Expedition zum südlichen Polarkreis - jenseits der magischen Grenze

Expedition zum südlichen Polarkreis - jenseits der magischen Grenze

Expedition zum südlichen Polarkreis - jenseits der magischen Grenze

Expedition zum südlichen Polarkreis - jenseits der magischen Grenze

Reiseinformationen 18 Tage MS Fridtjof Nansen
Abfahrten
6. Februar 2023
21. Januar 2024
Preis ab
10.047 €
Frühstück, Mittag- und Abendessen inklusive
Verfügbarkeit und Preise prüfen

Diese Expeditionsreise offenbart Ihnen die Antarktis in ihrer unberührtesten Form. Sie bietet Ihnen die Möglichkeit, die antarktische Halbinsel während des Spätsommers zu erkunden. Dies ist die beste Zeit, um Wale zu beobachten und zu sehen, wie die jungen Pinguine langsam ihr Gefieder wechseln. Wir werden versuchen, den südlichen Polarkreis zu überqueren und weiter bis zur Marguerite Bay zu fahren, einer entlegenen Region, die nur die wenigsten Menschen jemals besuchen werden.

Tango, Theater und tausend Aromen

Ihre Reise beginnt mit einer Nacht in Buenos Aires, einem großartigen Ort für alle, die Tango, Steaks und gute Unterhaltung lieben. Am nächsten Morgen fliegen Sie in die weiter südlich gelegene Stadt Ushuaia, um an Bord Ihres hybridbetriebenen Expeditionsschiffs MS Fridtjof Nansen zu gehen. Mit der Fahrt durch die Drake-Passage gehen wir in den „Expeditionsmodus“ über. Von nun an werden die Eis-, See- und Wetterbedingungen unvorhersehbarer und wir müssen unsere Reiseroute möglicherweise entsprechend anpassen. Dies gehört zu einer echten Expedition dazu. Unser Kapitän und das Expeditionsteam werden ihre ganze Erfahrung nutzen, um im Einklang mit den Naturgewalten für jeden einzelnen Tag die besten Anlandungsstellen auszuwählen.

Auf geht‘s über den südlichen Polarkreis

Während Ihrer Expeditionsreise mit uns werden Sie zahlreiche Gelegenheiten haben, in der Antarktis an Anlandungen und Erkundungsfahrten ins Eis teilzunehmen, bei denen Sie Eisberge und wunderschöne Sonnenuntergänge bewundern, Wale beobachten und Kolonien von Pinguinen während der Mauser sehen können. Das Expeditionsteam wird Vorträge halten und optionale Aktivitäten wie Kajakfahrten organisieren. Sofern die Wetter- und Eisbedingungen uns wohlgesonnen sind, werden wir den südlichen Breitengrad auf 66° 33' Süd überqueren und eventuell einige der Forschungsstationen rund um die normalerweise schwer erreichbare Marguerite Bay besuchen.

Expedition zum südlichen Polarkreis - jenseits der magischen Grenze Expedition zum südlichen Polarkreis - jenseits der magischen Grenze
  • Tag 1
    Buenos Aires

    „Die Stadt des Zorns“

    Beginnen Sie Ihr Abenteuer mit einer Übernachtung im exotischen Buenos Aires und verbringen Sie den Sommerabend ganz so, wie Sie es am liebsten möchten. Die Einheimischen haben der argentinischen Hauptstadt unter anderem auch den Beinamen „Stadt des Zorns“ gegeben, was die wilde Leidenschaft Südamerikas, die ihre Heimatstadt ausstrahlt, perfekt widerspiegelt. Nichts auf der Welt bringt diese Romantik und Leidenschaft besser zum Ausdruck als die feurigen Rhythmen des Tangos. Besuchen Sie eine lokale Bar, um sich eine Tanzveranstaltung anzusehen – ein Erlebnis, das Sie auf keinen Fall versäumen sollten, bevor Sie in einem der vielen großartigen Steakhäuser – dem ganzen Stolz dieser Stadt – ein Stück frisch gebratenes Rindfleisch genießen. Wenn es Ihre Zeit erlaubt, sollten Sie auch einige Beispiele der schönen französischen und italienischen Architektur bewundern, wie den hübschen, rosafarbenen Palast Casa Rosada und das Nationalmuseum der Schönen Künste, in dem Werke von Van Gogh, Monet und Picasso ausgestellt sind.

    Wenn Sie sich gerne etwas mehr Zeit nehmen möchten, um die Stadt zu erkunden, empfehlen wir Ihnen, bereits einige Tage früher anzureisen. Sie haben auch die Möglichkeit, an unserem optionalen Vorprogramm teilzunehmen, um das wilde Patagonien zu erkunden.

    Tag 1
    Buenos Aires

    „Die Stadt des Zorns“

  • Tag 2
    Buenos Aires/Ushuaia

    Unterwegs in die Antarktis

    Voraussichtliche Abfahrtszeit: 19:00

    Langschläfer aufgepasst! Sie müssen schon früh morgens den Flug nach Ushuaia erwischen, wo Ihr komfortables Expeditionsschiff MS Fridtjof Nansen auf Sie wartet. Wenn das Flugzeug in Richtung der südlichsten Stadt Argentiniens startet, haben Sie möglicherweise die Chance, die Provinz Feuerland aus der Vogelperspektive zu sehen und die Fjorde und Gletscher des Nationalparks Alberto de Agostini im Westen auszumachen.

    Sobald Sie auf dem Schiff eingecheckt haben, ist es Zeit zum Auslaufen und Ihr Antarktis-Abenteuer beginnt. Sie nehmen an einer kurzen obligatorischen Sicherheitseinweisung teil und werden dabei gleich den Mitgliedern des Expeditionsteams und den wichtigsten Besatzungsmitgliedern vorgestellt. Es wird auch ein Begrüßungsdinner geben – die perfekte Gelegenheit, Ihre Mitreisenden bereits ein wenig kennenzulernen. Gehen Sie anschließend auf ein Getränk in die Bar oder machen Sie einen Rundgang über das Schiff und erkunden Sie Ihr neues Zuhause für die nächsten paar Wochen.

    Tag 2
    Buenos Aires/Ushuaia

    Unterwegs in die Antarktis

  • Tag 3-4
    Drake-Passage

    Ein „Übergangsritus“ in eine andere Welt

    Bevor Sie die unendlichen Wunder genießen können, die in der Antarktis auf Sie warten, müssen Sie jedoch zunächst die berüchtigte Drake-Passage durchqueren, die auch als „Übergangsritus“ in die Antarktis gesehen wird. Diese turbulenten Gewässer wurden der Überlieferung zufolge nur durch Zufall im 16. Jahrhundert entdeckt, als eines der Schiffe von Sir Francis Drake von starken Winden vom Kurs abgebracht und in südliche Richtung getrieben wurde. Das Seegebiet ist heute noch ebenso unberechenbar wie damals und die Bedingungen können sehr unterschiedlich sein – rau und aufgewühlt oder spiegelglatt wie ein See.

    Die Durchquerung der Drake-Passage dauert ungefähr zwei Tage. Dies gibt Ihnen ausreichend Zeit, sich auf Ihr bevorstehendes Abenteuer vorzubereiten. Besuchen Sie das Expeditionsteam im Science Center, um Vorträge über verschiedenste Themen zu hören – vom Antarktisvertrag über Berichte von vergangenen Polarexpeditionen bis hin zu der reichen Artenvielfalt der Region auf makroskopischer wie auf mikroskopischer Ebene. Weitere wichtige Erkenntnisse, die Sie von hier mitnehmen werden, sind, wie Sie während der Anlandungen größtmögliche Sicherheit walten lassen und wie wichtig es ist, die lokale Tierwelt nicht zu stören. Dies gilt sowohl für umherziehende Walschulen auf ihrer Nahrungssuche als auch für ganze Robbenfamilien, die scheinbar faul auf dem Eis herumliegen. Zudem erfahren Sie mehr über die IAATO-Richtlinien – unter anderem, warum wir spezielle sterilisierte Stiefel für den Einsatz an Land nutzen und warum wir unsere Rucksäcke und unsere Kleidung gründlich absaugen, bevor wir in der Antarktis an Land gehen. Auch optionale wissenschaftliche Forschungsprogramme werden Ihnen helfen, weitere Einblicke in das komplexe Ökosystem des gefrorenen Kontinents zu erhalten. Wir sind überzeugt: Je mehr Kenntnisse Sie haben, desto mehr werden Sie die einzigartige Erfahrung zu schätzen wissen, die Ihnen in dieser Form nur die Antarktis bieten kann.

    Im Laufe Ihrer Reise werden Sie auch Ihr Schiff immer mehr lieben, da es nach den aufregenden Tagen voller Erkundungstouren ins ewige Eis immer wieder als warmer und heimeliger Rückzugsort dient. Egal, ob Sie sich lieber beim Workout im Fitnessraum entspannen oder im Spa verwöhnen lassen möchten – MS Fridtjof Nansen bietet Ihnen beide Möglichkeiten. Und sollten Ihnen der Fitnessraum, die Laufstrecke im Freien und der Wellnessbereich noch nicht ausreichen, gibt es an Bord auch noch einen Infinity-Pool, eine Panoramasauna sowie Whirlpools im Freien. Feinschmecker finden auf dem Schiff nicht nur ein, sondern gleich drei exquisite Restaurants, sodass an Bord alle kulinarischen Wünsche erfüllt werden können.

    Tag 3-4
    Drake-Passage

    Ein „Übergangsritus“ in eine andere Welt

  • Tag 5-15
    Antarktis

    Furchtlos über den südlichen Polarkreis

    Ganze elf magische Tage lang werden Sie den Siebten Kontinent, die Antarktis, erkunden. Von all unseren Expeditionen und Reisezielen ist dies der längste Zeitraum, den wir an ein und demselben Ort anbieten. Die Antarktis ist so außergewöhnlich und großartig, dass man ganz einfach so viel Zeit wie nur möglich hier verbringen muss. Das Expeditionsteam wird mit Ihnen Anlandungen und Fahrten direkt durch das Eis unternehmen, um Sie so nah wie möglich an die Eislandschaften und die einheimische Tierwelt heranzuführen. Sie werden auch die Chance haben, an optionalen Ausflügen wie Schneeschuhwanderungen und Kajakfahrten teilzunehmen. Ganz zu schweigen von den wissenschaftlichen Forschungsprojekten, an denen Sie sich beteiligen können, um Wissenschaftlern in aller Welt dabei zu helfen, ein besseres Verständnis der Tierwelt und der Ökologie der Antarktis zu erlangen.

    Wo viele andere Anbieter von Seereisen sich damit zufrieden geben, einfach am Eis vorbeizufahren, während ihre Gäste es vom Deck aus sehen, ohne jemals einen Fuß daraufzusetzen, haben Sie während einer Expedition mit uns die Gelegenheit, Anlandungen und Erkundungstouren mit dem Landungsboot zu unternehmen, wann immer Wetter- und Meereisbedingungen es zulassen. So können Sie auf die sicherste und nachhaltigste Weise die massiven Eisfronten, Dutzende von Eisbergen, Gletscherwände und vereiste Gebirgsmassive bestaunen. Unter der Anleitung unseres erfahrenen Expeditionsteams beobachten Sie auch lebhafte Kolonien jener flugunfähigen Vögel, die wir einfach alle lieben. Und seien Sie sicher: einige von ihnen werden mindestens genauso neugierig sein, wie Sie es sind. Inmitten der überirdisch schönen Landschaften der Antarktis ist jeder erste, kleine Schritt bei einer Anlandung ein großer Sprung in Ihrer ganz persönlichen Entdeckergeschichte.

    Gemeinsam werden wir Orte besuchen, an denen bisher nur wenige Menschen waren, und sogar versuchen, über zahlreiche mögliche Anlandungspunkte auf der Antarktischen Halbinsel hinaus auch den Polarkreis zu überqueren und uns tief in die verborgensten Winkel des Kontinents vorzuwagen. Solange Wetter und Meereis uns gewogen sind, fahren wir bis zum Polarkreis auf 66° 33′ Süd und sogar noch weiter südwärts bis zur Marguerite Bay. Diese weite Bucht, die selbst von anderen Expeditionen nur selten besucht wird, ist fast das ganze Jahr über vereist und normalerweise nur im Spätsommer zugänglich, und selbst das lässt sich nicht garantieren. Wale werden regelmäßig in dieser Region gesichtet und die vereisten Inseln dienen ganzen Kolonien von Adelie-Pinguinen und anderen polaren Vogelarten als Heimat. In der Nähe der Marguerite Bay gibt es eine Reihe von wissenschaftlichen Forschungsstationen, bei denen wir versuchen werden, anzulanden, wenn die Bedingungen es zulassen – unter anderem eine moderne Basis auf Horseshoe Island sowie historische Ruinen auf Stonington Island.

    Tag 5-15
    Antarktis

    Furchtlos über den südlichen Polarkreis

  • Tag 16-17
    Drake-Passage

    Gönnen Sie sich ein wenig Ruhe und Erholung auf der Rückreise

    Nach zehn Tagen voller Adrenalin und Abenteuer in der Antarktis werden wir den Rückweg in Richtung Norden antreten – zurück in die Zivilisation und in wärmere Gefilde. Die zwei Tage in der Drake-Passage bieten Ihnen die Möglichkeit, noch einmal innezuhalten und die fantastische Zeit, die Sie hinter sich haben, in Ruhe Revue passieren zu lassen. Tauschen Sie sich mit den anderen Expeditionsteilnehmern über die beeindruckendsten Erlebnisse aus – bestimmt ist der eine oder andere dabei, der durch die gemeinsamen Erfahrungen von einem Fremden zu einem Freund fürs Leben geworden ist. Nehmen Sie an Kunst-Workshops teil, lernen Sie, wie man verschiedene Arten von Seemannsknoten bindet, und entspannen Sie sich in der Sauna oder beim Training im Fitnessraum. Oder beobachten Sie vom Deck aus die Seevögel. Dank der Vorträge des Expeditionsteams können Sie jetzt hoffentlich viele dieser geflügelten Wunder der Antarktis selbst identifizieren.

    Tag 16-17
    Drake-Passage

    Gönnen Sie sich ein wenig Ruhe und Erholung auf der Rückreise

  • Tag 18
    Ushuaia/Buenos Aires

    Das Ende eines großen Abenteuers in der Antarktis

    Voraussichtliche Ankunftszeit: 08:00

    Unsere gemeinsame Reise endet in Ushuaia. Vom Hafen aus bringt Sie ein Transfer für Ihren Rückflug nach Buenos Aires zum Flughafen. Von hier aus können Sie im Rahmen eines optionalen Nachprogramms an einem Ausflug zu den herrlichen Iguazú-Wasserfällen teilnehmen, wenn Sie Ihr Abenteuer noch ein wenig verlängern möchten.

    Es war eine aufregende Reise und wir hoffen, dass Sie jeden Moment davon genossen haben. Zehren Sie von den vielen Erinnerungen und Fotos, die Sie von unserer gemeinsamen Reise mit nach Hause nehmen, und nutzen Sie Ihre Erfahrungen, um auch anderen zu erzählen, warum nachhaltige Expeditions-Seereisen so wichtig sind.

    Nicht allein, dass Sie sich rühmen können, den südlichen Polarkreis überquert zu haben – jetzt können Sie selbst bezeugen, wie zerbrechlich die Polarregionen sind und welches Risiko der Klimawandel für sie bedeuten würde. Lassen Sie uns alles tun, um die Schönheit solch besonderer Lebensräume auch für die kommenden Generationen zu bewahren.

    Tag 18
    Ushuaia/Buenos Aires

    Das Ende eines großen Abenteuers in der Antarktis

Abfahrten

2023

  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember
Februar:
6.

2024

  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember
Januar:
21.

Auf dieser Reise:

Leistungen

Leistungen

Hotel

  • Vor der Expeditions-Seereise Übernachtung in Buenos Aires, inklusive Frühstück

Flüge

  • Hin- und Rückflüge in der Economy Class zwischen Buenos Aires und Ushuaia

Transfers

  • Transfer vom Hotel in Buenos Aires zum Flughafen vor der Expeditions-Seereise
  • Transfers vom Flughafen Ushuaia zum Schiff, einschließlich einer kurzen Stadtrundfahrt

Expeditions-Seereise

  • Expeditionsreise in einer Kabine Ihrer Wahl
  • Frühstück, Mittag- und Abendessen inklusive Getränke (Bier und Hauswein sowie Softdrinks und Mineralwasser) werden in den Restaurants Aune und Fredheim serviert
  • À-la-carte-Restaurant Lindstrøm für Gäste der Suiten inbegriffen
  • Tee und Kaffee ganztägig, kostenfrei verfügbar
  • Kostenloses WLAN an Bord. Beachten Sie bitte, dass wir in abgelegenen Gebieten mit eingeschränkter Verbindung fahren. Streaming wird nicht unterstützt.
  • Kostenlose wiederverwendbare Wasserflasche zur Nutzung an den Wassernachfüllstationen an Bord
  • Deutschsprachiges Expeditionsteam, das die Aktivitäten an Bord und an Land organisiert und begleitet
  • Verschiedene, im Reisepreis enthaltene Aktivitäten

Aktivitäten an Bord

  • Die Experten unseres Expeditionsteams halten ausführliche Vorträge zu verschiedenen Themen.
  • Nutzung des Science Center des Schiffes mit einer umfangreichen Bibliothek und modernen Mikroskopen für biologische und geologische Untersuchungen
  • Wissenschaftliches Forschungsprogramm, das es den Gästen ermöglicht, sich an aktuellen Projekten zu beteiligen. 
  • Ein professioneller Bordfotograf versorgt unsere Gäste mit Tipps und Tricks für die besten Landschafts- und Tierfotos.
  • Nutzung bordeigener Einrichtungen wie Whirlpools, der Panoramasauna sowie der Outdoor- und Indoor-Fitnessbereiche sowie der Laufstrecke im Freien
  • Treffen mit der Crew, um den Tag Revue passieren zu lassen und sich auf den kommenden Tag vorzubereiten

Aktivitäten an Land

  • Begleitete Anlandungen mit kleinen Landungsbooten in der Antarktis
  • Verleih von Stiefeln, Wanderstöcken und allen benötigten Ausrüstungsgegenständen für die Aktivitäten
  • Kostenlose wind- und regenabweisende Jacke
  • Unsere Bordfotografen helfen Ihnen bei der Kameraeinstellung vor Anlandungen.

Nicht inbegriffen

  • Internationale Flüge
  • Reiseversicherung
  • Gepäckverladung
  • Optionale Landausflüge unter der Leitung unserer lokalen Partner
  • Optionale Aktivitäten in kleinen Gruppen mit unserem Expeditionsteam
  • Optionale Behandlungen im Spa- und Wellnessbereich an Bord

Hinweise

  • Alle geplanten Aktivitäten unterliegen den Wetter- und Eisbedingungen.
  • Bei Ausflügen und Aktivitäten sind Änderungen vorbehalten.
  • Bitte stellen Sie sicher, dass Sie alle Bestimmungen für die Einreise und das Boarding erfüllen
  • Trinkgelder werden nicht erwartet.
A large boat in a body of water with a mountain in the background
Pool area on MS Fridtjof Nansen
Foto: Oscar Farrera
Science Center
Foto: Agurtxane Concellon
Ihr Schiff auf dieser Reise

MS Fridtjof Nansen

Baujahr 2020
Werft Kleven Yards, Norway
Reisende 528 (500 in der Antarktis)
BRZ 20.889 t
Länge 140 m
Breite 23,6 m
Geschwindigkeit 15 Knoten
A large boat in a body of water with a mountain in the background

Die MS Fridtjof Nansen ist das jüngste Mitglied der Hurtigruten Flotte – und ein Expeditionsschiff der nächsten Generation. Sie erkundet einige der spektakulärsten Regionen der Welt.

Mehr erfahren über MS Fridtjof Nansen

L Suite mit privatem Balkon
Foto: Agurtxane Concellon
Verfügbarkeit und Preise prüfen

Reisen

Vielleicht gefällt Ihnen auch