Inka-Kultur und Tierwelt - Höhepunkte der Andenküste

Valparaiso - Lima

Die Fahrt entlang der Westküste von Südamerika gibt Ihnen die einzigartige Gelegenheit, faszinierende archäologische Stätten und die Geheimnisse untergegangener Kulturen zu erforschen. Besuchen Sie die Festung Sacsayhuamán, Ollantaytambo und die prächtige Ruinenstadt Machu Picchu, bevor die Expedition in Lima endet.

  • Sehen Sie einige der wichtigsten und faszinierendsten antiken Stätten in Südamerika
  • Entdecken Sie die Geheimnisse der Inkas und anderer untergangener Kulturen
  • Besuchen Sie aufregende Städte, Nationalparks und wunderschöne Inseln
  • Sehen Sie die Nazca-Linien, Machu Picchu und andere Höhepunkte der Inka-Kultur

Reisebeschreibung

Erkunden Sie einige der faszinierendsten Ruinen des Inka-Reiches, dem größten Reich im präkolumbischen Amerika. Wir fahren entlang der Küste, um einige der Highlights zu besichtigen. Beginnend in Valparaíso, Chile, geht es zum Nationalreservat Pinguino de Humboldt, um einen Blick auf Pinguine, Schildkröten, Delfine, Wale und Vögel zu werfen.

Bewundern Sie die Tierwelt und die Landschaft von "Perus Galapagos" oder die Nazca-Linien

Machen Sie mit uns einen Ausflug zu einer der Naturschönheiten der Region, den Ballestas Inseln. Oft als "Perus Galapagos" bezeichnet, beheimaten die vulkanischen Inseln eine Reihe von Wildtieren und außergewöhnlichen Landschaften. Auf einem optionalen Ausflug können Sie auch die berühmten Nazca-Linien sehen. Diese Linien geben seit mehr als 80 Jahren Rätsel auf. Entdeckt wurden sie nahe der modernen Stadt Nazca, über 200 Meilen südöstlich von Lima, Peru. Insgesamt gibt es über 800 Linien, 300 geometrische Figuren und 70 Tier- und Pflanzenmuster, auch Biomorphe genannt.

Entdecken Sie das großartige Machu Picchu

Gehen Sie in Lima von Bord, um an Land weitere Abenteuer zu erleben. Erkunden Sie die beeindruckendsten Siedlungen der Inkas: die Festung Sacsayhuamán, Ollantaytambo und die Ruinen des spektakulären Machu Picchu.

Leistungen

• Hurtigruten Expeditions-Seereise in der gebuchten Kabinenkategorie inklusive Vollpension an Bord
• 1 Übernachtung in Lima und 2 Übernachtungen auf der Hacienda Urubamba vor Reisebeginn inklusive Frühstück
• Drei-Gänge-Mittag- und Abendessen an Tag 1 und 2 sowie Lunchbox an Tag 3
• Economy Hin- und Rückflug Lima-Cusco-Lima
• Sämtliche Transfers und Zugfahrten wie beschrieben inklusive deutsch-/englischsprachiger Leitung
• Eintrittspreise gemäß Reiseprogramm
• Wind- und wasserfeste Jacke
• Anlandungen mit kleinen Booten und Aktivitäten an Bord und an Land
• Erfahrenes, deutsch-/englischsprachiges Expeditionsteam, das auch Vorträge hält und Anlandungen und Aktivitäten begleitet
• Tee und Kaffee kostenlos

Nicht enthalten:

• Internationale Flüge
• Reiseversicherung
• Gepäckabfertigung
• Optionale Ausflüge und Trinkgelder

Hinweis

Für diese Reise ist eine Gelbfieberimpfung vorgeschrieben. Die Impfung muss mindestens 10 Tage vor Abreise erfolgt sein und im Impfpass eingetragen werden. Andernfalls greift der Impfschutz nicht und die Einreise wird verweigert.

Ähnliche Reisen

Reiseverlauf

Reiseverlauf

Auf dieser Expedition geben die Elemente den Ton an: Wetter, Wind und Eis bestimmen am Ende den Ablauf. Da Sicherheit oberste Priorität hat, richtet der Kapitän die Reiseroute nach den Gegebenheiten aus. Deshalb kann die angegebene Route nur eine Vorstellung vermitteln – jede Expedition mit Hurtigruten ist eben einzigartig.

19. März 2019

Ort der Abfahrt Valparaíso, Chile
Tag 1
day01_valparaiso-chile_1200x600_valparaiso.jpg

“Das Juwel des Pazifiks"


Ort: Valparaíso, Chile

Unsere Expedition beginnt in der farbenprächtigen und poetischen Stadt Valparaíso. Eine der besten Möglichkeiten, diese malerische Stadt zu entdecken, ist die Fahrt mit ihren Standseilbahnen. Die historischen "Ascensores", die rund um die Stadt auf den teils sehr steilen Hügeln verteilt sind, ermöglichen eine weitläufige Sicht auf die Bucht und die vielen bunten Häuser - ein wahres Farb- und Lichtspiel. Bummeln Sie durch die schmalen Straßen, erklimmen Sie endlose Treppen und entdecken Sie hinter jeder Ecke etwas Neues: ein schönes Gebäude, eine bemerkenswerte Kunstgalerie oder eine kleine gastronomische Entdeckung. Vergessen Sie nicht, den Hafen und die Angelpiere zu erkunden – dort bekommen Sie ein echtes Gefühl für Chiles schrullige, seemännische Seite. Kaufen oder probieren Sie frisch gefangene Meeresfrüchte auf dem Markt und genießen Sie das Geplänkel der Fischer. Wir empfehlen außerdem einen Besuch des historischen Viertels, eine UNESCO-Welterbestätte, bevor Sie auf MS Fram an Bord gehen.

Tag 2
day02_islachanaral-chile_1200x600_humbolt_penguins_shutterstock_223714084.jpg

Das Zuhause der Humboldt-Pinguine


Ort: Insel Chañaral

Südwärts erreichen wir die Insel Chañaral. Zusammen mit der Insel Choros und der Insel Damas bilden diese drei Inseln das Nationalreservat Pinguino de Humboldt. Hier gibt es eine beeindruckende Pflanzenvielfalt, aber die berühmtesten Einwohner sind die Humboldt-Pinguine, die hier nisten und nach der Strömung benannt sind, in der sie leben. Um die Insel Chañaral können Sie häufig auch größere Kolonien von Seelöwen, Fischottern, Magellan-Pinguinen, Ilacas und Tümmlern beobachten. Im Sommer tauchen möglicherweise seltenere Besucher wie Meeresschildkröten, Delfine, Wale, Albatrosse oder Kormorane auf. Ebenfalls gibt es eine große Anzahl geschützter Vogelarten wie den Garnot-Lummensturmvogel, die Buntscharbe und die Guanoscharbe.

Tag 3-5
day03-05_atsea_r7d1067.jpg

Vorträge auf See


Ort: Auf See

Erfahren Sie mehr über die südamerikanische Geschichte, ihre uralten Zivilisationen und Kulturen. Die Blütezeit der Inka im alten Peru begann 1.400 v. Chr. Das Inka-Reich breitete sich über 4.000 Kilometer von Ecuador bis Chile aus. Es war das größte Reich, das es jemals in Amerika gab und seinerzeit sogar das größte der Welt. Sein Untergang wurde durch die spanischen Eroberer im Jahre 1532 besiegelt. Unerschrocken besiedelten die Inka-Stämme die oft raue Welt der Anden. Sie machten die unterschiedlichen Regionen wie Ebenen, Berge, Wüsten und tropische Dschungel nutzbar. Wo auch immer sie siedelten entstanden außergewöhnliche und beeindruckende Bauten. Sie passten sich den natürlichen landschaftlichen Gegebenheiten an, legten Terrassen an, bauten Straßen und gründeten Siedlungen auf Berggipfeln. Damit beeindrucken sie noch heute die Besucher. Während dieser Tage auf See können Sie noch mehr über das faszinierende Leben der Inkas und weiterer uralter Kulturen erfahren: bei unseren Vorträgen an Bord.

Tag 6
day06_sanmartin-peru_shutterstock_127750193.jpg

Nazca-Linien, Ballestas Inseln oder Tambo Colorado


Ort: San Martin, Peru

Puerto General San Martin ist das Tor zu den berühmten und mysteriösen Nazca-Linien und Geoglyphen. Diese Scharrbilder sind zwischen 500 v. Chr. und 500 n. Chr. entstanden. Sie sind am Boden so schwer auszumachen, dass sie vor den 1930er Jahren kaum bekannt waren. Bis sie von Flugzeugen aus, die nach Wasser suchten, entdeckt wurden. Die Figuren teilen sich in zwei Kategorien ein: die Biomorphen und die Geoglyphen. Die Biomorphen zeigen ungefähr 70 verschiedene Tier- und Pflanzenarten, wie zum Beispiel eine Spinne, ein Kolibri, ein Affe und einen über 300 Meter großen Pelikan. Die Geoglyphen hingegen zeigen geometrische Formen wie Geraden, Dreiecke, Spiralen, Kreise und Trapeze. Die längste Gerade erstreckt sich über 14 Kilometer auf einer flachen Ebene. Die mysteriösen Linien müssen Sie aus der Luft gesehen haben. Zögern Sie nicht, nehmen Sie an unserem Ausflug teil und betrachten Sie diese mysteriösen und beeindruckenden Linien aus der Vogelperspektive. Sie können auch mit uns einen Ausflug zu einer der schönsten Naturattraktion dieser Region unternehmen. Die Ballestas Inseln werden oft als "Perus Galapagos" bezeichnet. Diese vulkanischen Inseln sind die Heimat einer großen Vielfalt von Wildtieren und atemberaubender Landschaften. Eine weitere interessante und zudem lehrreiche Exkursion ist unser Ziel Tambo Colorado. Dies ist die einzige Inka-Siedlung, die vollständig aus Lehmziegeln und gepresster Erde besteht, und seine Lehmgebäude sind die am besten erhaltenen in Peru. Die Gebäude haben keine Dächer mehr, aber in den Wänden sind Nischen, die in rot (daher der Website-Name Colorado = rot), weiß und gelb gestrichen sind.

Tag 7
day07_callao-lima,peru_pachacamac_lima_peru_shutterstock_135292439.jpg

Sehen Sie den Ort des “zufriedenen Falken”


Ort: Callao/Lima

Callao liegt etwas außerhalb von Lima und ist eine wichtige Handelsroute für den Im- und Export Perus. Hier endet Ihre Seereise - und das Landabenteuer beginnt! Nach der Ausschiffung werden Sie von Lima nach Cusco gebracht. Genießen Sie das Mittagessen bevor Sie eine der beeindruckendsten Inka-Siedlungen der Gegend besuchen, die Festung Sacsayhuamán. Sacsayhuamán bedeutet "zufriedener Falke". Der Falke bewachte die Hauptstadt des Reiches, und der Name macht auch Sinn, da man Cusco vom Hügel, auf dem diese Festung gebaut wurde, überblicken kann. Der Bau dauerte mehr als 70 Jahre und erforderte den Arbeitseinsatz von 20.000 Männern: für die Fundamente, zum Steine schlagen, den Transport von Materialien, Schnitzarbeiten und das Setzen der Steine. Wie bei vielen anderen Gebäuden der Inkas wurde auch hier ohne Mörtel gebaut. Dennoch liegen die massiven Steine so eng aneinander, dass man nicht einmal einen Grashalm dazwischen durchziehen könnte. Diese Handwerkskunst ist ein erstaunliches Beispiel für die hochentwickelte Bauweise und architektonischen Fähigkeiten der Inkas. Am Nachmittag fahren wir weiter zur Hacienda Urubamba im Heiligen Tal für das Abendessen und Übernachtung.

Tag 8
day08_ollantaytamboandmachupicchu_1200x600_inca_machu_picchu_peru_shutterstock_86247328.jpg

Die Höhepunkte des Inka-Reiches


Ort: Ollantaytambo und Machu Picchu

Nach dem Frühstück erwartet Sie ein weiterer Tag mit vielen Höhepunkten. Zuerst der Besuch von Ollantaytambo. Diese Inkastadt teilt ihren Namen mit den gewaltigen Steinterrassen, die die Felsen emporklettern und die Stadt überragen. Die Festung war die Hauptverteidigung des Tales gegen die Antis und Ort des größten Sieges gegen die Spanier während der Eroberungskriege. Gebaut aus rosafarbenem Granit, war diese riesige Anlage einst ein blühender Komplex von Bädern, Tempeln und Militärkasernen. Als nächstes geht es zum nahe gelegenen Bahnhof. Hier nehmen wir den Luxuszug Hiram Bingham nach Machu Picchu. Ein schmackhafter Brunch wird serviert, während wir die spektakuläre Aussicht genießen. Die Stadt Machu Picchu bietet einen Blick auf den wilden Urubamba-Fluss. Sie wurde inmitten eines Urwaldes auf dem Berg entdeckt und wird immer das Geheimnis ihres Aufstiegs und Falles wahren - die Inkas hinterließen keine schriftlichen Aufzeichnungen. Erkunden Sie die Ruinen der Stadt, fühlen Sie ihren Puls und stellen Sie sich das Leben der Priester, Handwerker und Dienerschaft vor, die diesen unglaublichen Ort bewohnten. Ausgrabungen am Standort haben Skelette, Artefakte und Wollkleidung, aber kein Gold offenbart. Die gleichen präzisen Steinkonstruktionen wie in anderen Inka-Stätten existieren auch hier. Nach dem Spaziergang können Sie den Tee in der Machu Picchu Sanctuary Lodge genießen, bevor wir zur Hacienda Urubamba zurückkehren und hier noch einen schönen Abend und eine Nacht verbringen.

Tag 9
day09-10_lima-cusco_peru_cusco_sacsayhuaman_shutterstock_274972637.jpg

Das Zentrum des Inka-Reiches


Ort: Cusco/Lima

Nach dem Frühstück fahren wir weiter nach Cusco, dem Zentrum des Inka-Reiches. Hier sehen Sie die prächtige barocke Cusco-Kathedrale, die Mitte des 15. Jahrhunderts auf den Fundamenten eines Inka-Palastes erbaut wurde. Viele der im Bau verwendeten Steine wurden aus der nahe gelegenen Festung Sacsayhuaman geplündert. Weiter geht es nach Koricancha, um das herrliche Dominikanerkloster Santo Domingo zu bewundern, das auf den Fundamenten des Tempels der Sonne, dem bedeutendsten Tempel im Reich der Inkas, errichtet wurde. Das gewölbte, mörtellose Mauerwerk am westlichen Ende der Kirche gilt als eines der größten vorhandenen Exemplare ihrer Baukunst. Nach einem weiteren Erkundungstag bringen wir Sie zum Flughafen und Sie fliegen nach Lima. Diese Stadt versprüht Eleganz - vor allem im kolonialen Stadtkern. Lima ist voll mit Kultur und Geschichte, mit hervorragenden Museen sowie feinen spanischen Kirchen im Zentrum und bemerkenswerten Herrenhäusern in den wohlhabenden Vororten von Barranco und Miraflores. Genießen Sie den Abend und testen Sie einige der herausragenden Restaurants und das lebhafte Nachtleben, bevor Sie zurück in Ihr Hotel gehen.

Tag 10
day01_lima_church_lima_peru_shutterstock_168392744.jpg

Rückflug


Ort: Lima

Genießen Sie Ihr Frühstück, bevor es nach Hause geht.

28. März 2019

Ort Lima
An Bord Vor- und Nachprogramm

An- und Abreise

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Flüge und Flughafentransfers für Ihre Reise mit Hurtigruten hinzubuchen möchten.

Weiter