MS Spitsbergen
13 Tage

Schottische Inseln – Whisky und Wildtiere – von den Hebriden zu den Shetlandinseln (Kurs Süd)

Preis ab
3.290 €
Frühstück, Mittag- und Abendessen inklusive
MS Spitsbergen
13 Tage

Schottische Inseln – Whisky und Wildtiere – von den Hebriden zu den Shetlandinseln (Kurs Süd)

Preis ab
3.290 €
Frühstück, Mittag- und Abendessen inklusive
Schottische Inseln – Whisky und Wildtiere – von den Hebriden zu den Shetlandinseln  (Kurs Süd)
Abfahrt
11. April 2022
  • Besuchen Sie die Shetlandinseln, Orkney-Inseln, sowie die Inneren und Äusseren Hebriden
  • Beobachten Sie Vögel und Wildtiere, vorallem auf St. Kilda und den Treshnish Isles
  • Kosten Sie in verschiedenen Distillerien auf Islay, authentische schottische Whiskys vom Fass
  • Erkunden Sie abgelegene Inseln mit abwechslungsreichen Landschaften und großartiger Natur

Angebote auf dieser Reise:

Buchen ohne Risiko

Noch 6 Tage buchbar

Ihre Buchung – Ihre Sicherheit

Egal, aus welchem Grund Sie Ihre Reise absagen möchten, Sie erhalten von uns Ihren Reisepreis zurück.

Finanzielle Sicherheit

Auch Anzahlungen, die üblicherweise nicht erstattungsfähig sind, schreiben wir Ihrem Konto wieder gut.

Schnelle Rückerstattung

Wenn Sie Ihre Reise stornieren, überweisen wir Ihnen Ihr Geld innerhalb von 14 Tagen auf Ihr Konto zurück.

Angebotsbedingungen

Reiseverlauf

Im Mittelpunkt dieser Reise stehen jene Bereiche, für die die schottischen Inseln berühmt sind: eine unglaublich vielfältige Tierwelt und die exzellenten, einzigartigen Whiskys. Zudem gibt es kaum einen besseren Zeitpunkt, um die äußeren Inseln zu erkunden. Zunächst besuchen wir die „Whisky-Insel“ Islay, auf der acht Distillerien betrieben werden, die den unvergleichlichen Whisky mit seinen typischen Rauch- und Torfnoten erzeugen.

Sollte sich Ihr Interesse für Whisky eher in Grenzen halten, dann freuen Sie sich auf den anderen Reichtum der Inseln: die unglaubliche Vielfalt der Tierwelt – von der Inselgruppe Treshnish Isles bis zum einsamen, abgelegenen St. Kilda. Beide Orte sind im April bevölkert von Kolonien nistender Seevögel, darunter Papageintaucher, Dreizehenmöwen und Basstölpel. Ob vom Schiffsdeck, vom Landungsboot aus oder zu Fuß: Die Chancen stehen gut, Otter, Robben, Seeadler und Steinadler zu sichten. Vielleicht hören wir sogar einen Wachtelkönig zwischen den Frühlingsorchideen auf den Feldern der Small Isles.
Tag 1
Bergen, Norwegen

11. April 2022

Voraussichtliche Abfahrtszeit: 20:00

Stadt der Sieben Berge
Bummeln Sie durch Bergens geschichtsträchtigen Hafen.
Bummeln Sie durch Bergens geschichtsträchtigen Hafen.
Foto: Shutterstock

Besuchen Sie den Fischmarkt und bummeln Sie durch Bergens historisches Hafenviertel mit seinen Holzhäusern, die bis ins 13. Jahrhundert zurückreichen. Mit der Standseilbahn erreichen Sie den nahe gelegenen Berg Fløyen. Genießen Sie den weiten Ausblick auf die  umgebenden Berge und die Stadt und entdecken Sie im Hafen unser Expeditionsschiff MS Spitsbergen.

Bummeln Sie durch Bergens geschichtsträchtigen Hafen.
Bummeln Sie durch Bergens geschichtsträchtigen Hafen.
Foto: Shutterstock
Nehmen Sie die Standseilbahn für einzigartige Ausblicke.
Nehmen Sie die Standseilbahn für einzigartige Ausblicke.
Foto: Shutterstock
Erkunden Sie geschichtsträchtige Ruinen.
Tag 2
Lerwick, Shetlandinseln, Schottland

12. April 2022

Im Herzen der schottischen Shetlandinseln
Bummeln Sie durch die lebendige Hafenstadt.
Bummeln Sie durch die lebendige Hafenstadt.
Foto: Les Kelly
Idyllische Strände in Lerwick.
Idyllische Strände in Lerwick.
Foto: Shutterstock
Tag 2
Lerwick, Shetlandinseln, Schottland

12. April 2022

Im Herzen der schottischen Shetlandinseln
Erkunden Sie geschichtsträchtige Ruinen.
Erkunden Sie geschichtsträchtige Ruinen.
Foto: Les Kelly

Lerwick ist der wichtigste Hafen der Shetlandinseln und bei weitem die nördlichste Stadt Schottlands. Im 17. Jahrhundert als Fischereihafen gegündet, ist Lerwick heute eine pulsierende, kosmopolitische Stadt. Der alte Hafen ist noch im Betrieb und versorgt Fischerboote sowie Yachten auf Zwischenstopps. Die Umgebung zählt zu Schottlands attraktivsten Landschaften mit außergewöhnlich zahlreichen archäologischen Schauplätzen, darunter auch zwei Dörfer aus der Eisenzeit.

Tag 3
Fair Isle, Shetlandinseln, Schottland

13. April 2022

Paradies für Zugvögel und Vogelbeobachter
Steile Klippen und grüne Landschaft beeindrucken auf Fair Isle.
Steile Klippen und grüne Landschaft beeindrucken auf Fair Isle.
Foto: Shutterstock

Die abgelegene Fair Isle mit ihren roten Sandsteinklippen und sanft wogenden Feldern ist ein wahres Paradies für Zugvögel und verfügt seit 1948 über eine permante Vogelbeobachtungsstation. Fair Isle seht als Synonym für das einzigartige Muster für Strickwaren, das womöglich spanischen oder skandinavischen Ursprungs ist. Die Insel rühmt sich ihres kleinen “Leuchtturmwärter-Golfplatzes” -  und natürlich der kernig-freundlichen Bevölkerung.

Steile Klippen und grüne Landschaft beeindrucken auf Fair Isle.
Steile Klippen und grüne Landschaft beeindrucken auf Fair Isle.
Foto: Shutterstock
Beobachten Sie die farbenfohen Papageientaucher.
Beobachten Sie die farbenfohen Papageientaucher.
Foto: Shutterstock
Das geschichtsträchtige Kirkwall ist die Hauptstadt der Orkney-Inseln.
Das geschichtsträchtige Kirkwall ist die Hauptstadt der Orkney-Inseln.
Foto: Shutterstock
Im Herzen von Kirkwall.
Im Herzen von Kirkwall.
Foto: Shutterstock
Besuchen Sie die eindrucksvolle St. Magnus Kathedrale.
Besuchen Sie die eindrucksvolle St. Magnus Kathedrale.
Foto: Shutterstock
Tag 4
Kirkwall, Orkney-Inseln, Schottland

14. April 2022

Die Hauptstadt der Orkney-Inseln
Im Herzen von Kirkwall.
Im Herzen von Kirkwall.
Foto: Shutterstock

Kirkwall ist der größte Ort und Hauptstadt der Orkney-Inseln. Die erste menschliche Ansiedlung wird in einer Sage von 1046 erwähnt. Der Name Kirkwall entlehnt sich dem altnordischem `Kirkjuvagr´ (Kirchenbucht). Heute leben hier 8.500 Menschen, und Kirkwall gilt als einer der attraktivsten und besterhaltenden Kleinstädte Schottlands, berühmt für die St. Magnus Kathedrale. Eine Sage erzählt, dass Magnus von der Insel entführt wurde, jedoch die Gewaltätigkeit der Wikinger ablehnte und sich weigerte für sie zu kämpfen. Wegen seiner friedliebenden Überzeugung wurde Magnus hingerichtet und die Kathedrale nach ihm benannt.

Die legendäre Carloway Broch ist über 2.000 Jahre alt.
Tag 5
Stornoway, Lewis & Harris, Schottland

15. April 2022

Hauptstadt der Isle of Lewis in den Äusseren Hebriden
Tag 5
Stornoway, Lewis & Harris, Schottland

15. April 2022

Hauptstadt der Isle of Lewis in den Äusseren Hebriden
Die legendäre Carloway Broch ist über 2.000 Jahre alt.
Die legendäre Carloway Broch ist über 2.000 Jahre alt.
Foto: Shutterstock

Ursprünglich eine Siedlung der Wikinger, ist Stornoway heute die wichtigste Stadt der Western Isles und Hauptstadt der Isle of Lewis & Harris, der größten und nördlichsten Insel der Äusseren Hebriden.Die  geschäftige Hafengegend mit Museen und Kunstgalerien wird vom hübschen Lews Castle überragt, das Sie sich unbedingt anschauen sollten. Im Landesinneren erwarten Sie Mühlen und Dörfer, wo der bekannte Harris Tweed gewoben wird. Besuchen Sie kleine Heimatmuseen, die weltberühmten Callanish Steinkreise und die legendenumwobene, über 2.000 Jahre alte Carloway Broch - Schottlands besterhaltene Festung aus dieser Zeit.

Entdecken Sie die Heimat des Harris Tweed.
Entdecken Sie die Heimat des Harris Tweed.
Foto: Shutterstock
Erkunden Sie Lews Castle.
Erkunden Sie Lews Castle.
Foto: Shutterstock
Halten Sie Ausschau nach Zwergwalen.
Halten Sie Ausschau nach Zwergwalen.
Foto: Shutterstock
Bestaunen Sie die schroffe Schönheit von Kilda, Hirta Islands.
Bestaunen Sie die schroffe Schönheit von Kilda, Hirta Islands.
Foto: Shutterstock
Tag 6
St. Kilda, Hirta Island, Schottland

16. April 2022

Von der Natur zurückerobert
Halten Sie Ausschau nach Zwergwalen.
Halten Sie Ausschau nach Zwergwalen.
Foto: Shutterstock

Ein Besuch in dieser abgelegnen, wilden Inselgruppe mit ihren atemberaubenden Steilküsten, ist immer vom Wetter abhängig. Als zweifaches UNESCO-Weltkulturerbe bietet dieser sogenannte “Edelstein in der Krone” des National Trust for Scotland eine unvergessliche Erfahrung. Diese weit abgelegenen Inseln und Aufschichtungen, Überbleibsel eines Vulkanausbruchs, bieten ideale Nistplätze für Tausende Seevögel. In den tosenden Gewässern rund um das Archipel sind oft Zwergwale zu sehen.

Einst die Heimat für die entlegenste britische Gemeinde, wurden die Bewohner 1930 auf eigenen Wunsch evakuiert, nachdem die Insel über 5.000 Jahre ununterbrochen bewohnt war. Ein kleines Museum bezeugt, wie hart das Leben damals hier war.

Tag 7
Loch Scavaig und Isle of Canna, Schottland

17. April 2022

“Der Garten der Hebriden”
Die Isle of Canna gilt als “Der Garten der Hebriden“.
Die Isle of Canna gilt als “Der Garten der Hebriden“.
Foto: Shutterstock

Umgeben von den hohen Gipfeln des Skye Cullins, führt Loch Scavaig zu einem besonders romantischen und dramatischen Süßwasser-Loch in Schottland - Loch Coruisk. Von Turner gemalt und ein beliebtes Reiseziel für die viktorianische Gesellschaft, bietet diese überwältigende Landschaft auch heutzutage beste Voraussetzungen für großartige Wanderungen und Kajaktouren.

Wir fahren weiter zur Isle of Canna, bekannt als „Der Garten der Hebriden“. Sie gehört zu den sogenannten Kleinen Inseln („Small Isles“) und liegt besonders geschützt. Ein Damm verbindet sie mit der Insel Sanday und ihren Papageientaucherkolonien. Canna ist grün und grasbedeckt, mit einer herrlichen Pflanzenwelt und vielen Schmetterlingen. Einst im Privatbesitz von Sir John Lorne Campbell, gehört die Insel heute zum National Trust for Scotland.

Die Isle of Canna gilt als “Der Garten der Hebriden“.
Die Isle of Canna gilt als “Der Garten der Hebriden“.
Foto: Shutterstock
Genießen Sie herrliche Wanderwege auf der Isle of Skye.
Genießen Sie herrliche Wanderwege auf der Isle of Skye.
Foto: Shutterstock
Sandstrände säumen die Insel.
Tag 8
Isle of Iona & Treshnish Isles, Schottland

18. April 2022

Pilger und Papageientaucher
Entdecken Sie Iona Abbey, erbaut im Jahre 563.
Entdecken Sie Iona Abbey, erbaut im Jahre 563.
Foto: Shutterstock
Entdecken Sie die schroffe Schönheit der Inneren Hebriden.
Entdecken Sie die schroffe Schönheit der Inneren Hebriden.
Foto: Shutterstock
Tag 8
Isle of Iona & Treshnish Isles, Schottland

18. April 2022

Pilger und Papageientaucher
Sandstrände säumen die Insel.
Sandstrände säumen die Insel.
Foto: Shutterstock

Iona ist als geistliches und religiöses Zentrum weltberühmt, im Jahre 563 gründete der Irische Mönch Columban hier das Kloster Iona Abbey. Umfangreich restauriert, ist es noch immer eine Pilgerstätte und Ort der friedlichen Einkehr. Ein herrlicher Ausblick vom Strand, bekannt als “The Bay at the Back of the Ocean”, erstreckt sich westwärts bis hin zu den Äußeren Hebriden.

Wir erkunden Treshnish Isles, eine Gruppe einzigartiger vulkanischer Inseln, die Heimat bietet für eine reiche Tierwelt mit Papageientauchern, Klippenmöwen, Tordalken, Lummen und Kegelrobben.

Fingal’s Cave, musikalisch verewigt durch Mendelssohns großartige Konzert-Overtüre “Die Hebriden”, befindet sich auf der höhlenreichen Insel Staffa. Die eindrucksvollen Basaltsäulen sind der nördliche Ausläufer des Giant’s Causeway. Von den Wikingern entdeckt, besucht von Sir Joseph Banks und bewundert von Queen Victoria und Sir Walter Scott, handelt es sich hier um eine der berühmtesten schottischen Inseln überhaupt. Die beste Sicht hat man vom Meer aus, wenn sich das Farbenspiel der Höhlen und der emporsteigenden Säulenformationen besonders eindrucksvoll offenbart.

Tag 9
Oban, Schottland

19. April 2022

Tor zu den Inseln
Auf viktorianischen Spuren im malerischen Oban.
Auf viktorianischen Spuren im malerischen Oban.
Foto: Shutterstock

Bekannt als „Tor zur den Inseln’, erlebte die kleine Stadt  Oban ihren Höhepunkt, als sie von der Eisenbahn erreicht wurde, was den umtriebigen Fischereihafen entscheidend ergänzte. Heute ist Oban ein beliebter Ferienort. Viktorianische Häuser schmücken die Hafengegend, Fähren kommen und gehen, weit hinaus bis zu den Hebriden. Viele Cafés servieren köstliche Spezialitäten aus dem Meer und die Distillerien bieten Führungen und Kostproben des heimischen Whisky.

Da sich diese Expeditionsreise noch in der Entwicklung befindet, könnte sich unser Stopp in Oban zu einem anderen aufregenden Platz in dieser Region Westschottlands ändern. Sobald wir den endgültigen Reiseplan bestätigt haben, werden wir diese Informationen entsprechend aktualisieren.

Auf viktorianischen Spuren im malerischen Oban.
Auf viktorianischen Spuren im malerischen Oban.
Foto: Shutterstock
Cafés und Distillerien gehören zu den Höhepunkten des Ortes.
Cafés und Distillerien gehören zu den Höhepunkten des Ortes.
Foto: Shutterstock
Besuchen Sie Whisky-Distillerien auf Islay.
Besuchen Sie Whisky-Distillerien auf Islay.
Foto: Shutterstock
Heimischer Whisky, bereit für den weltweiten Export.
Heimischer Whisky, bereit für den weltweiten Export.
Foto: Shutterstock
Relikte der Vergangenheit finden Sie hier überall.
Relikte der Vergangenheit finden Sie hier überall.
Foto: Shutterstock
Tag 10
Islay, Schottland

20. April 2022

Land des Scottish Whisky
Heimischer Whisky, bereit für den weltweiten Export.
Heimischer Whisky, bereit für den weltweiten Export.
Foto: Shutterstock

Der einstige Stammsitz der MacDonalds, “Lords of the Isles“, gilt heute als “Whisky Island” und ist weltberühmt für seine torfigen Single Malt Whiskys und zahlreichen Distillerien. Beliebt bei überwinternden Wildgänsen und Zugvögeln, ist dies ein idealer Ort zur Vogelbeobachtung. Die charmante kleine Stadt Bowmore verfügt über einige nette Läden und eine Rundkirche, tatsächlich ganz ohne Ecken. Zudem erwarten Sie Küstenwanderwege und der bekannte Golfplatz.

Entdecken Sie das eindrucksvolle Peel Castle.
Tag 11
Peel, Isle of Man

21. April 2022

Könige auf und neben der Rennstrecke
Tag 11
Peel, Isle of Man

21. April 2022

Könige auf und neben der Rennstrecke
Entdecken Sie das eindrucksvolle Peel Castle.
Entdecken Sie das eindrucksvolle Peel Castle.
Foto: Shutterstock

Die hübsche Hafenstadt Peel war im 14. Jahrhundert die Hauptstadt der Insel und Sitz des „King of Mann“. Alte Handelshäuser sind Zeitzeugen aus dem 19. Jahrhundert, als hier Fischerboote für den Handel zwischen Irland und den Shetlandinseln gebaut wurden. Peel Castle, verbunden durch einen Damm und angeblich erbaut von Magnus Barelegs, König von Norwegen, datiert zurück auf das 11. Jahrhundert. Museen präsentieren antike Motorräder und Autos - ein Vorgeschmack auf die Rennen, für die die Insel heute berühmt ist.

Bewundern Sie die Ruinen der St. Patrick Cathedral.
Bewundern Sie die Ruinen der St. Patrick Cathedral.
Foto: Shutterstock
Das malerische Peel hat eine lange Geschichte als Fischerei- und Handelsplatz.
Das malerische Peel hat eine lange Geschichte als Fischerei- und Handelsplatz.
Foto: Shutterstock
Das elegante Rathaus von Belfast.
Das elegante Rathaus von Belfast.
Foto: Shutterstock
Entdecken Sie das idyllische Carnlouhg.
Entdecken Sie das idyllische Carnlouhg.
Foto: Shutterstock
Erleben Sie die mystische Schönheit des Giant´s Causeway.
Erleben Sie die mystische Schönheit des Giant´s Causeway.
Foto: Shutterstock
Tag 12
Belfast, Nordirland

22. April 2022

Charmante Industriestadt
Entdecken Sie das idyllische Carnlouhg.
Entdecken Sie das idyllische Carnlouhg.
Foto: Shutterstock

Eine Stadt der Industrie und Eleganz - Belfast ist Hauptstadt und größte Stadt Nordirlands und Wiege der Titanic. Umgeben von kleinen Dörfern, einer rauen aber wunderschönen Küste und gesäumt von makellosen Stränden sowie atemberaubenden Wanderwegen entlang der Steilküste. Verpassen Sie nicht Giant´s Causeway, wandern Sie durch eine spektakuläre Landschaft und entdecken Sie, was diese eindrucksvolle Stadt alles zu bieten hat.

Tag 13
Greenock (Glasgow), Schottland

23. April 2022

Voraussichtliche Ankunftszeit: 08:00

Ein “Lieber Grüner Ort”
Eindrucksvolle Brücken and Konzertsäle in Glasgow.
Eindrucksvolle Brücken and Konzertsäle in Glasgow.
Foto: Shutterstock

Unsere Reise endet in Glasgow (Greenock) und heißt im gällischen “Dear Green Place” - auf Deutsch also in etwa “Lieber Grüner Ort”. Glasgow bietet 90 Parks und Gärten und ist berühmt für seine viktorianische und Jugendstil-Architektur. Hier sind Insitutionen wie das Scottish Ballet, die Oper und das National Theater zuhause. Ganz bestimmt eine Stadt, die sie für sich entdecken wollen, bevor es wieder nach Hause geht.

Eindrucksvolle Brücken and Konzertsäle in Glasgow.
Eindrucksvolle Brücken and Konzertsäle in Glasgow.
Foto: Shutterstock
Entdecken Sie reiche Geschichte und pulsierende Moderne.
Entdecken Sie reiche Geschichte und pulsierende Moderne.
Foto: Shutterstock
Hurtigruten bietet Ihnen einzigartige Expeditions-Seereisen zu einigen der abgelegensten und unberührtesten Gewässer der Welt. Wie bei allen Expeditionen bestimmen die Elemente wie Wetter, Eis- und Seebedingungen am Ende den Ablauf. Die Sicherheit und ein unvergleichliches Reiseerlebnis für unsere Gäste haben bei uns oberste Priorität. Alle unsere Reiserouten sind exemplarisch und werden kontinuierlich angepasst. Dies kann durch unerwartete Wetter- und Seebedingungen erfolgen – oder weil die Natur und Tierwelt überraschende Möglichkeiten zur Beobachtung bieten. Deshalb nennen wir es eine Expeditionsreise.
Verfügbarkeit und Preise prüfen

Leistungen

Leistungen

Expeditions-Seereise

  • Hurtigruten Expeditions-Seereise in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Frühstück, Mittag- und Abendessen inkl. Getränke (Bier und Hauswein, Softdrinks und Wasser) im Restaurants Aune
  • Wasser, Kaffee und Tee ganztägig an Bord verfügbar
  • Kostenloses WLAN an Bord für alle Gäste. Bitte beachten Sie, dass wir in abgelegenen Gebieten mit begrenzter Verbindung fahren. Streaming wird nicht unterstützt.
  • Wiederverwendbare Aluminium-Wasserflasche, die an Nachfüllstationen an Bord befüllt werden kann
  • Deutsch-/englischsprachiges Expeditionsteam, das Aktivitäten an Bord und an Land organisiert und begleitet
  • Auswahl an im Preis inbegriffenen Erkundungstouren
  • Kostenlose wind- und regenabweisende Expeditionsjacke

Aktivitäten an Bord

  • Die Experten des Expeditionsteams halten ausführliche Vorträge zu einer Vielzahl von Themen
  • Nutzung des Science Center mit einer umfangreichen Bibliothek und modernen Mikroskopen für biologische und geologische Untersuchungen
  • Das Citizen Science Programm ermöglicht den Gästen die Teilnahme an wissenschaftlichen Forschungsarbeiten
  • Ein professioneller Bordfotograf erklärt Tipps und Tricks für optimale Landschafts- und Tieraufnahmen
  • Nutzung von Whirlpools, Panorama-Sauna und Indoor-Fitnessraum
  • Treffen mit der Crew, um den Tag Revue passieren zu lassen und sich auf den kommenden Tag vorzubereiten

Aktivitäten an Land

  • Begleitete Anlandungen mit Landungsbooten
  • Verleih von Stiefeln, Trekkingstöcken und Ausrüstung für Aktivitäten
  • Vor Anlandungen helfen Ihnen Expeditionsfotografen bei den Kameraeinstellungen

Nicht inbegriffen

  • Internationale Flüge
  • Reiseversicherung
  • Gepäckträger-Service
  • Optionale Ausflüge an Land mit unseren Partnerunternehmen
  • Optionale Aktivitäten in kleinen Gruppen mit dem Expeditionsteam

Hinweise

Ein großes Schiff im Wasser
A group of people posing for the camera
Foto: Stefan Dall / Hurtigruten
Ein Raum voller Möbel und ein großes Fenster
Foto: © Tor Farstad

Ihr Schiff auf dieser Reise

MS Spitsbergen

Baujahr 2009
Modernisiert 2016
Werft Estaleiro Navais de Viana do Castelo (POR)
Reisende 335
Betten 243
BRZ 7.025
Länge 100,54 m
Breite 18 m
Geschwindigkeit 16 Knoten
Ein großes Schiff im Wasser

Unser Schiff MS Spitsbergen nimmt Sie mit auf eine Reise fernab des Alltäglichen.

Mehr erfahren über MS Spitsbergen

Ein großes Bett in einem Zimmer
Verfügbarkeit und Preise prüfen