Entdeckungsreise Atlantische Inseln

Von Lissabon nach Casablanca

Diese Reise bringt Sie von einer interessanten Insel zur nächsten – allesamt sorgfältig ausgesucht und warm und sonnig. Entdecken Sie die weniger besuchten Gebiete der Kanarischen Inseln, das grüne und üppige Madeira und drei der entlegenen Azoreninseln. Dazu besuchen Sie zwei der bezaubernde Städte Marokkos. All das auf einer einzigen Reise!

  • Besuchen Sie die Vulkaninsel Madeira, die Azoren und die Kanarischen Inseln
  • Genießen Sie es, unterschiedliche Städte und eine reiche Auswahl an Sehenswürdigkeiten zu entdecken
  • Schauen Sie sich mehrere UNESCO Welterbestätten an
  • Erleben Sie faszinierende Vorträge und Aktivitäten an Land und an Bord

Reisebeschreibung

Diese Reise nimmt Sie vom portugiesischen Festland mit zu den farbenfrohen Inseln und Häfen im Atlantik.

Auf kleineren, weniger besuchten Inseln, wird Sie unser Landungsboot zu den wunderschönen vulkanischen Landschaften und faszinierenden Siedlungen bringen.

Die Kanaren sind ein Höhepunkt der Reise. Wir halten auf La Gomera, um die außergewöhnliche Natur und die einmalige Pfeifsprache kennenzulernen. Weitere Höhepunkte dieser vielfältigen Reise, sind der Besuch der afrikanischen Stadt Safi, eine Hafenstadt an der Küste Marokkos, die oft die “Hauptstadt der Töpfer” genannt wird.

Die Fahrt bietet eine Mischung an lebendigen Städten, farbenfrohen Dörfern, spektakulärer Natur und verschiedenen UNESCO-Welterbestätten.

Spezialangebot

Neue Route zum Spezial-Preis: Atlantische Inseln im Frühling

Reisetermin: 03. - 17. April 2017

  • Drei Inseln der Azoren, zwei Inseln der Kanaren und zwei Inseln des Madeira-Archipels auf einer Reise
  • Sieben UNESCO-Welterbestätten
  • Fachkundiges Expeditions-Team
  • Für Wanderer, Entdecker, Naturliebhaber und Kulturinteressierte

15 Tage Expeditions-Seereise mit MS Midnatsol ab 1.999 € p. P.*

*Das Kontingent ist limitiert. Das Angebot gilt nur für Neubuchungen, vorbehaltlich Verfügbarkeit. Ihre Kabinennummer erfahren Sie bei Einschiffung. Nicht kombinierbar mit der 1893 Ambassador Ermäßigung. 

Leistungen:

  • Hurtigruten Expeditionsreise in einer Kabinenkategorie Ihrer Wahl mit Vollpension
  • Wind- und wasserfeste Jacke
  • Anlandungen mit kleinen Booten, Aktivitäten an Bord und an Land
  • Erfahrenes, deutsch/englischsprachiges Expeditionsteam, das auch Vorträge hält und Anlandungen und Aktivitäten begleitet
  • Tee und Kaffee kostenlos

Nicht enthalten: 

  • Internationale Flüge
  • Reiseversicherung
  • Gepäckabfertigung
  • Optionale Ausflüge und Trinkgelder

Ähnliche Reisen

Reiseverlauf

Reiseverlauf

Auf dieser Expedition geben die Elemente den Ton an: Wetter, Wind und Eis bestimmen am Ende den Ablauf. Da Sicherheit oberste Priorität hat, richtet der Kapitän die Reiseroute nach den Gegebenheiten aus. Deshalb kann die angegebene Route nur eine Vorstellung vermitteln – jede Expedition mit Hurtigruten ist eben einzigartig.

3. April 2017

Ort der Abfahrt Lissabon, Portugal
Tag 1
1200x600_Lisbon,-Portugal_ESB-Professional_shutterstock.jpg
Foto: ESB Professional / Shutterstock Foto

Historisches Lissabon


Ort: Lissabon, Portugal

Lissabon ist eine der faszinierendsten Städte Europas. Gebaut auf sieben Hügeln, entland des Flusses Tejo. Erkunden Sie die farbenfrohen Viertel der historischen Hauptstadt und vergessen Sie nicht das Hieronymus Kloster und den Turm von Belém zu besuchen. Beide Sehenswürdikeiten sind UNESCO-Welterbestätten.

Tag 2-3
1200x600_MS-Midnatsol-at-sea_Stephanie-Tubbecke-guest-image.jpg
Foto: Stephanie Tubbek / Guest Photo Foto

Vorträge und frische Luft


Ort: Auf See

Es geht in Richtung Westen, gerade zu auf die vulkanischen Inseln der Azoren. Genießen Sie frische Luft und etwas Sonne an Deck oder nehmen SIe an einem der Vorträge unserer Experten teil. Hier gibt es jede Menge Hintergrundwissen für Ihren Besuch auf den abgelegenen Inseln. 

Tag 4
1200x600_Ponta-Delgada,-Azores_Tony-Zelenoff_Shutterstock.jpg
Foto: Tony Zelenoff / Shutterstock Foto

Die grüne Insel


Ort: Ponta Delgada, Insel São Miguel, Azoren

Unser erster Halt auf den Azoren ist Ponta Delgada auf der Insel São Miguel, wegen ihrer üppigen Schönheit bekannt als die „grüne Insel“. Die Geschichte der Besiedelung geht auf das frühe 15. Jahrhundert zurück. Die Insel ist ein Zentrum der Fisch- und Weinindustrie. Das zauberhafte Ponta Delgada ist die Hauptstadt des Archipels.
Nehmen Sie optional an der Exkursion nach Sete Cidades teil, ein mit Wasser gefüllter Vulkankrater. Oder an einer Tour rund um den See “Lagoa das Sete Cidades“, eines der sieben Naturwunder Portugals.

Tag 5
1200x600_Pico,-Azores_benjamin-van-der-spek_shutterstock.jpg
Foto: Benjamin van der Spek / Shutterstock Foto

Die schwarze Insel


Ort: Ilha do Pico, Azoren

Wenn Sie die Ilha do Pico bei klarem Wetter erreichen, haben Sie die Möglichkeit den Gipfel des Vulkans Ponta de Pico zu erspähen. Mit 2.351 m Portugals höchster Punkt. Der Spitzname der Insel rührt von der schwarzen vulkanischen Erde her. Die fruchtbare Erde ist der ideale Boden für die, von der UNESCO ausgewiesenen, Weingüter. Die wunderschöne Landschaft eignet sich perfekt zum Wandern, Spazierengehen oder zur Vogelbeobachtung.
Vila da Madalenaist stolz auf seine beeindruckende Kirche - Santa Maria Madalena – datiert aus dem 17. Jahrhundert. Erfahren Sie mehr über diese außergewöhnlichen Plätze und ihre Menschen. Nehmen Sie optional an einem Ausflug zu der, von der UNESCO geführten, Landschaft Pico Island Vineyard Culture teil.

Tag 6
1200x600_Terceira_Azores_Roman-Sulla_shutterstock.jpg
Foto: Roman Sulla / shutterstock Foto

Die violette Insel


Ort: Angra do Heroísmo, Insel Terceira, Azoren

Die Erforschung Terceira hat eine lange Geschichte. Schon große portugiesische Entdecker nutzen die, von der UNESCO gelistete, Inselhauptstadt Angra do Heroísmo, als Basis für Expeditionen in die neue Welt.
Heute können Sie die Sehenswürdigkeiten, das majestätische Rathaus Paços do Concelho und die gewaltige Festung São João Baptista aus dem 16. Jahrundert besuchen.
Westlich beginnt das vulkanische Serra de Santa Barbara Massiv. Terceira bietet mit seiner wilden Hügellandschaft ein besonderes Naturreservat. 

Tag 7
1200x600_MS-Midnatsol-at-sea_Stephanie-Tubbecke-guest-image.jpg
Foto: Stephanie Tubbek / Guest Photo Foto

Beobachten Sie die Tierwelt


Ort: Auf See

Wie fahren Richtung Madeira. Genießen Sie es, an Deck zu sein und saugen Sie die Eindücke Ihrer Seereise auf. Hören Sie dem Klang des Ozean zu, riechen Sie die salzige Meeresluft und fühlen Sie den Wind in Ihren Haaren. Mit ein wenig Glück, bekommen Sie einen Eindruck der wunderbaren Welt der Seevögel und Meeressäuger. 

Tag 8
day08_portosanto_porto_santo_madeira_shutterstock_515682247.jpg
Foto: Karol Kozlowski Foto

Goldener Sand


Ort: Insel Porto Santo

Porto Santokann man als „langen Strand mit wenig Land“ beschreiben. Dem vulkanischen Sand wird heilende Wirkung nachgesagt, und so lockt er Besucher aus der ganzen Welt an. Das schroffe Gelände von Porto Santo ist perfekt für schöne Wanderungen. Und für historisches ist auch gesorgt. Die Hauptstadt Vila Baleira war einst das Zuhause des Entdeckers Cristopher Columbus. 

Tag 9
1200x600_Botanical-Garden,-Funchal_Madeira_Miguel-Garcia-Saavedra_shutterstock.jpg
Foto: Miguel Garcia Saavedra / shutterstock Foto

Der schwimmende Garten


Ort: Funchal, Madeira

Funchal ist die Hauptstadt der wunderschönen, tropischen Insel Madeira. Bekannt als „der schwimmende Garten“ oder die „Perle des Atlantiks“ hat Madeira verschiedene einzigartige Attraktionen wie imposante Täler und berg- und waldreiche Landschaften.
Der Laurissilva Wald (Lorbeerwald) besteht seit dem Terziär. Vor ungefähr 20 Millionen Jahren waren große Gebiete in Südeuropa und dem Mediterranen Becken mit dieser Art bewaldet. Heute sind nur noch kleine Teile übrig. 1999 wurde dieses „Wunder von Madeira“ zum Natur Welterbe durch die UNESCO erklärt.
Madeira wird von vielen, kleinen Kanälen durchkreuzt, sogenannten „Levadas“, ein Bewässerungssystem mit einer Gesamtlänge von 2.500 Kilometern, datiert aus dem frühen 16. Jahrhundert. Heute sind viele ehmalige Kanäle beliebte Wanderwege. Nehmen Sie an einem unserer Ausflüge teil  und erleben Sie die Schönheit einer entspannten Insel.
Funchal ist eine moderne, weltoffene Stadt mit einer entspannten Atmosphäre, einem anspruchsvollen Stil und einer vielfältigen Geschichte. Das Stadtzentrum liegt eingebettet wie ein großes, natürliches Amphietheater vor der Kulisse dramatischer Bergketten.
Genießen Sie die einladenden Cafés und Geschäfte, Kopfsteinstraßen und eine interessante Architektur. 

Tag 10
1200x600_Horizon-from-MS-Midnatsol_©-Trym-Ivar-Bergsmo.jpg
Foto: Trym Ivar Bergsmo Foto

Fahrt zu den Kanaren


Ort: Auf See

Im Anschluß anMadeira nehmen wir Kurs in Richtung der Kanarischen Inseln. 

Tag 11
1200x600_Santa-Cruz-de-Tenerife_RossHelen_Shutterstock.jpg
Foto: RossHelen / Shutterstock Foto

Leben im Schatten eines Vulkans


Ort: Santa Cruz de Tenerife, Kanarische Inseln

Santa Cruz de Tenerife ist eine wunderschöne und lebendige Hafenstad mit breiten Avenuen, herrlichen Plätzen und klassisch moderner Architektur.
Der Vulkan El Teide dominiert mit seinem Gipfel von 3.718 Metern die Insel. Gleichzigt ist er der höchste Punkt Spaniens. Nehmen Sie an einem optionalen Ausflug zum Teide National Park teil, mit seiner unheimlichen und zugleich wunderschönen vulkanischen Landschaft. Dieser Park wurde kürzlich zur Welterbestätte erklärt.
Alternativ können Sie uns auch auf einer optionalen Tour nach San Cristóbal de la Laguna, dem kulturellen Zentrum Teneriffas, begeiten. Gegründet wurde San Cristóbal de La Laguna im späten 15. Jahrhundert, als erste nichtbefestigte spanische Kolonialstadt. Sie galt als Vorlage für viele Kolonialsiedlungen in Amerika.
Die Gestaltung der Stadt ist immer noch intakt und wurde 1999 zur  Welterbestätte der UNESCO erklärt.  

Tag 12
1200x600_San-Sebastian-de-la-Gomera_Mikdaun_shutterstock.jpg
Foto: Mikadun / shutterstock Foto

Insel der Pfeifsprache


Ort: San Sebastian de La Gomera, Kanarische Inseln

Wir erreichen San Sebastian auf La Gomera, eine der weniger besuchten Inseln der Kanaren. Es handelt sich um ein faszinierende, versteckte Perle mit wilden Landschaften, einzigartiger Natur und einmaliger Kultur.
Der Garajonay National Park, besteht aus einem dichten Lorbeerwald. Dieser Wald ist oft von einem Meer von Wolken umgeben und hinterlässt dadurch ein bezaubernden und magischen Eindruck.
La Gomera ist auch berühmt für seine Silbo Gomero – eine Pfeifsprache – eine Art gepfiffenes Verzeichnis von spanischen Worten. Es wird von den Einheimischen auf der gesamten Insel verwendet, um über die tiefen Schluchten und engen Täler zu kommunizieren.
Die Pfeifsprache wurde von der UNESCO zum Meisterwerk des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit erklärt. 

Tag 13
1200x600_MS-Midnatsol-at-sea_Stephanie-Tubbecke-guest-image.jpg
Foto: Stephanie Tubbek / Guest Photo Foto

Richtung Afrikanische Küste


Ort: Auf See

Am letzten Tag auf See setzt unser Kapitän Kurs auf unser nächstes Ziel Richtung Nordwest, die marokanische Atlantikküste und die Stadt Safi. Wir laden Sie ein, mehr Information über Marokko im allgemeinen und die Stadt Safi im besonderen zu geben. Prüfen Sie Ihr tägliches Informationsprogramm. 

Tag 14
1200x600_Safi,Morocco_Anibal-trejo.jpg
Foto: Anibal Trejo / Shutterstock Foto

Geschichte und Kunst


Ort: Safi, die „Töpfer-Hauptstadt“ Marokkos

Heute erreichen wir Afrika. Safi mag nicht ganz so malerisch sein wie die benachbarten Küstenorte, aber es ist eine der ältesten Siedlungen in Marokko und bietet authentische Einblicke in das tägliche Leben einer marokkanischen Stadt.
Safis Naturhafen kannten schon die Phönizier und die Römer. Im 11. Jahrhundert war es ein Umschlagplatz für Transporte durch die Sahara von Marrakesch nach Guinea. Hier wurde Gold, Sklaven und Elfenbein verkauft. Im 14. Jahrhundert wurde die Stadt ein religöses und kulturelles Zentrum. Europäische Kaufleute strömten im 16. Jahrhundert in die Stadt, der Handel mit Kupfer und Zucker machte Safi reich.
Heute ist es eine moderne Stadt mit 280.000 Einwohnern, die sich über die Alt- und Neustadt verteilen.
Schlendern Sie durch die Gassen der Medina (Altstadt), mit seiner ummauerten Festunganlage. Lassen Sie sich nicht die farbenfrohen, traditionellen Töpferein entgehen. Die Mehrzahl der marokkanischen Töpferwaren werden hier aus lokalem Ton hergestellt. Fast alle Einzelteile werden individuell von Hand, in traditioneller Weise gearbeitet. 

Tag 15
1200x600_Casablanca, Morocco_©saiko3p - Shutterstock_Day 1.png
Foto: saiko3p / Shutterstock Foto

Die weiße Stadt


Ort: Casablanca, Marokko

Unsere Reise neigt sich in Casablanca, „der weißen Stadt“, dem Ende zu. Wenn Sie noch ein wenig Zeit haben, spazieren Sie durch die engen Gassen und besuchen einen Souk (afrikanischer Marktplatz). Saugen Sie die besondere Atmosphäre auf – der amerikanische Filmklassiker mit Humphrey Bogart und Ingrid Bergman hat ihr ein Denkmal gesetzt.

17. April 2017

Ort Casablanca, Marokko
An Bord Entdecken

Artikel

Erfahren Sie mehr über das Erlebnis einer Expeditionsreise an Europas spektakulärer Küste.

An- und Abreise

An- und Abreise

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Flüge und Flughafentransfers für Ihre Reise mit Hurtigruten hinzubuchen möchten.

Weiter