Auf den Spuren der Polar-Entdecker

Tromsø - Spitzbergen - Tromsø

Begeben Sie sich auf eine Frühjahrsexpedition durch die polaren Gewässer der Arktis. Auf Spitzbergen strahlt die Mitternachtssonne mitten im Sommer über einem weißen Winterwunderland – eine Kombination, die Sie bei keiner anderen Expeditions-Seereise erleben. Bei Anlandungen und Exkursionen tauchen Sie ein in eine unbeschreibliche Landschaft aus Schnee und Eis.

  • Bjørnøya, Barentsburg und Longyearbyen
  • Aufregende Ausflüge und Begleitung durch ein fachkundiges Expeditionsteam
  • Bestaunen Sie die Mitternachtssonne in einer einzigartigen Winterlandschaft
  • Halten Sie Ausschau nach den Königen der Arktis: Eisbären

Reisebeschreibung

Eine Expedition in den hohen Norden in die Polarregion an Bord von MS Fram führt Sie in Gefilde, in denen der Frühling winterlicher ist als der schärfste Winter im Großteil von Europa. Bei jedem Landgang können Sie vergnügt Fußspuren im Schnee und im Eis hinterlassen. Auf Spitzbergen scheint bereits die Mitternachtssonne, obwohl noch Winter herrscht – eine einmalige Kombination, die Sie nirgendwo sonst und nur mit Hurtigruten erleben, da kein anderes Schiff derart hoch in den Norden vordringt.

Eine Expedition in den hohen Norden

Tromsø ist das Tor zur Arktis und dementsprechend der Ausgangspunkt Ihrer Expedition. Inmitten des Arktischen Ozeans liegt die isolierte Insel Bjørnøya. Hier ist eine Anlandung geplant.

Auf Spitzbergen angelangt versuchen wir, in die Fjorde einzufahren, in denen wir mit Festeis rechnen, das heißt mit Eis, das fest an der Küstenlinie verankert ist. In Longyearbyen warten großartige winterliche Erlebnisse auf Sie: Hundeschlittenfahrt, Schneemobiltour und Eishöhlenwanderung.

Auf dem Weg weiter in den Norden erreichen wir den Nationalpark Nordwest-Spitzbergen und den Kongsfjord. Auf Landausflügen und Exkursionen können Sie die Winterlandschaft genießen, die jenseits der Vorstellungskraft liegt. Danach geht es weiter zurück zum norwegischen Festland. Das Nordkap von Norden her zu erreichen ist eine Erfahrung, die Sie mit ganz wenigen Menschen teilen! Zurück in Tromsø, zurück in der Zivilisation: Die Rückkehr in die Zivilisation bildet einen großen Kontrast zu der Expedition, die Sie gerade erlebt haben.

Leistungen

Abreisedatum: 18.05.2017, 27.05.2017
Buchungscode: CENFRSPI1701

  • Hurtigruten Expeditions-Seereise Tromsø - Tromsø  in der gebuchten Kabinenkategorie inkl. Vollpension an Bord
  • Anlandungen und Aktivitäten an Bord und an Land
  • Erfahrenes deutsch-/englischsprachiges Expeditionsteam, das auch Vorträge hält und Anlandungen/Aktivitäten begleitet
  • Tee und Kaffee an Bord
  • Wind- und regenabweisende Jacke
  • kostenloser Gummistiefel-Verleih

Optionales An- und Abreisepaket:

  • Linienflug nach Tromsø und zurück
  • Flughafen - und Sicherheitsgebühren sowie Luftverkehrssteuer
  • Transfer Flughafen - Schiff - Flughafen in Tromsø
  • Rail&Fly 2. Klasse
  • Flugplanbedingt kann eine Zusatzübernachtung in Tromsø notwendig sein

Preis 2017: ab 660 € p.P. (AUT/CH: + € 130,-)

Hinweise

  • Alle geplanten Anlandungen sind abhängig von Wetter- und Eisbedingungen
  • Änderungen des Programms und des Reiseverlaufs sind ausdrücklich vorbehalten
  • Einzelkabinen nach Verfügbarkeit

Praktische Informationen

  • Besuchte Regionen: Tromsø, das Nordkap, Bjørnøya und Spitzbergen
  • Schiff: MS Fram
  • Zurückgelegte Distanz: ca. 1.600 Seemeilen (3.000 Kilometer)

Diese Dinge sollten Sie auf eine Expeditions-Seereise mitnehmen

  • Wind- und wasserfeste Hose
  • Schuhe mit rutschfester Sohle
  • Thermo-Unterwäsche für mehrere Kleidungsschichten
  • Warme Wintermütze
  • Schal
  • Warme Handschuhe
  • Warme Sweater / Daunenjacke
  • Warme Socken
  • Schwimmsachen
  • Sonnenschutz/Sonnenbrille
  • Kleiner Rucksack
Reiseverlauf

Reiseverlauf

18. Mai 2017 oder 27. Mai 2017

Ort der Abfahrt Tromsø, Norwegen
Tag 1
day1_tromsø _shutterstock-vladaphoto_1200x600.jpg
Foto: Vladaphoto / Shutterstock Foto

Das Tor zur Arktis


Ort: Tromsø, Norwegen

Tromsø wird auch das „Tor zur Arktis“ genannt. Als der Polarforscher Roald Amundsen vor über 100 Jahren die Mannschaften für seine berühmten Expeditionen zusammenstellen musste, kam er nach Tromsø. Nur hier konnte er Männer (ja, zu diesen Zeiten waren das fast ausschließlich Männer) mit den nötigen Navigationserfahrungen aus den polaren Gewässern finden. Er brauchte Männer, die mit den minimalen Mitteln der Arktis zu überleben wussten; Männer, die die Überwinterung in Spitzbergen durch die Pelzjagd und die Jagd überlebt hatten. Heute leben in Tromsø Menschen, die über die Kompetenzen für Polaraktivitäten verfügen und Akademiker, die die globale Erwärmung in der Arktis untersuchen. Der Ort ist ein Schmelztiegel mit Ureinwohnern, Eingeborenen und Menschen aus ganz Europa. Kurzum – Tromsø ist auch heute noch das „Tor zur Arktis“ und ein natürlicher Ausgangspunkt für Expeditionen, die nach Norden unterwegs sind. So wie unsere. 

Tag 2
day2_bjørnøya_shutterstock-dinozzaver_1200x600.jpg
Foto: dinozzaver / Shutterstock Foto

Begegnung mit den neun Einwohnern von Bjørnøya


Ort: Bjørnøya, Spitzbergen

Bjørnøya mit seinen 9 Einwohnern ist die südlichste Insel des Svalbard-Archipels. Sie liegt sehr isoliert mitten im Polarmeer. Diese kleine Insel ist bekannt für die „größte Konzentration an Seevögeln auf der ganzen nördlichen Erdhalbkugel“. Hier trifft das kalte Wasser des Polarmeeres auf den warmen Golfstrom. Wenn diese beiden Wassermassen aufeinander treffen, steigt nährstoffreiches Wasser auf und verwandelt die Oberfläche in ein All-you-can-eat-Buffet für 126 unterschiedliche Vogelarten, die hier leben. Hier werden wir versuchen, anzulanden.

Tag 3-4
day3_exploring spitsbergen_shutterstock-krisgrabiec_1200x600.jpg
Foto: Krisgrabiec / Shutterstock Foto

Durch die Eiswelt der Arktis


Ort: Von Bjørnøya nach Longyearbyen in Spitzbergen

Auf der Weiterfahrt von Bjørnøya in Richtung Norden werden wir die gegebenen Bedingungen nutzen und uns auf die Eisgrenze konzentrieren. Wir werden versuchen, in die Fjorde einzufahren, in denen wir mit Festeis rechnen, das heißt mit Eis, das fest an der Küstenlinie verankert ist. Hier bringt die Ringelrobbe ihren Nachwuchs zur Welt und macht die Gegend so zu einem idealen Jagdgebiet für Eisbären.

Tag 5
day5_longyearbyen_shutterstock-mpcz_1200x600.jpg
Foto: mpcz / Shutterstock Foto

Achtung Eisbären


Ort: Longyearbyen, Spitzbergen

Das Klima in Spitzbergen ist gemessen an der geografischen Lage mild. Longyearbyen, eine der nördlichsten Siedlungen der Welt, profitiert vom Golfstrom. Spitsbergen Travel gehört zu Hurtigruten und bietet großartige winterliche Erlebnisse wie Fahrten mit dem Hundeschlitten, Eishöhlenwanderungen und Schneemobiltouren. Bitte bewegen Sie sich außerhalb der Stadtgrenzen nicht ohne einen Guide. 

Tag 6-7
day6_exploring spitsbergen_shutterstock-ondrejprosicky_1200x600.jpg
Foto: ondrejprosicky / Shutterstock Foto

In die arktische Wildnis


Ort: Von Barentsburg in den Nationalpark Nordwest-Spitzbergen

Sie werden schnell feststellen, wie sehr Barentsburg sich von Longyearbyen unterscheidet. Alles konzentriert sich hier um den Eingang der Kohlemine herum, und Besuchern stehen nur sehr wenige kommerzielle Aktivitäten zur Auswahl. Sie sind herzlich willkommen, sich eine lebhafte Kulturdarbietung anzusehen und das Hotel oder das Museum zu besuchen. 

Tag 8
day8_bjørnøya_shutterstock-ondrejprosicky_1200x600.jpg
Foto: ondrejprosicky / Shutterstock Foto

Bäreninsel


Ort: Bjørnøya, Spitzbergen

Auf unserer Fahrt Richtung Süden versuchen wir, an einer anderen Stelle auf Bjørnøya zu landen. 

 

Tag 9
day9_north cape_shutterstock-anibaltrejo_1200x600.jpg
Foto: anibaltrejo / Shutterstock Foto

Das Nordkap


Ort: Honningsvåg, Norwegen

Nachdem wir Spitzbergen ausgiebig erkundet haben, geht die Fahrt zurück zum norwegischen Festland. Die Anfahrt zum Nordkap vom Norden her ist etwas, das nur sehr wenige Menschen erleben dürfen. Wir fahren zum Vogelfelsen Gjessværstappan. Hier drängeln sich in schriller Lautstärke die im Frühjahr brütenden arktischen Vogelarten.

Tag 10
day10_tromsø _shutterstock-v.belov_1200x600.jpg
Foto: v.belov / Shutterstock Foto

Zurück in die Zivilisation


Ort: Tromsø, Norwegen

Wenn Sie in Tromsø von Bord gehen, fühlen Sie sich wie ein echter Held der Arktis. Die Rückkehr in die Zivilisation bildet einen großen Kontrast zu der Expedition, die Sie gerade erlebt haben. 

27. Mai 2017 oder 5. Juni 2017

Ort Tromsø, Norwegen
An Bord Entdecken

Ausflüge

Das vielfältige Ausflugsangebot gibt Ihnen Gelegenheit, alles zu erleben, was Spitzbergen zu bieten hat.

Videos

Tauchen Sie ein in das faszinierende Abenteuer einer Seereise nach Spitzbergen.

Vor- und Nachprogramme
Weiter