Gruppenreise: Abenteuer Nordwest-Passage – Im Kielwasser grosser Entdecker

Dauer: 22 Tage

Abfahrt:
29. August 2020
Preis ab:
16.715 € pro Person
Frühstück, Mittag- und Abendessen inklusive
  • Die Polarexpertin Trixi Lange-Hitzbleck begleitet Sie während der gesamten Reise
  • Zwei Übernachtungen in Edmonton inkl. Vollpension
  • Möglichkeiten zur Wal- und Eisbärbeobachtung sowie zur Sichtung von Walrossen
  • Ganztagesausflug zum Elk-Island-Nationalpark mit seinen berühmten Bisonherden in freier Wildbahn und zum Ukrainian Cultural Heritage Village inkl. Mittagessen
Blick auf die Siedlung Ilulissat und Eisbergen auf dem Fjord, Grönland
Foto: Greenland Travel
Gruppenreise:
Entdecken Sie die weiten Landschaften der Nordwest-Passage auf dieser Gruppenreise in begleitung einer wahren Polarexpertin.
Foto: Getty Images
Entdecken Sie die weiten Landschaften der Nordwest-Passage auf dieser Gruppenreise in begleitung einer wahren Polarexpertin.
Bei Wanderungen mit dem Expeditionsteam erleben Sie atemberaubende Natur ganz nah.

Reiseverlauf

Tag 1
Deutschland/ Edmonton
Deutschland/Flug nach Edmonton
Ein großer Passagierjet fliegt durch einen wolkenverhangenen blauen Himmel
Foto: Shutterstock

29.08.2020

Ihre Reiseleiterin Trixi Lange-Hitzbleck begrüßt Sie am Flughafen in Frankfurt. Gemeinsamer Flug nach Edmonton, Bustransfer vom Flughafen zum „Fairmont Hotel Macdonald Edmonton“. Abendessen im Hotel und Übernachtung.

Ein großer Passagierjet fliegt durch einen wolkenverhangenen blauen Himmel
Foto: Shutterstock
Fort Edmonton Park, eine Attraktion in Edmonton, Alberta, Kanada
Fort Edmonton Park, eine Attraktion in Edmonton, Alberta, Kanada
Foto: Lyle Richards
Die Skyline von Edmonton
Die Skyline von Edmonton
Foto: Walshcooks
Tag 2
Edmonton
Edmonton
Fort Edmonton Park, eine Attraktion in Edmonton, Alberta, Kanada
Fort Edmonton Park, eine Attraktion in Edmonton, Alberta, Kanada
Foto: Lyle Richards

30.08.2020

Nach dem Frühstück bringt Sie der Bus zum Elk-Island-Nationalpark, wo Sie das größte Säugetier Nordamerikas, den Bison, bestaunen können. Im Anschluss Fahrt zum Ukrainian Cultural Heritage Village. Besuch des historischen Gartens und Mittagessen in einem lokalen Restaurant. Nachmittags entdecken wir auf einer Stadtrundfahrt den südlichen Teil von Edmonton, das historische Viertel Old Strathcona sowie die Universität von Alberta. Im Regierungsviertel erfahren Sie mehr über die politische Geschichte von Edmonton und Alberta. Am späten Nachmittag haben Sie Zeit zur freien Verfügung, bevor Sie Ihre Reisegruppe zum gemeinsamen Abendessen wieder treffen. Übernachtung im „Fairmont Hotel Macdonald“ Edmonton. 

Tag 3
Edmonton/ Cambridge Bay
Edmonton/Cambridge Bay
Cambridge Bay, Kitikmeot Region von Nunavut, Kanada
Cambridge Bay in der Kitikmeot Region von Nunavut, Kanada
Foto: Alan Sim

31.08.2020

Frühes Frühstück im Hotel und Transfer zum Flughafen für den Flug nach Cambridge Bay. Erfahren Sie beim Ortsrundgang mehr über die spannende Bergung der „Maud“, dem Expeditionsschiff des berühmten Polarforschers Roald Amundsen. Am Nachmittag erfolgt die Einschiffung auf MS Fram.

Cambridge Bay, Kitikmeot Region von Nunavut, Kanada
Cambridge Bay in der Kitikmeot Region von Nunavut, Kanada
Foto: Alan Sim
Gjøa Haven
Gjøa Haven, benannt nach dem Schiff des norwegischen Entdeckers Roald Amundsen. Entdecken Sie die eisigen Landschaften, Kultur und Geschichte der Nordwest-Passage.
Coutts Insel, Nunavut, Kanada
Coutts Insel, Nunavut, Kanada
Foto: Andrea Klaussner
Fort Ross, Qikiqtaaluk Region, Nunavut, Kanada
Auf dieser Expedition der Nordwest-Passage segeln wir im Kielwasser des großen Entdeckers Roald Amundsen, dem ersten Menschen, der die Passage erkundete. Hier in Fort Ross, Qikiqtaaluk Region, Nunavut, Kanada.
Foto: All Canada Photos
Tag 4-11
Nordwest-Passage
Das Herz der Nordwest-Passage
Coutts Insel, Nunavut, Kanada
Coutts Insel, Nunavut, Kanada
Foto: Andrea Klaussner

01.09.–08.09.2020

Seit dem späten 15. Jahrhundert gehörte die Suche nach diesem sagenumwobenen Seeweg durch die kanadische Arktis ein heiliger Gral für Abenteurer. Die Eisbedingungen sind sehr unterschiedlich und machen jede Reise einzigartig. Je nach Wetter- und Eisbedingungen, planen wir die Erkundung  der folgenden Orte: In Gjøa Haven haben Amundsen und seine Männer zwei Jahre verbracht und wissenschaftliche Daten gesammelt, Karibus gejagt und die Gegend erkundet. In Fort Ross gibt es zwei kleine Hütten, die von der kanadischen Küstenwache betrieben und gelegentlich von den lokalen Inuit als Unterkunft genutzt werden. Beechey Island ist eng verbunden mit der Erforschungsgeschichte der Nordwest-Passage. Die Bucht von Radstock wird vom Felsen des Caswell Towers beherrscht. Eine Wanderung auf den Gipfel belohnt mit grandiosem Ausblick. In Dundas Harbour befinden sich mehrere archäologische Stätten aus der Thule-Zeit. Das malerische Pond Inlet ist Heimat einer traditionellen Inuitgemeinschaft und umgeben von Gletschern, Fjorden und Eisbergen.

Tag 12
Davisstrasse
Davisstrasse
Sonnenuntergang in der Davisstraße
Fantastische Farben beim Sonnenuntergang während der Überquerung der Davisstraße.

09.08.2020

Wir passieren die Davisstraße, benannt nach dem englischen Entdecker John Davis, der im späten 16. Jahrhundert drei Expeditionen auf der Suche nach der Nordwest-Passage führte.

Sonnenuntergang in der Davisstraße
Fantastische Farben beim Sonnenuntergang während der Überquerung der Davisstraße.
Blick von oben auf die Davisstraße, Labradorsee
Blick von oben auf die Davisstraße, Labradorsee, benannt nach ihrem englischen Entdecker John Davis.
Foto: J Brew
Wanderung in Ilulissat, Grönland
Wanderung in Ilulissat, Grönland. Die gigantischen Eisberge stammen vom Jakobshavn Gletscher.
Foto: Andrea Klaussner
Blick auf die Siedlung Ilulissat und Eisberge im Fjord, Grönland
Blick auf die Siedlung Ilulissat und Eisberge im Fjord, Grönland. Der Ilulissat-Eisfjords zählt zum UNESCO Weltkulturerbe.
Foto: Greenland Travel
Tag 13
Ilulissat
Ilulissat
Wanderung in Ilulissat, Grönland
Wanderung in Ilulissat, Grönland. Die gigantischen Eisberge stammen vom Jakobshavn Gletscher.
Foto: Andrea Klaussner

10.09.2020

Ilulissat liegt am Ilulissat-Eisfjord, einem UNESCO-Weltnaturerbe. Seien Sie Zeuge der Geburt von Eisbergen, staunen Sie, wie das Eis seine Farbe wechselt.

Tag 14
Sisimiut
Sisimiut
Der idyllische Ort Sisimiut mit Holzkirche und bunten Häusern
Der idyllische Ort Sisimiut mit der Holzkirche und bunten Häusern liegt etwa 40 Kilometer nördlich des Polarkreises.
Foto: Greenland Travel

11.09.2020

Halten Sie Ausschau nach Walen, bevor Sie Sisimiut erreichen.
Hier erhielt Roald Amundsen Hunde und Ausrüstung für seine Expedition zur Nordwest-Passage.

Der idyllische Ort Sisimiut mit Holzkirche und bunten Häusern
Der idyllische Ort Sisimiut mit der Holzkirche und bunten Häusern liegt etwa 40 Kilometer nördlich des Polarkreises.
Foto: Greenland Travel
Ein Inuit-Mädchen in traditioneller Kleidung
Ein Inuit-Mädchen in traditioneller Kleidung
Foto: Andrea Klaussner
Kirche in Nuuk
Besuchen Sie die Kirche in Nuuk.
Foto: Andreas Kalvig Anderson
Häuser in Nuuk, der Hauptstadt von Grönland
Häuser in Nuuk, der Hauptstadt von Grönland
Foto: Thomas Haltner
Tag 15
Nuuk
Nuuk
Kirche in Nuuk
Besuchen Sie die Kirche in Nuuk.
Foto: Andreas Kalvig Anderson

12.09.2020

Nuuk liegt an der Mündung eines der spektakulärsten Fjordsysteme
der Welt.

Tag 16
Kvanefjord
Kvanefjord
Kajakfahren zwischen Eisbergen
Kajakfahren zwischen Eisbergen mit unserem Expertenteam.

13.09.2020

Der Kvanefjord ist ein 48 Kilometer langer Fjord an der Westküste Grönlands, den wir an diesem Tag erkunden.

 

Kajakfahren zwischen Eisbergen
Kajakfahren zwischen Eisbergen mit unserem Expertenteam.
Wandern in der schönen Landschaft von Qeqertarsuaq, Grönland
Wandern in der schönen Landschaft von Qeqertarsuaq, Grönland.
Foto: Andrea Klaussner
Auf See vor Grönland
Auf See vor Grönland
Foto: Andrea Klaussner
Tag 17
Labradorsee
Labradorsee
Auf See vor Grönland
Auf See vor Grönland
Foto: Andrea Klaussner

14.09.2020

Sie nehmen Kurs auf Neufundland und Labrador.

Tag 18
Red Bay
Red Bay
Die ehemalige Walfänger-Stadt Red Bay, Kanada
Die ehemalige Walfänger-Stadt Red Bay in Kanada.
Foto: Tracey Kirkland

15.09.2020

Im Jahr 2013 wurde die baskische Red-Bay-Walfangstation zum UNESCO-Welterbe erklärt. Wandern Sie durch die Stadt und erfahren Sie mehr über ihre interessante Geschichte.

Die ehemalige Walfänger-Stadt Red Bay, Kanada
Die ehemalige Walfänger-Stadt Red Bay in Kanada.
Foto: Tracey Kirkland
Sonnenuntergang in Red Bay, Grönland
Sonnenuntergang in Red Bay
Foto: Tracey Kirkland
Corner Brook, Neufundland
Corner Brook wurde erstmals 1767 von Captain James Cook kartografiert.
Tag 19
Corner Brook
Corner Brook
Corner Brook, Neufundland
Corner Brook wurde erstmals 1767 von Captain James Cook kartografiert.

16.09.2020

Erkunden Sie das charmante Stadtzentrum oder nutzen Sie die vielen Wandermöglichkeiten.

Tag 20
Auf See
Auf See
Auf der Suche nach Buckelwalen in Halifax
Halten Sie Ausschau nach Buckelwalen auf der Überfahrt nach Halifax.
Foto: Gregory Smith

17.09.2020

Genießen Sie die Momente der Entspannung, die ein Tag auf See mit sich bringt.

Auf der Suche nach Buckelwalen in Halifax
Halten Sie Ausschau nach Buckelwalen auf der Überfahrt nach Halifax.
Foto: Gregory Smith
Anfahrt auf Halifax, Kanada
Anfahrt auf Halifax, Kanada
Foto: Chelsea Claus
Peggys Cove Leuchtturm im Sonnenuntergang, Halifax, Nova Scotia, Kanada
Peggys Cove Leuchtturm im Sonnenuntergang in Halifax, Nova Scotia, Kanada
Blick auf die Macdonald-Brücke in der Dämmerung, Halifax, Nova Scotia, Kanada
Blick auf die Macdonald-Brücke in der Dämmerung, Halifax, Nova Scotia, Kanada
Tag 21
Halifax
Halifax
Peggys Cove Leuchtturm im Sonnenuntergang, Halifax, Nova Scotia, Kanada
Peggys Cove Leuchtturm im Sonnenuntergang in Halifax, Nova Scotia, Kanada

18.09.2020

Am Morgen erreichen wir Halifax und nehmen nach dem Frühstück Abschied von MS Fram. Auf der anschließenden Stadtrundfahrt besuchen Sie unter anderem die St. Paul’s Church, den Victorian Halifax Public Garden sowie die historische Zitadelle. Die Tour endet am Flughafen für Ihren Rückflug nach Deutschland.

Tag 22
Deutschland
Deutschland
Ein großer Passagierjet fliegt durch einen wolkenverhangenen blauen Himmel
Foto: Shutterstock

19.09.2020

In Frankfurt nehmen Sie Abschied von Ihrer Gruppe.

Ein großer Passagierjet fliegt durch einen wolkenverhangenen blauen Himmel
Foto: Shutterstock
Hurtigruten bietet Ihnen einzigartige Expeditions-Seereisen zu einigen der abgelegensten und unberührtesten Gewässer der Welt. Wie bei allen Expeditionen bestimmen die Elemente wie Wetter, Eis- und Seebedingungen am Ende den Ablauf. Die Sicherheit und ein unvergleichliches Reiseerlebnis für unsere Gäste haben bei uns oberste Priorität. Alle unsere Reiserouten sind exemplarisch und werden kontinuierlich angepasst. Dies kann durch unerwartete Wetter- und Seebedingungen erfolgen – oder weil die Natur und Tierwelt überraschende Möglichkeiten zur Beobachtung bieten. Deshalb nennen wir es eine Expeditionsreise.
Verfügbarkeit und Preise prüfen

Leistungen

Leistungen

  • Hurtigruten Expeditions-Seereise in der gebuchten Kabinenkategorie inkl. Vollpension an Bord
  • alle Mahlzeiten an Bord inkl. Getränke (Bier und Hauswein, Softdrinks und Wasser in allen Restaurants)
  • Wasser, Kaffee und Tee ganztägig an Bord verfügbar
  • Anlandungen im Landungsboot und ein umfangreiches Programm an Aktivitäten an Bord und an Land, die im Preis inbegriffen sind
  • erfahrenes deutsch-/englischsprachiges Expeditionsteam, das auch Vorträge hält
  • wind- und regenabweisende Jacke
  • Verleih von Gummistiefeln und Trekkingstöcken
  • Ihre deutschsprachige Reiseleitung° ab/bis Frankfurt: Trixi Lange-Hitzbleck
  • gemeinsamer Flug von Frankfurt nach Edmonton und zurück von Halifax in Economy-Class
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren sowie Luftverkehrssteuer
  • Zubringerflüge inkl. ab Berlin, Hamburg oder München
  • Hurtigruten Rail & Fly 2. Klasse innerhalb Deutschlands
  • Flug von Edmonton nach Cambridge Bay in Economy-Class
  • 2x Ü/F in Edmonton im „Fairmont Hotel Macdonald“
  • Tagesausflug zum Elk-Island-Nationalpark inkl. Mittagessen und Stadtrundfahrt in Edmonton
  • 2x Abendessen in Edmonton
  • Transfers in Edmonton, Cambridge Bay und Halifax
  • Rundgang in Cambridge Bay 
  • Orientierungsfahrt in Halifax
  • Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen

Nicht inbegriffen

  • Reiseversicherung
  • Optionale Ausflüge und Trinkgeld

Hinweise

  • Preise in € pro Person
  • Der Frühbucher-Preis ist ein limitiertes Kontingent. Ist das Kontingent erschöpft, gilt der Basis-Preis.
  • medizinischer Fragebogen erforderlich, mehr Informationen
  • alle geplanten Anlandungen sind abhängig von Wetter- und Eisbedingungen
  • Änderungen vorbehalten
  • Diese Reise ist für Gäste mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns bei Rückfragen.

Erfahren Sie hier mehr über die Inklusivleistungen

°Bei unvorhergesehenem Ausfall der Reiseleitung werden wir eine/n Kollegen/-in mit gleichwertiger Expertise einsetzen.

Fram in der Antarktis
Foto: Sandra Walser
Icebergs – eines von vielen Lieblingsfotomotiven auf einer Expedition mit MS Fram
Foto: Tomas Mauch

Ihr Schiff auf dieser Reise

MS Fram

Baujahr 2007
Modernisiert 2020
Werft Fincantieri, Italy
Reisende 318 (200 in Antarctica)
Betten 276
Autostellplätze 0
BRZ 11.647
Länge 114 m
Breite 20,2 m
Geschwindigkeit 13 Knoten
Fram in der Antarktis
Foto: Sandra Walser

Die ursprüngliche Fram war eins der berühmtesten Expeditionsschiffe seiner Zeit. Von 1893 bis 1912 nutzen die norwegischen Entdecker Fridtjof Nansen und Roald Amundsen die Fram für ihre Arktis- und Antarktisexpeditionen.

Mehr erfahren über MS Fram

Verfügbarkeit und Preise prüfen
;