Gruppenreise: Expedition Diskobucht – Im Herzen Grönlands

Angebote auf dieser Reise:

Buchen ohne Risiko - Expeditions-Seereisen

Dauer: 17 Tage

Abfahrten: 21. August 2020
Frühstück, Mittag- und Abendessen inklusive
  • Der erfahrene Polarexperte Stefan Kennel begleitet Sie während der gesamten Reise
  • Eine Übernachtung inkl. Frühstück im „Fósshotel“ Reykjavík
  • Sehen Sie Lava-Felder, Geysire und Wasserfälle
  • Tagesausflug „Golden Circle“ in Reykjavík inkl. Mittagessen
Malerische Siedlungen in Sissimut, Grönland.
Foto: ISTOCK/SHUTTERSTOCK
Gruppenreise:
Nationalpark Thingvellir, Island
Foto: Shutterstock
Nationalpark Thingvellir, Island
Erleben Sie den fantastischen Strokkur Geysir in Island auf dieser geführten Gruppenreise.
Foto: Alamy
Tag 1
Deutschland/ Reykjavík
Deutschland/Flug nach Reykjavík
Ein großer Passagierjet fliegt durch einen wolkenverhangenen blauen Himmel
Foto: Shutterstock

21.08.2020

Per Zubringerflug oder Rail & Fly erreichen Sie den Flughafen Frankfurt. Hier begrüßt Sie Ihr Reiseleiter, Sie lernen Ihre Mitreisenden kennen und fliegen am  frühen Vormittag gemeinsam nach Reykjavík. Bustransfer zum „Fósshotel“. Hier gibt Ihnen Ihr Reiseleiter Informationen zu Reykjavík und Sie beziehen Ihr Zimmer.  Anschließend starten Sie gemeinsam zu einem Stadtrundgang mit einem lokalen Reiseführer, der an dem Restaurant endet, in dem Sie zu Abend essen. Übernachtung im „Fósshotel.

Ein großer Passagierjet fliegt durch einen wolkenverhangenen blauen Himmel
Foto: Shutterstock
Aussicht über Reykjavik, Island
Aussicht über Reykjavik, Island
Foto: shutterstock
Harpa Konzertsaal, Reykjavík, Island
Harpa Konzertsaal, Reykjavík, Island
Foto: Ragnar Th Sigurdsson
Der berühmte aktive Geysir in Strokkur, Island
Der berühmte aktive Geysir in Strokkur, Island
Foto: Ragnar Th Sigurdsson
Tag 2
Reykjavík
Reykjavík
Harpa Konzertsaal, Reykjavík, Island
Harpa Konzertsaal, Reykjavík, Island
Foto: Ragnar Th Sigurdsson

22.08.2020

Nach dem Frühstück beginnt Ihr Ganztagesausflug. Sie erkunden den legendären „Golden Circle“. Die Tour führt uns zum wunderschönen Thingvellir-Nationalpark, einer bedeutenden Stätte des geologischen und historischen Erbes Islands. Nach einem Spaziergang in Thingvellir geht es weiter durch die Heidelandschaft Lyngdalsheiði
in die fruchtbare Ebene des Südens: zum schönsten Wasserfall des Landes, Gullfoss. Ganz in der Nähe halten wir in einem Geothermalgebiet am Strokkur-Geysir, aus dem im Abstand von wenigen Minuten Wasserfontänen schießen. Mittagessen in einem Restaurant in der Nähe. Die letzte Station heute ist auch die entspannendste: Secret Lagoon. Die natürliche Umgebung des Pools und der aufsteigende Dampf verleihen dem Ort eine magische Atmosphäre. Unabhängig vom Wetter ist dies der perfekte Ort, um sich zu erholen und die Natur Islands von ihrer besten Seite zu genießen. Die Tour endet am Pier zur Einschiffung auf MS Fridtjof Nansen. Bitte beachten Sie, dass die Reihenfolge der besuchten Sehens-würdigkeiten variieren kann. Denken Sie daran, Badekleidung mitzubringen (Handtücher werden zur Verfügung gestellt).

Tag 3-4
Auf See
Entspannung auf See
Delfine in der Dänemarkstraße, Richtung Grönland
Delfine in der Dänemarkstraße, Richtung Grönland.
Foto: Sandra Walser

23.08.-24.08.2020

Wir lassen Island hinter uns und fahren den Wasserweg, den die Wikinger bereits vor mehr als tausend Jahren nutzten, um nach Grönland zu gelangen.

Delfine in der Dänemarkstraße, Richtung Grönland
Delfine in der Dänemarkstraße, Richtung Grönland.
Foto: Sandra Walser
Dramatische Wolken und Sonnenuntergang über der Dänemarkstraße
Dramatische Wolken und Sonnenuntergang über der Dänemarkstraße
Foto: Tracey Kirkland
Ein Eisberg im Meer in der Nähe von Qaqortoq, Grönland
Ein Eisberg im Meer in der Nähe von Qaqortoq, Grönland
Foto: Andrea Klaussner
Bunte Traditionen in Qaqortoq, Grönland
Bunte Traditionen in Qaqortoq, Grönland
Foto: Nina Helland
Tag 5
Qaqortoq
Qaqortoq
Ein Eisberg im Meer in der Nähe von Qaqortoq, Grönland
Ein Eisberg im Meer in der Nähe von Qaqortoq, Grönland
Foto: Andrea Klaussner

25.08.2020

Viele halten Qaqortoq aufgrund seiner bunten Häuser und seiner beeindruckenden Naturkulisse für die schönste Stadt Grönlands. Die Stadt lässt sich leicht zu Fuß erkunden.

 

Tag 6
Kvanefjord
Kvanefjord
Zwischen Eisbergen in der Nähe von Narsaq, Grönland Kajak
Kajaktour zwischen Eisbergen in der Nähe von Narsaq, Grönland.
Foto: Hurtigruten

26.08.2020

Wir fahren tief in den Kvanefjord hinein. Dabei hält unser erfahrener Kapitän Ausschau nach guten Anlegeplätzen, als Ausgangspunkt für Wanderungen und Kajaktouren.

Zwischen Eisbergen in der Nähe von Narsaq, Grönland Kajak
Kajaktour zwischen Eisbergen in der Nähe von Narsaq, Grönland.
Foto: Hurtigruten
Bunte Häuser in Paamiut, Grönland
Bunte Häuser in Paamiut, Grönland
Foto: Andreas Kalvig Anderson
Walbeobachtung außerhalb von Maniitsoq, Grönland
Walbeobachtung außerhalb von Maniitsoq, Grönland
Foto: Andreas Kalvig Anderson
Über den Dächern von Maniitsoq, Grönland
Über den Dächern von Maniitsoq, welches auch "Venedig von Grönland" genannt wird aufgrund der vielen Kanäle.
Foto: Andreas Kalvig Anderson
Tag 7
Maniitsoq
Maniitsoq
Walbeobachtung außerhalb von Maniitsoq, Grönland
Walbeobachtung außerhalb von Maniitsoq, Grönland
Foto: Andreas Kalvig Anderson

27.08.2020

Maniitsoq gilt als „Venedig von Grönland“ und ist Teil eines Archipels, der von natürlichen Kanälen durchzogen ist. Das örtliche Museum gibt Einblicke in die reichhaltige Geschichte und Kultur der Stadt.

Tag 8
Sisimiut
Sisimiut
Sisimiut, die zweitgrößte Stadt in Grönland
Sisimiut, die zweitgrößte Stadt Grönlands liegt 40 Kilometer nördlich des Polarkreises.
Foto: Andreas Kalvig Anderson

28.08.2020

Sisimiut liegt 40 Kilometer nördlich des Polarkreises. Es ist die zweitgrößte Stadt in Grönland, eine moderne, malerische Ansiedlung, in der alte Traditionen bewahrt werden.

Sisimiut, die zweitgrößte Stadt in Grönland
Sisimiut, die zweitgrößte Stadt Grönlands liegt 40 Kilometer nördlich des Polarkreises.
Foto: Andreas Kalvig Anderson
Bunte Häuser in Sisimiut, Grönland
Bunte Häuser in Sisimiut, Grönland
Foto: Hurtigruten
In der Nähe von dem gewaltigen Gletscher in Ilulissat
Das kleine Städtchen Ilulissat im Ilulissat-Eisfjord
Foto: Andrea Klaussner
Außerhalb der kleinen Stadt Ilulissat auf Grönland
In der Nähe des Gletschers in Ilulissat, Grönland.
Foto: Karsten Bidstrup
Tag 9
Ilulissat
Ilulissat
In der Nähe von dem gewaltigen Gletscher in Ilulissat
Das kleine Städtchen Ilulissat im Ilulissat-Eisfjord
Foto: Andrea Klaussner

29.08.2020

Ilulissat liegt in der atemberaubenden Landschaftskulisse des zum UNESCO-Weltkulturerbe
zählenden Ilulissat-Eisfjords. In seiner Mündung tun sich gigantische Eisberge auf, die auf
Grund gelaufen sind. Lassen Sie sich hier, bei einem unserer zahlreichen Ausflüge, ins Staunen versetzen.

Tag 10
Camp Frieda
Camp Frieda
Vogelbeobachtung aus dem Kajak bei den Eisbergen in der Nähe von Camp Frieda
Vogelbeobachtung aus dem Kajak bei den Eisbergen in der Nähe von Camp Frieda
Foto: Andreas Kalvig Anderson

30.08.2020

Wir besuchen einen Landstrich in der Nähe von Saqqaq, der bis 2013 keinen offiziellen Namen hatte. Dieser Ort ist für uns etwas Besonderes, da er nach einem ehemaligen Mitglied unseres Expeditionsteams benannt ist.

Vogelbeobachtung aus dem Kajak bei den Eisbergen in der Nähe von Camp Frieda
Vogelbeobachtung aus dem Kajak bei den Eisbergen in der Nähe von Camp Frieda
Foto: Andreas Kalvig Anderson
Camp Frieda, nach der Studentin Friederike Bronny benannt
Camp Frieda, nach der Studentin Friederike Bronny benannt, einem ehemaligen Mitglied unseres Expeditionsteams
Foto: Andrea Klaussner
Gletscher in Kangerlussuatsiaq (Evighetsfjorden)
Gletscher in Kangerlussuatsiaq (Evighetsfjorden)
Foto: Thomas Haltner
In der Nähe vom Gletscher in Kangerlussuatsiaq (Evighetsfjorden)
In der Nähe vom Gletscher in Kangerlussuatsiaq (Evighetsfjorden)
Foto: Thomas Haltner
Die kleine Stadt Maniitsoq in Kangerlussuasiaq (Evighetsfjorden)
Die kleine Stadt Maniitsoq in Kangerlussuasiaq (Evighetsfjorden)
Foto: Simon Bottomley
Tag 11
Evighed Fjord
Evighed Fjord
In der Nähe vom Gletscher in Kangerlussuatsiaq (Evighetsfjorden)
In der Nähe vom Gletscher in Kangerlussuatsiaq (Evighetsfjorden)
Foto: Thomas Haltner

31.08.2020

Der heutige Erkundungstag führt uns durch den sich stark windenden Evighed Fjord, mit beeindruckenden Bergen mit bis zu 2.000 Metern Höhe. Die Wetterbedingungen
bestimmen das endgültige Programm und das Spektrum der Aktivitäten.

Tag 12
Nuuk
Nuuk
Wandern in wunderschöner Natur, Nuuk, Grönland
Wandern in Nuuk, an der Mündung eines der spektakulärsten Fjordsysteme der Welt.
Foto: Shutterstock

01.09.2020

Nuuk liegt an der Mündung eines der spektakulärsten Fjordsysteme der Welt. In der Hauptstadt Grönlands sind alte Traditionen und moderne Einflüsse vereint.

Wandern in wunderschöner Natur, Nuuk, Grönland
Wandern in Nuuk, an der Mündung eines der spektakulärsten Fjordsysteme der Welt.
Foto: Shutterstock
Statue des Missionars Hans Egede, Nuuk, Grönland
Statue des Missionärs Hans Egede, Nuuk.
Foto: Thomas Haltner
Verlassenes Haus in der Nähe von Ivittuut, Grönland
Verlassenes Haus in der Nähe von Ivittuut, Grönland
Foto: Andrea Klaussner
Bunte und traditionelle Kleidung in Ivituut, Grönland
Bunte und traditionelle Kleidung in Ivituut, Grönland
Foto: Hilde Foss
Moschusochsen in Ivittuut, Grönland
Moschusochsen in Ivittuut, Grönland
Foto: Andrea Klaussner
Tag 13
Ivittuut
Ivittuut
Bunte und traditionelle Kleidung in Ivituut, Grönland
Bunte und traditionelle Kleidung in Ivituut, Grönland
Foto: Hilde Foss

02.09.2020

Die verlassene Stadt Ivittuut ist heute eine bevorzugte Stätte von Moschusochsen. Vor mehr als tausend Jahren besiedelten Wikinger
das Gebiet, hinterließen aber keinerlei Aufzeichnungen dazu.

Tag 14
Prins Christian Sund
Prins Christian Sund
Sonnenuntergang über dem Eis, Prins Christian Sund
Sonnenuntergang über dem Eis, Prins Christian Sund
Foto: Marsel van Oosten

03.09.2020

Der Prins Christian Sund trennt Grönlands Festland von Sammisoq, einer Insel am Kap Farvel. Wenn die Bedingungen es erlauben, fahren wir durch diesen engen Kanal und genießen die faszinierende Naturkulisse.

Sonnenuntergang über dem Eis, Prins Christian Sund
Sonnenuntergang über dem Eis, Prins Christian Sund
Foto: Marsel van Oosten
Berggipfel am Prins Christian Sund
Berggipfel am Prins Christian Sund
Foto: Thomas Haltner
Vogelbeobachtung in der "Dänemarkstraße"
Vogelbeobachtung in der "Dänemarkstraße"
Foto: Simon Bottomley
Tag 15-16
Auf See
Auf See
Vogelbeobachtung in der "Dänemarkstraße"
Vogelbeobachtung in der "Dänemarkstraße"
Foto: Simon Bottomley

04.09.–05.09.2020

Wir nehmen Kurs zurück auf Island.

Tag 17
Reykjavík/ Deutschland
Reykjavík/Rückflug nach Deutschland
Ein großer Passagierjet fliegt durch einen wolkenverhangenen blauen Himmel
Foto: Shutterstock

06.09.2020

Ausschiffung nach dem Frühstück und gemeinsamer Transfer zum Flughafen für Ihren Rückflug nach Frankfurt. Hier verabschiedet Sie Ihr Reiseleiter und Sie reisen per Zubringerflug oder Rail & Fly zu Ihrem
Wunschort.

Ein großer Passagierjet fliegt durch einen wolkenverhangenen blauen Himmel
Foto: Shutterstock
Hurtigruten bietet Ihnen einzigartige Expeditions-Seereisen zu einigen der abgelegensten und unberührtesten Gewässer der Welt. Wie bei allen Expeditionen bestimmen die Elemente wie Wetter, Eis- und Seebedingungen am Ende den Ablauf. Die Sicherheit und ein unvergleichliches Reiseerlebnis für unsere Gäste haben bei uns oberste Priorität. Alle unsere Reiserouten sind exemplarisch und werden kontinuierlich angepasst. Dies kann durch unerwartete Wetter- und Seebedingungen erfolgen – oder weil die Natur und Tierwelt überraschende Möglichkeiten zur Beobachtung bieten. Deshalb nennen wir es eine Expeditionsreise.
Verfügbarkeit und Preise prüfen

Leistungen

Leistungen

  • Hurtigruten Expeditions-Seereise in der gebuchten Kabinenkategorie inkl. Vollpension an Bord
  • alle Mahlzeiten an Bord inkl. Getränke (Bier und Hauswein, Softdrinks und Wasser in allen Restaurants)
  • Wasser, Kaffee und Tee ganztägig an Bord verfügbar
  • Anlandungen im Landungsboot und ein umfangreiches Programm an Aktivitäten an Bord und an Land, die im Preis inbegriffen sind
  • erfahrenes deutsch-/englischsprachiges Expeditionsteam, das auch Vorträge hält  
  • wind- und regenabweisende Jacke
  • Verleih von Gummistiefeln und Trekkingstöcken
  • Deutschsprachige Reiseleitung ab/bis Frankfurt
  • gemeinsamer Flug von Frankfurt nach Reykjavík und zurück in der Econonmy-Class
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren sowie Luftverkehrssteuer
  • Zubringerflüge inkl. ab Berlin, Hamburg oder München
  • Hurtigruten Rail & Fly 2. Klasse innerhalb Deutschlands
  • 1x Ü/F im „Fósshotel“ in Reykjavík
  • Tagesausflug „Golden Circle“ inkl. Mittagessen
  • Abendessen in Reykjavík (Getränke nicht inklusive)
  • Transfers in Reykjavík
  • Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen

Nicht inbegriffen

  • Reiseversicherung
  • Optionale Ausflüge und Trinkgeld

Hinweise

  • Preise in € pro Person
  • Der Frühbucher-Preis ist ein limitiertes Kontingent. Ist das Kontingent erschöpft, gilt der Basis-Preis.
  • alle geplanten Anlandungen sind abhängig von Wetter- und Eisbedingungen
  • Änderungen vorbehalten
  • Diese Reise ist für Gäste mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns bei Rückfragen.

Erfahren Sie hier mehr über die Inklusivleistungen

°Bei unvorhergesehenem Ausfall der Reiseleitung werden wir eine/n Kollegen/-in mit gleichwertiger Expertise einsetzen.

A large boat in a body of water with a mountain in the background
Pool area on MS Fridtjof Nansen
Foto: Oscar Farrera
Science Center
Foto: Agurtxane Concellon

Ihr Schiff auf dieser Reise

MS Fridtjof Nansen

Baujahr 2020
Werft Kleven Yards, Norway
Reisende 530 (500 in Antarctica)
BRZ 20.889
Länge 140 m
Breite 23,6 m
Geschwindigkeit 15 Knoten
A large boat in a body of water with a mountain in the background

MS Fridtjof Nansen ist das neueste Mitglied der Hurtigruten Flotte von maßgefertigten Schiffen und das zweite Expeditionsschiff der nächsten Generation. Sie wird einige der spektakulärsten Ecken der Welt erkunden.

Mehr erfahren über MS Fridtjof Nansen

L Suite mit privatem Balkon
Foto: Agurtxane Concellon
Verfügbarkeit und Preise prüfen
;