Covid-19: Wichtige Informationen
Expeditions

Südamerika-Seereisen

Erforschen Sie die Pazifikküste Südamerikas mit ihrer exotischen Tierwelt und den Relikten alter Zivilisationen aus nächster Nähe

Alle Expeditions-Seereisen sehen

Südamerika-Seereisen

Erforschen Sie die Pazifikküste Südamerikas mit ihrer exotischen Tierwelt und den Relikten alter Zivilisationen aus nächster Nähe

Alle Expeditions-Seereisen sehen

Mit Hurtigruten nach Südamerika

Südamerika ist eine Region, die neben den archäologischen Schätzen großer Zivilisationen und kolonialen Einflüssen, auch noch die majestätischen Gebirgszüge der Anden, sowie die Fjorde und Gletscher Patagoniens zu bieten hat. In den vielen Nationalparks und Naturschutzgebieten der Region finden Sie eine beeindruckende Artenvielfalt.

Unsere Expeditions-Seereisen bringen Sie nach Chile, Costa Rica, Ecuador, Panama und Peru. Unser kompetentes Expeditionsteam hilft Ihnen dabei, die Geschichte und die Tierwelt der einzelnen Gebiete zu entdecken. Jede einzelne Expeditions-Seereise beinhaltet eine Mischung aus Natur und Kultur, lehrreichen Erfahrungen und aktiven Erkundungen sowie Wanderungen und anderen Aktivitäten, um die Pazifikküste Südamerikas wirklich eingehend zu erkunden.

Wir haben auch dafür gesorgt, dass Sie bei einigen Reisen die Möglichkeit haben, zusätzlich einen dieser legendären Höhepunkte auszuwählen: die „Verlorene Stadt“ Machu Picchu, die einzigartige Tierwelt der Galápagos-Inseln oder eines der größten Wunderwerke der modernen Baukunst – den Panamakanal.

Reiseführer Südamerika
  • Historic signs in Cape Horn Chile
  • Ein schneebedeckter Berg
  • An island in the middle of a body of water
  • Tortoise in the Galapagos Islands
  • Colourful beach in Puerto Madryn Argentina

Foto: Andrea Klaussner und Karsten Bidstrup

Gründe für eine Seereise nach Südamerika

Nur wenige Orte auf der Erde bieten eine so reiche Artenvielfalt wie Südamerika. Besichtigen Sie die archäologischen Schätze großer antiker Zivilisationen – insbesondere die der Inka. Entdecken Sie die unglaubliche Artenvielfalt der Regenwälder, Mangroven und Küstenebenen. Entspannen Sie sich an idyllischen Stränden und erleben Sie den faszinierenden Schmelztiegel der verschiedenen Kulturen, von denen die lebhaften Dörfer und Städte geprägt sind.

Wählen Sie aus einem breiten Angebot an Routen, die Sie zu Reisezielen in Chile, Costa Rica, Ecuador, Panama und Peru führen. Bei einigen Expeditions-Seereisen haben Sie auch die Möglichkeit, zusätzlich einen dieser legendären Höhepunkte auszuwählen: die „Verlorene Stadt“ Machu Picchu, die einzigartige Tierwelt der Galápagos-Inseln oder eines der größten Wunderwerke der modernen Baukunst – den Panamakanal.

Gründe für eine Seereise nach Südamerika

Nur wenige Orte auf der Erde bieten eine so reiche Artenvielfalt wie Südamerika. Besichtigen Sie die archäologischen Schätze großer antiker Zivilisationen – insbesondere die der Inka. Entdecken Sie die unglaubliche Artenvielfalt der Regenwälder, Mangroven und Küstenebenen. Entspannen Sie sich an idyllischen Stränden und erleben Sie den faszinierenden Schmelztiegel der verschiedenen Kulturen, von denen die lebhaften Dörfer und Städte geprägt sind.

Wählen Sie aus einem breiten Angebot an Routen, die Sie zu Reisezielen in Chile, Costa Rica, Ecuador, Panama und Peru führen. Bei einigen Expeditions-Seereisen haben Sie auch die Möglichkeit, zusätzlich einen dieser legendären Höhepunkte auszuwählen: die „Verlorene Stadt“ Machu Picchu, die einzigartige Tierwelt der Galápagos-Inseln oder eines der größten Wunderwerke der modernen Baukunst – den Panamakanal.

Die wunderbare Landschaft der Anden

Abhängig von Ihrer Reiseroute erkunden Sie die pazifischen Küstenebenen, Mangroven- und Tropenwälder der Länder im Norden Lateinamerikas oder besichtigen die Gletscherlandschaften des Torres del Paine Nationalparks und die chilenischen Fjorde von Patagonien. Erleben Sie Naturschutzgebiete wie den Nationalpark Manuel Antonio in Costa Rica oder beeindruckende Archipele wie die Islas Ballestas in Peru, die Isla de la Plata in Ecuador und die berühmten Galápagos-Inseln.

Eine unglaubliche Artenvielfalt

Von allen Regionen der Welt bietet Südamerika mit seiner unerreichten Anzahl an Pflanzen- und Tierarten, von denen viele ausschließlich hier vorkommen, die größte Artenvielfalt. Die Galápagos-Inseln allein sind schon eine wahre Fundgrube an seltenen endemischen Tierarten. Halten Sie Ausschau nach Tieren wie dem Andenkondor, Blaufußtölpeln, Grünen Meeresschildkröten, Leguanen, Riesenschildkröten, Guanakos, Totenkopfäffchen, Faultieren und vielen weiteren Arten.

Kulturelle Vielfalt

Südamerika ist ein faszinierender Schmelztiegel der Kulturen. Sehen Sie dabei zu, wie der echte Panamahut in Ecuador auch heute noch von Hand gewebt wird. Besuchen Sie die afro-kolumbianische Gemeinde von Bahía Solano, treffen Sie im Dschungel des Darien Nationalparks die einheimischen Embera oder betreten Sie die auf dem Titicacasee treibenden Schilfinseln des Uru-Volkes.

Verlorene Reiche

Lange vor der Kolonialzeit wurde die Region von den großen präkolumbischen einheimischen Zivilisationen beherrscht – den Moche, den Chimú, den Quechua und natürlich den berühmtesten von allen, den Inka. Entdecken Sie die uralten Ruinen von Stadtkomplexen, Sonnengöttern gewidmeten Pyramidentempeln und beeindruckenden Festungen. Die Gegend von Pisco, in der Nähe von Nazca, ist berühmt für ihre geheimnisvollen Geoglyphen, aber nur wenige Orte sind so legendär und imposant wie das hoch über dem Heiligen Tal gelegene Machu Picchu.

Das Zeitalter der Entdeckungen

Spanische Konquistadoren erreichten den Kontinent im späten 15. und im 16. Jahrhundert und die kolonialen Einflüsse spiegeln sich noch heute in der wunderschönen Architektur wider. Einige der besten Beispiele für den Neo-Kolonialstil findet man in der UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt Valparaíso, in La Serena, der „Stadt der Kirchen“ in Chile, sowie im historischen Stadtzentrum von Lima in Peru, das ebenfalls zum Weltkulturerbe zählt.

Kulinarische Genüsse

Lima ist quasi das Herz der Gastronomieszene Südamerikas und bietet eine köstliche Vielfalt an Street Food und feinen Restaurants. Wer frischen Fisch liebt, darf sich Ceviche und Tiradito auf keinen Fall entgehen lassen. Genießen Sie die spezielle chinesisch-peruanische Küche namens Chifa und kosten Sie Picarones, ein Dessert mit afrikanischen Elementen, das aus Kürbisteig und Rohrzucker zubereitet wird. Gönnen Sie sich zum Abschluss dann noch einen Pisco Sour mit lokalem Branntwein.

Seereisen

Einzigartige Tierwelt

Wenn Sie von Costa Rica nach Chile reisen, sehen Sie Wüsten- und Küstenebenen, Mangroven und Regenwälder. Hier leben häufig Affen, Guanakos, Faultiere, Gürteltiere, Nasenbären und Leguane.

Vögel sind ebenfalls in großer Zahl vorhanden, besonders auf den entlegenen Inseln, die als Nistplätze dienen. Vom winzigen Kolibri bis zum mächtigen Andenkondor – die Meeresklippen und Regenwälder Südamerikas sind die Heimat von mehr als 3.000 Vogelarten.

Einzigartige Tierwelt

Wenn Sie von Costa Rica nach Chile reisen, sehen Sie Wüsten- und Küstenebenen, Mangroven und Regenwälder. Hier leben häufig Affen, Guanakos, Faultiere, Gürteltiere, Nasenbären und Leguane.

Vögel sind ebenfalls in großer Zahl vorhanden, besonders auf den entlegenen Inseln, die als Nistplätze dienen. Vom winzigen Kolibri bis zum mächtigen Andenkondor – die Meeresklippen und Regenwälder Südamerikas sind die Heimat von mehr als 3.000 Vogelarten.

Lamas

Die legendären Lamas, Alpakas, Vicuña und Guanakos von Südamerika gehören allesamt zur Familie der Kamele und gelten als Varianten des Lamas. Bei den zwei letzteren handelt es sich um wilde Tiere, während Lamas und Alpakas in Herden gezüchtet werden. Alpakas haben feines, zotteliges Fell, das sich zu hochwertiger Wolle verarbeiten lässt, während sich Lamas aufgrund ihrer Körpergröße und Robustheit gut eignen, um Lasten zu transportieren.

Galápagos-Riesenschildkröte

Diese berühmten Schildkröten haben sich vor 2 bis 3 Millionen Jahren auf den Galápagos-Inseln angesiedelt. Es kommen zwei verschiedene Panzerarten vor: in Kuppelform und in Sattelrückenform. Heute leben auf den Inseln etwa 20.000 bis 25.000 Riesenschildkröten. Die pflanzenfressenden Reptilien können bis zu 220 kg schwer und bis zu 150 Jahre alt werden. 16 Stunden des Tages verbringen sie ruhend.

Leguane

Diese ruhigen und sanftmütigen Reptilien sind in Südamerika heimisch und werden häufig im Regenwald, in der Wüste und entlang der Küste gesichtet. Grüne Leguane (oder Baumleguane) sind Pflanzenfresser und können bis zu zwei Meter lang werden. Zwei Leguanarten, die nur auf den Galápagos-Inseln vorkommen, sind die Meerechse und der vom Aussterben bedrohte Rosada-Drusenkopf, von dem es nicht einmal mehr 200 Exemplare gibt.

Vögel

Mit über 3.000 Vogelarten ist Südamerika für passionierte Vogelbeobachter eines der besten Reiseziele der Welt. Einer der auffälligsten Tropenvögel Südamerikas ist der Toco mit seinem überdimensionierten gelben Schnabel. Es handelt sich dabei um die größte von allen Tukanarten. Der farbenfrohe Schnabel, der fast die Hälfte der Körperlänge des Vogels ausmacht, spielt eine entscheidende Rolle beim Verspeisen von Früchten und bei Balzritualen, wird aber auch zur Selbstverteidigung eingesetzt und dient dazu, das Gleichgewicht zu halten.

Blaufußtölpel

Die Hälfte aller paarungsfähigen Blaufußtölpelpärchen lebt auf den Galápagos-Inseln. Diese Vögel sind hervorragende Taucher und können aus einer Höhe von 24 Metern herabschießen, um Fische zu fangen. Die Färbung ihrer Schwimmfüße kann von helltürkis bis dunkelblau variieren und zeigt den Gesundheitszustand der Tölpel an. In der Balz führen die männlichen Tölpel mit ihren farbenfrohen Füßen eine Art Schreittanz für das Weibchen auf. Ihr normaler Gang an Land wirkt allerdings sehr tollpatschig, und so kamen diese Vögel auch zu ihrem Namen.

Der Andenkondor

Der Andenkondor ist mit seiner Flügelspanne von bis zu 3 Metern einer der größten Vögel der Welt. Diese Aasfresser leben in den Anden und ernähren sich von Wild-, Rinder- und sogar Robbenaas. Auf der Suche nach Nahrung können sie Entfernungen von bis zu 200 Kilometern zurücklegen. Der Andenkondor ist schwarz, hat einen kahlen Kopf und einen auffälligen Kragen aus weißen Federn. Abhängig von der Laune des Vogels wechseln die Kopf- und Halsfedern ihre Farbe.

Faultiere

Wenn Sie durch die tropischen Regenwälder von Costa Rica wandern, sollten Sie unbedingt öfter nach oben in die Bäume schauen, um Faultiere zu entdecken. Wenn Sie eines entdeckt haben, wird es Ihnen nicht schwerfallen, es zu verfolgen, da Faultiere sich nur etwa 37 Meter pro Tag bewegen und die meiste Zeit damit verbringen, Blätter, Zweige und Käfer zu knabbern. Wegen ihres außergewöhnlich langsamen Stoffwechsels schlafen Faultiere 15 bis 20 Stunden am Tag.

Brüllaffen

Die in den Regenwäldern von Süd- und Mittelamerika heimischen Brüllaffen sind berühmt für ihren Schrei, der sogar noch aus einer Entfernung von bis zu 5 Kilometern zu hören ist. Diese großen Affen können 15 bis 20 Jahre alt werden.

Buckelwale

Buckelwale werden von den warmen Gewässern vor der Küste Südamerikas angezogen und sind eine der am einfachsten zu erkennenden Großwalarten. Sie haben runde Köpfe, die von sogenannten Warzen übersät sind, können bis zu 14 Meter lang werden und ein Alter von bis zu 50 Jahren erreichen.

Pinguine

In Patagonien leben fünf verschiedene Pinguinarten: Magellan-, Humboldt-, Esels-, Felsen- und Königspinguine. Die neugierigen kleinen Geschöpfe sind je nach Jahreszeit in riesigen Kolonien in Felsennestern oder in der Nähe von Schiffsanlegestellen zu finden.

Aktivitäten in Südamerika

Wenn Sie die Pazifikküste Südamerikas mit uns erkunden, entdecken Sie dabei sowohl Naturwunder als auch menschliche Wunderwerke – von üppigen Regenwäldern bis zu den Überresten großer Zivilisationen. Wählen Sie aus einer umfangreichen Liste von inbegriffenen Aktivitäten und optionalen Ausflügen für alle Interessen und Fitnesslevel, egal ob es sich um eine Wanderung durch den Regenwald, eine Kajakfahrt auf dem Titicacasee oder einen Besuch bei den Kawéskar in Chile handelt.

Aktivitäten in Südamerika

Wenn Sie die Pazifikküste Südamerikas mit uns erkunden, entdecken Sie dabei sowohl Naturwunder als auch menschliche Wunderwerke – von üppigen Regenwäldern bis zu den Überresten großer Zivilisationen. Wählen Sie aus einer umfangreichen Liste von inbegriffenen Aktivitäten und optionalen Ausflügen für alle Interessen und Fitnesslevel, egal ob es sich um eine Wanderung durch den Regenwald, eine Kajakfahrt auf dem Titicacasee oder einen Besuch bei den Kawéskar in Chile handelt.

Kajak-Tour

Bewundern Sie vom Wasser aus die wunderschöne Landschaft in der Mangrovenbucht von Golfito in Costa Rica. Alternativ können Sie auch an einer geführten Tour über den Titicacasee teilnehmen und dabei mit etwas Glück einige der hier heimischen 14 Fisch- und 18 Amphibienarten beobachten.

* Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um optionale Ausflüge handelt und zusätzliche Kosten anfallen.

Wandern

Wandern*

Unter der Leitung von erfahrenen lokalen Tourguides oder Mitgliedern des Expeditionsteams können Sie auf wunderschönen Wanderpfaden im Nationalpark Manuel Antonio in Costa Rica oder umgeben von spektakulären Fjorden in Puerto Williams der Natur ganz nah kommen.

* Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um optionale Ausflüge handelt und zusätzliche Kosten anfallen.

Anlandungen

Gehen Sie an Land, um reizende Städte wie Lima in Peru, Erholungsorte wie Iquique und entlegene Dörfer wie Puerto Edén zu entdecken. Bei Ihren Landgängen, wie zum Beispiel auf der Isla de la Plata oder beim mehrtägigen Besuch verschiedener Inseln des Galápagos-Archipels, können Sie Ausschau nach wilden Tieren halten.

Fahrt mit kleinen Landungsbooten

Unsere Expeditionsboote sind für Landgänge an Orten gedacht, an denen das Schiff nicht anlegen kann, sowie für Besichtigungstouren in der Umgebung. Diese kleinen Landungsboote sind unverzichtbar, etwa für Versuche, am legendären Kap Horn anzulegen oder auch, um die chilenischen Fjorde und Gletscher aus der Nähe zu erleben.

Landausflüge

Es sind zahlreiche optionale Ausflüge im Angebot: Sie können die antiken Tempel von Chan Chan besuchen, die einst zu Zeremonienzwecken genutzten Moche-Pyramiden besichtigen, von Puerto Natales aus den Torres del Paine Nationalpark erkunden oder in Puerto Bolivar eine Bananenplantage oder einen versteinerten Wald besuchen.

* Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um optionale Ausflüge handelt und zusätzliche Kosten anfallen.

Vogelbeobachtung

In der Region sind über 2.500 Vogelarten heimisch, darunter farbenfrohe tropische Vögel, Raubvögel und Seevögel. Beobachten Sie Darwinfinken auf der Insel Santa Cruz im Galápagos-Archipel, El-Oro-Sittiche im Naturschutzgebiet Buenaventura in Ecuador oder Humboldt-Pinguine auf der Insel Ballestas in Peru.

Lernen Sie die Einheimischen kennen

Besuchen Sie Afro-Kolumbianer in Bahía Solano, fahren Sie in der lebhaften ecuadorianischen Stadt Quito mit der Seilbahn (Teleférico) oder sehen Sie dabei zu, wie in der vom Kunsthandwerk geprägten Stadt Montecristi Panamahüte von Hand gewebt werden. Begeben Sie sich in den Darien Nationalpark, um im Dschungel eine Siedlung der indigenen Embera zu besuchen, oder treffen Sie die Uru auf ihren aus Schilf gebauten schwimmenden Inseln auf dem Titicaca-See.

Vorträge

Die Expeditionsteams halten täglich Vorträge zu zahlreichen relevanten Themenbereichen und veranstalten Workshops. Erfahren Sie mehr über präkolumbische Kulturen, die Geschichte der Konquistadoren sowie Südamerikas vielfältige Ökosysteme und Tierarten.

Science Center

Auf Ihrer Expeditionsreise haben Sie Zugang zum Science Center des Schiffs mit seiner umfangreichen Bibliothek und wissenschaftlichen Ausrüstung. Unser wissenschaftliches Forschungsprogramm gibt Ihnen die Möglichkeit, die Natur zu erkunden und gleichzeitig Daten für internationale Forschungsstudien zu liefern.

Yoga und Meditation

Auf ausgewählten Expeditions-Seereisen nach Südamerika haben Sie die Möglichkeit, mit der Natur in Kontakt zu treten und bei unseren von einem professionellen Lehrer geleiteten Yoga- und Meditationskursen Ihre Energie fließen zu lassen. Wenn das Wetter es zulässt, finden diese Kurse an Deck statt.

Vielleicht gefällt Ihnen auch

Alaska

Die wilde Grenzregion im Norden

Antarktis

Erkunden Sie diesen wilden und wunderschönen Kontinent aus Eis und sehen Sie Pinguine, Wale und Robben in ihrem natürlichen Lebensraum.

Britischen Inseln

Wilde Schönheit und historische Stätten

Karibik und Mittelamerika

Farbenfroh und voller Leben

Europa

Prunkvolle Städte und verborgene Schätze

Grönland

Die größte Insel der Welt

Island

Das mysthische Land der Vulkane und Gletscher

Nordamerika

Historische Städte und nationale Kulturschätze

Nordwest-Passage

Auf den Spuren der großen Entdecker

Norwegen

Das Land der Fjorde und Nordlichter

Norwegen-Expeditionen

Die eindrucksvolle Küstenlinie Norwegens ist wie geschaffen für Abenteuer.

Spitzbergen

Abgeschieden, mysteriös und extrem

Transozeanreisen

Erfahren Sie mehr über unsere themenbezogenen Transozeanreisen