abgelegenen Gebieten mit begrenzter Verbindung fahren. Streaming wird nicht unterstützt.
  • Wiederverwendbare Aluminium-Wasserflasche, die an Nachfüllstationen an Bord befüllt werden kann
  • Deutsch-/englischsprachiges Expeditionsteam, das Aktivitäten an Bord und an Land organisiert und begleitet
  • Auswahl an im Preis inbegriffenen Erkundungstouren
  • Kostenlose wind- und regenabweisende Expeditionsjacke

Aktivitäten an Bord

  • Die Experten des Expeditionsteams halten ausführliche Vorträge zu einer Vielzahl von Themen
  • Nutzung des Science Center mit einer umfangreichen Bibliothek und modernen Mikroskopen für biologische und geologische Untersuchungen
  • Das Citizen Science Programm ermöglicht den Gästen die Teilnahme an wissenschaftlichen Forschungsarbeiten
  •  Ein professioneller Bordfotograf erklärt Tipps und Tricks für optimale Landschafts- und Tieraufnahmen
  •  Nutzung von Whirlpools, Panorama-Sauna, Outdoor- und Indoor-Fitnessraum sowie des Outdoor Runningtracks
  •  Treffen mit der Crew, um den Tag Revue passieren zu lassen und sich auf den kommenden Tag vorzubereiten

Aktivitäten an Land

  • Verleih von Stiefeln, Trekkingstöcken und Ausrüstung für Aktivitäten
  • Vor den Anlandungen helfen Ihnen Expeditionsfotografen bei den Kameraeinstellungen

Nicht inbegriffen

  • Internationale Flüge
  • Reiseversicherung
  • Gepäckträger-Service
  • Optionale Ausflüge an Land mit unseren Partnerunternehmen
  • Optionale Aktivitäten in kleinen Gruppen mit dem Expeditionsteam
  • Optionale Anwendungen im Wellness- und Spa-Bereich

Hinweise

  • Alle geplanten Aktivitäten sind abhängig von den Wetterbedingungen
  • Änderungen bei Ausflügen und Aktivitäten vorbehalten
  • Lesen Sie alle Einreisebestimmungen für Ihre Reise
  • Keine Trinkgelder
  • Wichtiger Hinweis: Die Landausflüge in Peru finden an sehr hochgelegenen Orten statt (die Stadt Cuzco liegt in rund 3.350 Meter Höhe) und erfordert ein gewisses Level an körperlicher Fitness.

Schiffe

A large boat in a body of water with a mountain in the background

MS Fridtjof Nansen

Baujahr 2020
Werft Kleven Yards, Norway
Reisende 530 (500 in der Antarktis)
BRZ 20.889
Länge 140 m
Breite 23,6 m
Geschwindigkeit 15 Knoten

MS Fridtjof Nansen ist das neueste Mitglied der Hurtigruten Flotte von maßgefertigten Schiffen und das zweite Expeditionsschiff der nächsten Generation. Sie wird einige der spektakulärsten Ecken der Welt erkunden.

Mehr erfahren über MS Fridtjof Nansen

MS Roald Amundsen

Baujahr 2019
Werft Kleven Yards
Reisende 530 (500 in der Antarktis)
BRZ 20.889 t
Länge 140 m
Breite 23,6 m
Geschwindigkeit 15 Knoten

Im Jahr 2019 erweiterte Hurtigruten seine Flotte um ein brandneues Schiff: MS Roald Amundsen. Das hochmoderne Schiff verfügt über eine neue, besonders umweltfreundliche und nachhaltige Hybridtechnologie, die den Kraftstoffverbrauch deutlich reduzieren wird – und dabei der Welt beweist, dass Hybridantrieb bei großen Schiffen möglich ist.

Mehr erfahren über MS Roald Amundsen

Rotes Schiff in einem Gewässer
Verfügbarkeit und Preise prüfen