MS Fridtjof Nansen
16 Tage

Expedition Diskobucht – Im Herzen Grönlands

Preis ab
6.490 €
Frühstück, Mittag- und Abendessen inklusive
MS Fridtjof Nansen
16 Tage

Expedition Diskobucht – Im Herzen Grönlands

Preis ab
6.490 €
Frühstück, Mittag- und Abendessen inklusive
Expedition Diskobucht – Im Herzen Grönlands
Abfahrten
25. Juni 2022
10. Juli 2022
25. Juli 2022
9. August 2022
  • Entdecken und erkunden Sie die Westküste Grönlands rund um die Diskobucht
  • Erleben Sie die beeindruckenden Landschaften aus Eisbergen und Gletschern
  • Treffen Sie die gastfreundlichen Einheimischen und erfahren Sie mehr über die Kultur der Inuit
  • Besuchen Sie den spektakulären Ilulissat-Eisfjord, eine UNESCO-Welterbestätte

Angebote auf dieser Reise:

  • 500 € Bordguthaben

    Sichern Sie sich jetzt 500 € Bordguthaben pro Kabine bei Buchung bis 31.10.2020! Gültig für viele Expeditions-Seereisen in den Reisejahren 2021 und 2022.
    Das Angebot ist ebenfalls gültig mit Ambassador Mitglieder Rabatt.
    Mehr erfahren
  • Neue Saison

    Neue Reisen 2022 - inklusive Erkundungstouren!
    Mehr erfahren

Buchen ohne Risiko

Buchbar bis 31.10.2020

Ihre Buchung – Ihre Sicherheit

Egal, aus welchem Grund Sie Ihre Reise absagen möchten, Sie erhalten von uns Ihren Reisepreis zurück.

Finanzielle Sicherheit

Auch Anzahlungen, die üblicherweise nicht erstattungsfähig sind, schreiben wir Ihrem Konto wieder gut.

Schnelle Rückerstattung

Wenn Sie Ihre Reise stornieren, überweisen wir Ihnen Ihr Geld innerhalb von 14 Tagen auf Ihr Konto zurück.

Angebotsbedingungen

Reiseverlauf

Diese Expeditions-Seereise beginnt und endet auf Island. Sie führt an die Küste Westgrönlands mit ihren bezaubernden Landschaften und den farbenfrohen Siedlungen. Erleben Sie die Gastfreundschaft der Menschen und erfahren Sie mehr über ihre Kultur und Traditionen. Die Diskobucht ist bekannt für ihre beeindruckenden Gletscher und mächtigen Eisberge.
Tag 1
Reykjavik, Island
Die Hauptstadt Islands
Harpa Konzertsaal, Reykjavík, Island
Harpa Konzertsaal, Reykjavík, Island
Foto: Ragnar Th Sigurdsson

Reykjavik ist die nördlichste Hauptstadt der Welt. Norwegische Siedler benannten den Ort Reykjavik (es bedeutet soviel wie 'Rauchbucht') nach den aufsteigenden Dampfwolken der heißen Quellen der Region. Die Umgebung bietet fantastische Naturschauspiele mit Geysiren, Berglandschaften, Gletschern und geothermischen Bädern. Buchen Sie ein Vorprogramm, bevor Sie auf MS Fridtjof Nansen einschiffen.

Harpa Konzertsaal, Reykjavík, Island
Harpa Konzertsaal, Reykjavík, Island
Foto: Ragnar Th Sigurdsson
Aussicht über Reykjavik, Island
Aussicht über Reykjavik, Island
Foto: shutterstock
Vorträge an Bord bereitet Sie für Anladnungen auf Grönland vor
Vorträge an Bord bereiten Sie auf Anlandungen in Grönland vor
Foto: Sandra Walser
Delfine in der Dänemarkstraße, Richtung Grönland
Delfine in der Dänemarkstraße, Richtung Grönland.
Foto: Sandra Walser
Dramatische Wolken und Sonnenuntergang über der Dänemarkstraße
Dramatische Wolken und Sonnenuntergang über der Dänemarkstraße
Foto: Tracey Kirkland
Tag 2-3
Auf See
Durch die Dänemarkstraße
Delfine in der Dänemarkstraße, Richtung Grönland
Delfine in der Dänemarkstraße, Richtung Grönland.
Foto: Sandra Walser

Wir lassen Island hinter uns und fahren durch die Irmingersee. Diesen Wasserweg nutzten bereits die Wikinger vor mehr als 1.000 Jahren, um von Island nach Grönland zu gelangen. Genießen Sie die Vorträge zu Geschichte und Natur jener Gebiete, die wir anssteuern.

Tag 4
Qaqortoq
Grönland wie aus dem Bilderbuch
Ein Eisberg im Meer in der Nähe von Qaqortoq, Grönland
Ein Eisberg im Meer in der Nähe von Qaqortoq, Grönland
Foto: Andrea Klaussner

Viele halten Qaqortoq aufgrund seiner bunten Häuser und seiner fotogenen Naturkulisse für die schönste Stadt Grönlands. Qaqortoq ist mit rund 3.000 Einwohnern die größte Stadt Südgrönlands und lässt sich leicht zu Fuß erkunden. Oder Sie nehmen an einem unserer Ausflüge teil, um noch mehr Einblicke in die lokale Kultur zu erhalten. 

Ein Eisberg im Meer in der Nähe von Qaqortoq, Grönland
Ein Eisberg im Meer in der Nähe von Qaqortoq, Grönland
Foto: Andrea Klaussner
Stein-Skulptur in Qaqortoq, Grönland
Stein-Skulptur in Qaqortoq, Grönland
Foto: Andrea Klaussner
Zwischen Eisbergen in der Nähe von Narsaq, Grönland Kajak
Kajaktour zwischen Eisbergen in der Nähe von Narsaq, Grönland.
Foto: Hurtigruten
"Fotografen", die die Kirche in Paamiut besuchen
"Fotografen", die die Kirche in Paamiut besuchen
Foto: Andreas Kalvig Anderson
Bunte Häuser in Paamiut, Grönland
Bunte Häuser in Paamiut, Grönland
Foto: Andreas Kalvig Anderson
Tag 5
Kvanefjord
Erkundungstag Kvanefjord
"Fotografen", die die Kirche in Paamiut besuchen
"Fotografen", die die Kirche in Paamiut besuchen
Foto: Andreas Kalvig Anderson

Wir erkunden die wunderschöne Region des Kvanefjord bei Paamiut und fahren tief in den Fjord hinein. Unsere heutigen Aktivitäten richten sich ganz nach den Wetter- und Eisbedingungen, die unser erfahrener Kapitän stets berücksichtigt. Vielleicht gehen wir für eine Wanderung an Land oder machen eine Kajaktour.

Tag 6
Maniitsoq
Das Venedig von Grönland
Die Strandpromenade in Maniitsoq, Grönland
Die Strandpromenade in Maniitsoq, Grönland
Foto: Andreas Kalvig Anderson

Maniitsoq wurde 1755 gegründet und bedeutet soviel wie “unebener Ort”, was sich auf die felsigen Hügel und Berge bezieht, die das Stadtbild prägen. Maniitsoq ist aber auch als das ”Venedig von Grönland” bekannt, da es sich in einem Archipel befindet, der von natürlichen Kanälen durchzogen ist. Das örtliche Museum gibt Einblick in die reichhaltige Geschichte und Kultur der Stadt. 

Die Strandpromenade in Maniitsoq, Grönland
Die Strandpromenade in Maniitsoq, Grönland
Foto: Andreas Kalvig Anderson
Über den Dächern von Maniitsoq, Grönland
Über den Dächern von Maniitsoq, welches auch "Venedig von Grönland" genannt wird aufgrund der vielen Kanäle.
Foto: Andreas Kalvig Anderson
Machen Sie eine Wanderung in traumhafter Umgebung.
Tag 7
Sisimiut
`Wo es Fuchshöhlen gibt’
Sisimiut, die zweitgrößte Stadt in Grönland
Sisimiut, die zweitgrößte Stadt Grönlands liegt 40 Kilometer nördlich des Polarkreises.
Foto: Andreas Kalvig Anderson
Bunte Häuser in Sisimiut, Grönland
Bunte Häuser in Sisimiut, Grönland
Foto: Hurtigruten
Tag 7
Sisimiut
`Wo es Fuchshöhlen gibt’
Machen Sie eine Wanderung in traumhafter Umgebung.
Machen Sie eine Wanderung in traumhafter Umgebung.
Foto: Andreas Kalvig Anderson

Sisimiut liegt 40 Kilometer nördlich des Polarkreises. Der Name bedeutet etwa “Menschen, die an einem Ort leben, an dem es Fuchshöhlen gibt”. Es ist die zweitgrößte Stadt in Grönland, eine moderne, malerische Ansiedlung, die alte Traditionen bewahrt. Wir bieten diverse spannende Ausflüge an, um die zahlreichen Möglichkeiten in Sisimiut zu entdecken.

Tag 8
Ilulissat
Eisfjord – UNESCO-Weltkulturerbe
Entdecken Sie surreale, fantastische Eislandschaften.
Entdecken Sie surreale, fantastische Eislandschaften.
Foto: Camille Seaman

Ilulissat liegt in der atemberaubenden Landschaft des zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden Ilulissat-Eisfjords. In seiner Mündung tun sich gigantische Eisberge auf, die auf Grund gelaufen sind. Diese Eismassen stammen vom Jakobshavn Gletscher, einem der aktivsten Gletscher der Welt. Begleiten Sie uns auf einen der zahlreichen Ausflüge.

Entdecken Sie surreale, fantastische Eislandschaften.
Entdecken Sie surreale, fantastische Eislandschaften.
Foto: Camille Seaman
In der Nähe von dem gewaltigen Gletscher in Ilulissat
Das kleine Städtchen Ilulissat im Ilulissat-Eisfjord
Foto: Andrea Klaussner
Willkommen am nördlichsten Punkt unserer Expeditionsreise.
Willkommen am nördlichsten Punkt unserer Expeditionsreise.
Foto: Luca Baggi Photography
Tag 9
Vaigat Sound
Erkundungstag Vaigat Sound
Willkommen am nördlichsten Punkt unserer Expeditionsreise.
Willkommen am nördlichsten Punkt unserer Expeditionsreise.
Foto: Luca Baggi Photography

Heute erreichen wir den nördlichsten Punkt unserer Route. Im Vaigat Sound gibt es mehrere gute Plätze zum Anlanden, um die imposante Landschaft und arktische Flora zu erkunden. Unser erfahrener Kapitän wird zusammen mit dem Expeditionsleiter die Wetter- und Eisbedingungen prüfen und die möglichen Aktivitäten für den Tag festlegen.

Tag 10
Evighed Fjord
Erkundungstag
Die kleine Stadt Maniitsoq in Kangerlussuasiaq (Evighetsfjorden)
Die kleine Stadt Maniitsoq in Kangerlussuasiaq (Evighetsfjorden)
Foto: Simon Bottomley

Auf der einen Seite des Evighed Fjords befindet sich ein Eisschild, aus dem ab und an mächtige Eisbrocken ins Wasser stürzen. Um uns herum erheben sich die höchsten Berge Westgrönlands mit ihren bis zu 2.000 Meter hohen Gipfeln, die manchmal vom Nebel umhüllt sind. Je nach den Wetterbedingungen wird unser Expeditionsteam das heutige Tagesprogramm endgültig festlegen.

Die kleine Stadt Maniitsoq in Kangerlussuasiaq (Evighetsfjorden)
Die kleine Stadt Maniitsoq in Kangerlussuasiaq (Evighetsfjorden)
Foto: Simon Bottomley
In der Nähe vom Gletscher in Kangerlussuatsiaq (Evighetsfjorden)
In der Nähe vom Gletscher in Kangerlussuatsiaq (Evighetsfjorden)
Foto: Thomas Haltner
Entdecken Sie Grönlands Hauptstadt.
Entdecken Sie Grönlands Hauptstadt.
Foto: Camille Seaman
Statue des Missionars Hans Egede, Nuuk, Grönland
Statue des Missionärs Hans Egede, Nuuk.
Foto: Thomas Haltner
Wandern in wunderschöner Natur, Nuuk, Grönland
Wandern in Nuuk, an der Mündung eines der spektakulärsten Fjordsysteme der Welt.
Foto: Shutterstock
Tag 11
Nuuk
Die pulsierende Haupstadt von Grönland
Statue des Missionars Hans Egede, Nuuk, Grönland
Statue des Missionärs Hans Egede, Nuuk.
Foto: Thomas Haltner

Nuuk liegt an der Mündung eines der spektakulärsten Fjordsysteme der Welt. Die Hauptstadt vereint alte und neue Traditionen: von historischen Gebäuden in “Kolonihavnen” bis hin zum modernen “Centre for Greenland Self Rule”. Ein weiterer Höhepunkt ist das Nationalmuseum, das u.a. die Mumien von Qilakitsoq beherbergt.

Vor langer Zeit besiedelten Wikinger diese eindrucksvolle Gegend.
Tag 12
Ivittuut
Moschusochsen und eine nordische Siedlung
Tag 12
Ivittuut
Moschusochsen und eine nordische Siedlung
Vor langer Zeit besiedelten Wikinger diese eindrucksvolle Gegend.
Vor langer Zeit besiedelten Wikinger diese eindrucksvolle Gegend.
Foto: Camille Seaman

Archäologen zufolge haben sich die Wikinger vor mehr als tausend Jahren in diesem Gebiet niedergelassen, wurden jedoch nicht sesshaft. Ivittuut ist vermutlich die zuletzt gegründete nordische Siedlung Grönlands, die auch als erste wieder aufgegeben wurde. Die einzigen Bewohner, die heute hier auftauchen sind wandernde Moschussochsen, die in den nahen Ebenen grasen.

Bunte und traditionelle Kleidung in Ivituut, Grönland
Bunte und traditionelle Kleidung in Ivituut, Grönland
Foto: Hilde Foss
Verlassenes Haus in der Nähe von Ivittuut, Grönland
Verlassenes Haus in der Nähe von Ivittuut, Grönland
Foto: Andrea Klaussner
Sonnenuntergang über dem Eis, Prins Christian Sund
Sonnenuntergang über dem Eis, Prins Christian Sund
Foto: Marsel van Oosten
Berggipfel am Prins Christian Sund
Berggipfel am Prins Christian Sund
Foto: Thomas Haltner
Tag 13
Prins Christian Sund
Prins Christian Sund
Sonnenuntergang über dem Eis, Prins Christian Sund
Sonnenuntergang über dem Eis, Prins Christian Sund
Foto: Marsel van Oosten

Der langgestreckte Fjord ist von Bergen umgeben, die sich bis zu 2.220 Meter erheben. Viele Gletscher ragen bis ins Meer hinein, wo sie Eisberge in allen Formen, Größen und Farbtönen kalben. Sollte die Durchfahrt von Eis blockiert sein, nehmen wir den Weg rund um Nunap Isua (Cape Farewell).

Tag 14-15
Irmingersee
Auf dem Weg zurück nach Island
Die Schönheit der Arktis und die klare Luft sind unsere ständigen Begleiter.
Die Schönheit der Arktis und die klare Luft sind unsere ständigen Begleiter.
Foto: Andrea Klaussner

Nach unserer spannenden Erkundungsreise durch Grönland, nehmen wir Kurs zurück auf Island. Nutzen Sie die Tage auf See, um Ihre Erlebnisse Revue passieren zu lassen und besuchen Sie das Science Center. Oder Sie entspannen an Deck und beobachten Seevögel, die dem Schiff folgen. Vielleicht lassen sich sogar Wale blicken.

Die Schönheit der Arktis und die klare Luft sind unsere ständigen Begleiter.
Die Schönheit der Arktis und die klare Luft sind unsere ständigen Begleiter.
Foto: Andrea Klaussner
Vogelbeobachtung in der "Dänemarkstraße"
Vogelbeobachtung in der "Dänemarkstraße"
Foto: Simon Bottomley
Die berühmte blaue Lagune in der Nähe von Reykjavik
Die berühmte blaue Lagune in der Nähe von Reykjavik
Foto: Shutterstock
Tag 16
Reykjavik
Islands stilvolle Hauptstadt
Die berühmte blaue Lagune in der Nähe von Reykjavik
Die berühmte blaue Lagune in der Nähe von Reykjavik
Foto: Shutterstock

Sie erreichen Islands Hauptstadt in den frühen Morgenstunden. Wenn Sie mehr von diesem Land entdecken möchten, ergänzen Sie Ihre Reise mit einem unserer Nachprogramme, bevor Sie nach Hause fahren. Oder Sie verlängern Ihren Aufenthalt, um die umliegenden geothermischen Einrichtungen zu genießen.

Hurtigruten bietet Ihnen einzigartige Expeditions-Seereisen zu einigen der abgelegensten und unberührtesten Gewässer der Welt. Wie bei allen Expeditionen bestimmen die Elemente wie Wetter, Eis- und Seebedingungen am Ende den Ablauf. Die Sicherheit und ein unvergleichliches Reiseerlebnis für unsere Gäste haben bei uns oberste Priorität. Alle unsere Reiserouten sind exemplarisch und werden kontinuierlich angepasst. Dies kann durch unerwartete Wetter- und Seebedingungen erfolgen – oder weil die Natur und Tierwelt überraschende Möglichkeiten zur Beobachtung bieten. Deshalb nennen wir es eine Expeditionsreise.
Verfügbarkeit und Preise prüfen

Leistungen

Leistungen

Expeditions-Seereise

  • Hurtigruten Expeditions-Seereise in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Frühstück, Mittag- und Abendessen inkl. Getränke (Bier und Hauswein, Softdrinks und Wasser) in den Restaurants Aune und Fredheim
  • À la carte Restaurant Lindstrøm für Suite-Gäste (für alle anderen Gäste gegen Aufpreis möglich)
  • Wasser, Kaffee und Tee ganztägigan Bord verfügbar
  • Kostenloses WLAN an Bord für alle Gäste. Bitte beachten Sie, dass wir in abgelegenen Gebieten mit begrenzter Verbindung fahren. Streaming wird nicht unterstützt.
  • Wiederverwendbare Aluminium-Wasserflasche, die an Nachfüllstationen an Bord befüllt werden kann
  • Deutsch-/englischsprachiges Expeditionsteam, das Aktivitäten an Bord und an Land organisiert und begleitet
  • Auswahl an im Preis inbegriffenen Erkundungstouren
  • Kostenlose wind- und regenabweisende Expeditionsjacke

Aktivitäten an Bord

  • Die Experten des Expeditionsteams halten ausführliche Vorträge zu einer Vielzahl von Themen
  • Nutzung des Science Center mit einer umfangreichen Bibliothek und modernen Mikroskopen für biologische und geologische Untersuchungen
  • Das Citizen Science Programm ermöglicht den Gästen die Teilnahme an wissenschaftlichen Forschungsarbeiten
  • Ein professioneller Bordfotograf erklärt Tipps und Tricks für optimale Landschafts- und Tieraufnahmen
  • Nutzung von Whirlpools, Panorama-Sauna, Outdoor- und Indoor-Fitnessraum sowie des Outdoor Runningtracks
  • Treffen mit der Crew, um den Tag Revue passieren zu lassen und sich auf den kommenden Tag vorzubereiten

Aktivitäten an Land

  • Begleitete Anlandungen mit Landungsbooten
  • Verleih von Stiefeln, Trekkingstöcken und Ausrüstung für Aktivitäten
  • Vor den Anlandungen helfen Ihnen Expeditionsfotografen bei den Kameraeinstellungen

Nicht inbegriffen

  • Internationale Flüge
  • Reiseversicherung
  • Gepäckträger-Service
  • Optionale Ausflüge an Land mit unseren Partnerunternehmen
  • Optionale Aktivitäten in kleinen Gruppen mit dem Expeditionsteam
  • Optionale Anwendungen im Wellness- und Spa-Bereich

Hinweise

  • Alle geplanten Aktivitäten sind abhängig von Wetter- und Eisbedingungen
  • Änderungen bei Ausflügen und Aktivitäten vorbehalten
  • Lesen Sie alle Einreisebestimmungen für Ihre Reise
  • Keine Trinkgelder
  • Diese Reise ist für Gäste mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Bitte kontaktieren Sie Hurtigruten bei Rückfragen.
A large boat in a body of water with a mountain in the background
Pool area on MS Fridtjof Nansen
Foto: Oscar Farrera
Science Center
Foto: Agurtxane Concellon

Ihr Schiff auf dieser Reise

MS Fridtjof Nansen

Baujahr 2020
Werft Kleven Yards, Norway
Reisende 530 (500 in der Antarktis)
BRZ 20.889
Länge 140 m
Breite 23,6 m
Geschwindigkeit 15 Knoten
A large boat in a body of water with a mountain in the background

MS Fridtjof Nansen ist das neueste Mitglied der Hurtigruten Flotte von maßgefertigten Schiffen und das zweite Expeditionsschiff der nächsten Generation. Sie wird einige der spektakulärsten Ecken der Welt erkunden.

Mehr erfahren über MS Fridtjof Nansen

L Suite mit privatem Balkon
Foto: Agurtxane Concellon
Verfügbarkeit und Preise prüfen