Europas Küste - eine kulturelle Entdeckungsreise von Lissabon bis zum Wattenmeer

Lissabon - Bremerhaven

Entlang der Küste Westeuropas führt eine faszinierende Reise durch Geschichte und Kultur. Fahren Sie mit MS Midnatsol auf diese Frühlingsexpedition, die Sie zu neun Häfen in sechs Ländern bringt. Von der schönen Küste Portugals geht die Reise Richtung Norden nach Spanien, Frankreich, Belgien und den Niederlanden, bevor das Abenteuer in Deutschland endet.

  • Besichtigen Sie viele UNESCO-Weltkulturerbestätten entlang der europäischen Küste.
  • Besuchen Sie Großstädte, charmante Orte und schöne Inseln!
  • Erfahren Sie mehr über Geschichte, Kultur und Natur der Orte, die wir ansteuern.
  • Nutzen Sie das spannende und umfangreiche Ausflugsprogramm!

Reisebschreibung

Die Küste Europas bietet wunderschöne Landschaften, interessante Häfen und eine reiche Vielfalt an Kultur- und Naturerbe. Entdecken Sie diese abwechslungsreiche Küstenlinie in aller Ruhe. Freuen Sie sich jeden Morgen auf ein neues und spannendes Abenteuer, wenn Sie in Ihrer komfortablen Kabine aufwachen.

UNESCO-Weltkulturerbestätte und Portwein

Beginnend im legendären Lissabon sollten Sie die Stadt erkunden, bevor Sie an Bord von MS Midnatsol gehen. Probieren Sie den weltberühmten Portwein in Porto! Beide Städte gehören zu den UNESCO-Welterbestätten und besitzen historische Stadtkerne von unglaublichem Charme und einzigartiger Atmosphäre.

Biskaya, Bilbao, Belle-Île und Belgien

Ein Tag im Golf von Biskaya schenkt Ihnen Zeit zum Entspannen und um etwas über den nächsten Hafen, Bilbao, zu lernen. Bilbao ist die größte Stadt des Baskenlandes mit einer wunderbaren architektonischen Mischung und Heimat des berühmten Guggenheim Museums. Danach entdecken Sie eines von Frankreichs bestgehüteten Geheimnissen: Gehen Sie an Land der Belle-Île, bekannt für ihre Naturschönheiten und einzigartige Kultur, die Maler und Schriftsteller über Jahrhunderte inspiriert hat. Belgiens Ostende bietet eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und in der “Diamanten-Hauptstadt” Antwerpen sind einige architektonische und kulturelle Juwelen zu entdecken.

Einzigartige Inseln

Die Friesischen Inseln und Helgoland bieten spektakuläre Natur, eine großartige Vogelwelt und eine sehr faszinierende Geschichte. Letzter Anlaufhafen dieser Frühlingsexpedition ist Bremerhaven, eine Stadt mit maritimen Flair und exzellenten Shopping-Möglichkeiten.

Leistungen:

  • Hurtigruten Expeditionsreise in einer Kabinenkategorie Ihrer Wahl mit Vollpension
  • Wind- und wasserfeste Jacke
  • Anlandungen mit kleinen Booten, Aktivitäten an Bord und an Land
  • Erfahrenes, deutsch-/englischsprachiges Expeditionsteam, das auch Vorträge hält und Anlandungen und Aktivitäten begleitet
  • Tee und Kaffee kostenlos

Nicht enthalten:

  • Internationale Flüge
  • Reiseversicherung
  • Gepäckabfertigung
  • Optionale Ausflüge und Trinkgelder

Ähnliche Reisen

Reiseverlauf

Reiseverlauf

20. April 2018

Ort der Abfahrt Lissabon
Tag 1
LisbonCity_shutterstock_73680283.jpg

Eine legendäre Stadt, gebaut auf sieben Hügeln


Ort: Lissabon

Als eine der ältesten Städte der Welt bietet Lissabon ein Jahrhunderte altes Erbe und Charme: Die Stadt stand über die Zeit unter dem Einfluss vieler verschiedener Kulturen. Sie ist Heimat großer Entdecker wie Vasco da Gama, Ferdinand Magellan und Heinrich der Seefahrer. Nehmen Sie sich Zeit, diese faszinierende Stadt vor der Einschiffung zu erkunden! Lissabons historische Stadtteile wirken wie einzelne Dörfer, wenn Sie durch die zauberhaften Straßen bummeln. Besuchen Sie die zwei UNESCO-Welterbestätten: den Turm von Belém und das Hieronymitenkloster. Durch Lissabon zieht sich ein Netz von urigen, altmodischen Straßenbahnen, die durch die engen Straßen schlingern und quietschen. Erst eine Fahrt mit dieser klassischen Vorkriegs-Remodelado macht den Besuch komplett. Entdecken Sie die vielen verborgenen Schätze in Portugals Hauptstadt in Ihrem eigenen Takt!

Tag 2
1200x600_Oporto_shutterstock_80763847_Martin-Lehmann-Shutterstock.jpg

Die Heimat des Portweins


Ort: Leixões/ Porto

Von Leixões, ist es nur ein Katzensprung zu einer der letzten unentdeckten Metropolen Europas: Porto. Dieser traditionsreiche, historische Hafen hat eine moderne Ausrichtung und eine kühne Architektur. Das kulturelle Angebot ist so vielfältig und wird jeden zufriedenstellen. Schauen Sie sich wunderbare, barocke Schnitzereien und Kirchen mit spektakulärem Interieur an, wenn Sie die monumentale Avenida dos Aliandos entlanglaufen. Erkunden Sie das historische Zentrum Ribeira mit seinen farbigen Häusern und hübschen Booten am Fluss. Eine Flussüberquerung in einem nachgebauten Rabelo-Boot bietet den perfekten Blick über die historische Stadt vom Wasser aus. Porto ist außerdem die Heimat des Portweins, der früher ausschließlich in dieser Gegend produziert wurde. Unternehmen Sie eine Wein-Tour durch die außergewöhnlichen Landschaften Portugals! Besuchen Sie eines der alten Weingüter und probieren Sie den süßen, kräftigen Rotwein, bevor Sie den Ausflug mit einem portugiesischen Essen abrunden. Wenn Sie lieber etwas Wildnis haben wollen, können Sie ein Abenteuer im einzigen Nationalpark Portugals erleben: Gerês.

Tag 3
biscay_shutterstock_6393250.jpg

Der legendäre Golf von Biskaya


Ort: Auf See

Von Portugal starten wir in Richtung Spanien und durchfahren den Golf von Biskaya. Wegen der Legenden, die sich um ihn ranken, fürchten viele Seeleute diese Bucht. In diesem Gebiet gibt es im Winter heftige Stürme. Unzählige Schiffswracks werden dem berüchtigten Wetter zugeschrieben. Zu einem großen Teil, ist dies den damals benutzten Rahseglern zuzuschreiben. Sie waren nicht in der Lage, luvwärts auszuweichen und wurden so von den vorherrschenden Westwinden oftmals in die Bucht getrieben. Hinzu kam der atlantische Wellengang, der vor der Küste schnell so hoch werden konnte, dass es gefährlich bis unmöglich war, einige der Häfen anzusteuern. Die durchschnittliche Tiefe der Bucht beträgt 1.745 Meter, die maximale 2.790 Meter, dazu weiten sich Teile der Kontinentalplatte bis in die Bucht aus. Das Ergebnis – es gibt an einigen Stellen Untiefen. Einige der heftigsten Wetterverhältnisse des Atlantiks können bis heute im Golf von Biskaya beobachtet werden. Im späten Frühling und Frühsommer ist es kühl und wolkig mit großen Nebelschwaden im südwestlichen Teil. Daher werden wir uns weit entfernt der Küste bewegen. Sie genießen die salzige Luft, erhaschen hoffentlich den Blick auf ein paar Vögel und Meeressäuger und lauschen dem friedlichen Sound des Ozeans. Während des Tages können Sie sich interessante Vorträge des Expeditionsteams anhören, vielleicht erfahren Sie auch etwas über die vielen berühmten Seegefechte, die hier über die Jahrhunderte stattfanden.

Tag 4
1200x600_Bilbao_shutterstock_263499824_©-Madrugada-Verde---Shutterstock.jpg

Modern und doch sehr historisch


Ort: Bilbao

Bilbao ist das Herz des Baskenlandes. Die Stadt rühmt sich mit ihrer Dualität, weil sie erfolgreich traditionelle Basken-Kultur mit einer neuen Vision für die Zukunft verbindet. Sie ist kultiviert und quirlig, auf der anderen Seite aber auch tiefenentspannt. Ein absolutes Muss für Liebhaber von Design und Kultur: Das Guggenheim Museum, von Frank Gehry entworfen, die zeitlose Metro von Sir Norman Foster oder das Gemeindezentrum, gestaltet nach Skizzen von Philippe Starck. Die Liste geht noch lange weiter. Im Gegensatz dazu gibt es Casco Viejo, Bilbaos atmosphärisches, altes Viertel, voll mit zauberhaften Straßen, einem Markt und vielen individuellen Geschäften. Im Herzen von Casco sind Bilbaos originale „Sieben Straßen“, Las Siete Calles, die aus dem 15. Jahrhundert stammen. Entdecken Sie die wunderschöne und vielfältige, urbane Landschaft auf eigene Faust oder auf einem unserer vielen Ausflüge.

Tag 5
Le-Palais-_Belle-Ile_France_90960023.jpg

Ein gutgehütetes Geheimnis Frankreichs


Ort: Belle-Île

Wie der Name schon verrät, ist Belle-île eine der schönsten Inseln Frankreichs. Atemberaubende Klippen, urige Küstendörfer, pastellfarbene Häuser, grüne Landschaften und die zerklüftete, steinige Küstenlinie: Belle-îles Schönheit hat schon Abenteuer-Autoren wie Dumas inspiriert, genauso wie die Impressionisten Monet und Matisse. Die Insel ist in Frankreich ein Geheimtipp. Jetzt sind Sie an der Reihe, sie zu erkunden! Die Stadt Le Palais ist die größte auf der Insel. Sie liegt im Bassin de la Saline, überragt von der riesigen Zitadelle. Von hier aus können Sie auch zahlreiche Wanderungen und Ausflüge mit dem Expeditionsteam unternehmen. Oder Sie entdecken die geschäftigen Märkte, Geschäfte und Sehenswürdigkeiten dieser Stadt nach eigenem Gusto.

Tag 6
English_Channel_shutterstock_304937582.jpg

Durch den Ärmelkanal


Ort: Auf See

Wir fahren durch den Ärmelkanal, der die Nordsee mit dem Atlantischen Ozean verbindet. Mit mehr als 500 Schiffen pro Tag ist es die meistbefahrene Seestraße der Welt. Unsere Beobachtungs-Lounge oder an Deck sind gute Plätze, um Schiffen aus der ganzen Welt bei der Durchfahrt des Kanals zuzusehen. Zwischendurch entspannen, sich an dem Gefühl auf See erfreuen oder Erfahrungsaustausch mit anderen Reisenden – es ist die Zeit für faszinierende Vorträge und Gespräche.

Tag 7
Oostende_Port_shutterstock_410500285.jpg

So viel mehr als ein Badeort


Ort: Ostende

Ostende hat einen neun Kilometer langen, weißen Sandstrand und ist ein populärer Badeort für Einheimische – die Stadt bietet aber sehr viel mehr. Die Meeresküste ist Ostendes Hauptattraktion für Touristen. Als Abenteurer haben Sie aber vermutlich Spaß an einem Besuch des kleinen, geschäftigen Fischmarkts. Nehmen Sie bei einem Spaziergang die Spuren der amerikanischen Soul-Legende Marvin Gaye auf, der hier Zeit verbrachte. Erleben Sie Ihren persönlichen Zen-Moment im schönen japanischen Garten Shin Kai Tei. Besuchen Sie das ungeahnt große Ostende Kunstmuseum mit Korridoren, die sich in alle Richtungen schlängeln. Wandern Sie durch die unterirdischen Befestigungsanlagen, die besterhaltenen Teile des berüchtigten Atlantikwalls der deutschen Besatzer im Zweiten Weltkrieg. Stehen Sie an für eine große, dampfende Schüssel köstlicher Muscheln mit Pommes frites und wählen Sie zum Dessert eine Waffel oder die berühmte, belgische Schokolade. Alternativ können Sie auch einen Trip nach Brügge unternehmen, um das historischen Zentrum zu sehen, das zu den UNESCO-Welterbestätten zählt.

Tag 8
Antwerp_shutterstock_281095841.jpg

Diamanten (und Antwerpen) sind unvergänglich


Ort: Antwerpen

Im 16. Jahrhundert war Antwerpen eines der wichtigsten Finanzzentren der Welt und Heimat des berühmten Barock-Malers Rubens. Heute ist es Belgiens Hauptstadt der Coolen mit erstaunlicher Architektur, kulturellen Kontrasten und einer beschwingten Mode- und Entertainmentszene. Antwerpen ist außerdem die führende Diamanten-Metropole der Welt, mehr als 70 % aller Diamanten werden hier gehandelt. Begleiten Sie unsere Stadtrundfahrt, um einen Eindruck von der faszinierenden Vergangenheit und Gegenwart zu bekommen, bevor Sie aussteigen, um die gepflasterten Gassen, die urige Architektur, Museen, Geschäfte und Cafés im faszinierenden, mittelalterlichen Herz dieser flämischen Stadt kennenzulernen.

Tag 9
1200x600_Schiermonnikoog_shutterstock_145693982.jpg

Einzigartigkeit in der Vielfalt


Ort: Friesische Inseln

Die Friesischen Inseln im Wattenmeer sind die fünf Perlen im Norden der Niederlande, jede für sich ein bisschen anders. Schiermonnikoog ist ein großer Nationalpark und wurde von den Holländern zum schönsten Platz der Niederlande gewählt. Typisch für Ameland sind die hübschen Kommandantenhäuser. Auf Terschelling spüren Sie die gemütliche Seeatmosphäre und können die berühmte Seefahrtsschule Maritiem Instituut Willem Barentz besuchen. Die pure und raue Insel Vlieland hat auf der Westseite ein ausgedehntes Sandgebiet und wird darum “Sahara des Nordens” genannt. Texel ist die größte der Inseln. Eine besondere Attraktion ist hier das Naturkundemuseum Ecomare. Die Gegend hat eine lange Kulturgeschichte, die bedeutend für die Region ist. Wegen der einzigartigen Naturschätze hat die UNESCO die Inseln zum Naturwelterbe erklärt. Der Reichtum des Lebens im Wattenmeer ist phänomenal. Es gibt nicht nur viele Einheimische auf den Friesischen Inseln, sondern auch viele Besucher: Jedes Jahr kommen allein 10 bis 12 Millionen Zugvögel auf die Inseln. Mit Entdeckergeist werden wir einen Ort finden, um einen näheren Blick auf diese Inseln unvergleichlicher, natürlicher Schönheit zu werfen.

Tag 10
1200x600_Helgoland_shutterstock_493867882.jpg

Kleine Inseln mit großer Geschichte


Ort: Helgoland

Deutschlands einziges Hochsee-Archipel besteht aus den zwei kleinen Inseln Helgoland und Düne. Helgoland ist berühmt für seine einzigartige Landschaft und seine vielfältige Tierwelt. Deutschlands kleinstes Naturschutzgebiet Lummenfelsen besteht aus einem einzigen Felsen – im Wesentlichen ein großes Vogelhäuschen, dicht besiedelt von Tausenden Seevögeln, die hier nisten. Helgoland hat ebenso eine faszinierende Geschichte: Ursprünglich haben die Friesen sie gegründet, im Mittelalter wurde sie zum Stützpunkt von Piraten. Danach beanspruchten sie die Dänen, wenige Jahre später eroberten sie die Briten. Die tauschten die Inseln dann mit den Deutschen gegen Sansibar. Während des Zweiten Weltkriegs wurden Versuche unternommen, die gesamte Insel für immer von der Landkarte zu streichen. Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass Helgoland reich an aufregender Geschichte ist. Kommen Sie an Land und entdecken Sie diese spannende, schmale Insel!

Tag 11
1200x600_Bremerhaven_©Shutterstock_day19.png

Die einzige deutsche Großstadt an der Nordsee


Ort: Bremerhaven

Wenn wir Bremerhaven erreichen, wo die Weser auf die Nordsee trifft, rückt das Ende der Reise näher. Die Stadt wurde 1827 gegründet und obwohl sie damit eine relative junge Stadt ist, hat sie eine reiche Geschichte als Handelshafen bis zurück ins 9. Jahrhundert. Bremerhaven prägt eine schöne Mischung aus maritimen Flair, Abenteuer und Shopping. Nehmen Sie sich etwas Zeit, diese wundervolle Stadt zu erkunden, bevor sie nach Hause fliegen.

30. April 2018

Ort Bremerhaven
Ihr Schiff Entdecken An- und Abreise

An- und Abreise

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Flüge und Flughafentransfers für Ihre Reise mit Hurtigruten hinzubuchen möchten.

Weiter