Einmalige Fjorde, Gletscher und Eisberge

Punta Arenas - Chilenische Fjorde - Antarktis - Punta Arenas

Von majestätischen Gipfeln über die Gletscher und Täler der chilenischen Fjorde bis hin zu einmaligen Wildtierbeobachtungen in der Antarktis erleben Sie im Rahmen dieser 15-tägigen Reise die Höhepunkte Patagoniens und des letzten unberührten Kontinents der Erde.

  • Bei einer Expedition zu Beginn der Saison zeigt sich die Antarktis von ihrer schönsten Seite: schneeweiß und unberührt.
  • Erkunden Sie den Süden Patagoniens per Schiff. Aufgrund der Infrastruktur in der Region ist dies die beste Art zu reisen. Freuen Sie sich auf faszinierende Ausblicke auf Gletscher und Wasserfälle.
  • Beobachten Sie die heimische Wildfauna wie Wale und zum Brüten an Land zurückkehrende Pinguine in freier Wildbahn.
  • Bestaunen Sie den berühmten Garibaldifjord bei einer Fahrt durch die chilenische Fjordlandschaft.

Reisebeschreibung

Nach einer Übernachtung in einem Hotel in Santiago de Chile gehen Sie in Punta Arenas an Bord von MS Midnatsol. Von hier aus beginnt unsere Reise gen Süden in die chilenischen Fjorde mit steilen Felswänden und grünen Tälern, die vor Leben nur so sprühen. Es gibt hier sogar Gletscher.

Wenn wir Glück mit dem Wetter haben, können wir bei Kap Hoorn an Land gehen, bevor wir über die Drakestraße in die Antarktis weiterfahren. Sie werden hier der Tierwelt und den Gletschern ganz nah kommen, alte Walfangstationen und interessante Relikte besichtigen, an Land Pinguinen begegnen und von Deck aus Wale beobachten.

Puerto Williams im Beagle-Kanal ist eine gute Alternative für den Fall, dass eine Anlandung an Kap Hoorn sowohl auf unserer Fahrt gen Süden als auch auf dem Rückweg nicht möglich ist. Nach diesem Stopp folgt eine weitere Anlandung in den chilenischen Fjorden, bevor Sie in Punta Arenas von Bord gehen.

Leistungen

Reisetermine:

  • 10.11.-24.11.2016/ 23.11.-07.12.2016 (CENMSANT1611)
  • 07.11.-21.11.2017/ 20.11.-04.12.2017 (CENMSANT1702)

Leistungen:                                                             

  • Hurtigruten Expeditionsreise in der gebuchten Kabinenkategorie inkl. Vollpension an Bord
  • 1xÜ/F in Santiago de Chile                                                                        
  • Flug von Santiago de Chile nach Punta Arenas und zurück
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren                                                                  
  • Erkundungstour Punta Arenas                                                               
  • Transfers in Santiago de Chile und Punta Arenas
  • Anlandungen und Aktivitäten an Bord und an Land                                       
  • Erfahrenes deutsch-/englischsprachiges Expeditionsteam, das auch Vorträge hält und Anlandungen/Aktivitäten begleitet 
  • Wind- und regenabweisende Jacke
  • kostenloser Gummistiefel-Verleih
  • Tee und Kaffee an Bord

An- und Abreisepakete 2016

Buchungscode: DEXSCLA16/DEXSCLD16

Leistungen:

  • Linienflug nach Santiago de Chile und zurück
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren sowie Luftverkehrssteuer
  • 1 Ü/F in Santiago de Chile
  • Transfer in Santiago de Chile
  • Rail&Fly 2. Klasse

Preis: DZ: ab 2.035 € pro Person / EZ: ab 2.145€ pro Person

An- und Abreisepakete 2017

Buchungscode: DEXSCLA17/DEXSCLD17

Leistungen:

  • Linienflug nach Santiago und zurück
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren sowie Luftverkehrssteuer
  • Transfer Flughafen – Hotel und Flughafen – Hotel sowie Hotel – Flughafen in Santiago de Chile
  • 1 Ü/F in Santiago de Chile
  • Rail & Fly 2. Klasse

Preis: DZ: ab EUR 2160,- p.P. / EZ: ab EUR 2260,- p.P.

Ähnliche Reisen

Reiseverlauf

Reiseverlauf

Auf dieser Expedition herrschen die Elemente; die Wetter-, Wind- und Eisbedingungen werden unseren Fahrplan bestimmen. Die Sicherheit steht im Vordergrund und der Kapitän bestimmt die endgültige Reiseroute während der Fahrt. Dieser Fahrplan ist also nur ein Leitfaden, an dem sich die Reise orientieren wird. Er zeigt Ihnen, warum jede Expeditionsreise mit Hurtigruten einmalige Erlebnisse für Sie bereit hält.

Abfahrt November 2016 und 2017

Ort der Abfahrt Santiago de Chile, Chile
Tag 1
1200x600_Santiago_©Matyas_Rehak_day1-15.png
Foto: Matyas Rehak Foto

Erste Eindrücke von Santiago


Ort: Santiago de Chile, Chile

Willkommen in Chile und zu Ihrem Abenteuer, das mit einer Übernachtung in einem Hotel in Santiago de Chile beginnt.

Santiago wurde 1541 gegründet und ist seit der Kolonialzeit die Hauptstadt von Chile. Die Stadt verfügt über einen Altstadtkern aus dem 19. Jahrhundert mit neoklassizistischer Architektur und malerischen Gassen. Man findet hier auch Einflüsse des Art déco, der Neugotik und anderer Stilrichtungen. Das Stadtbild von Santiago ist geprägt von mehreren Hügeln und dem schnell dahinfließenden Mapocho River, der von Parkanlagen wie dem Parque Forestal gesäumt wird. Fast überall in der Stadt kann man die majestätischen Gipfel der Anden sehen.

Tag 2
1200x600_Punta_Arenas_©Dominic Barrington_day2.png
Foto: Dominic Barrington Foto

Die Midnatsol erwartet Sie


Ort: Santiago de Chile and Puntas Arenas, Chile

Am zweiten Reisetag fliegen Sie nach Punta Arenas, wo das Entdeckerschiff auf Sie wartet. An Bord von MS Midnatsol feiern wir den Beginn Ihrer Seereise mit einem Willkommensdinner.

Tag 3
1200x600_Chilean_fjords_©Shutterstock_day3.png
Foto: Shutterstock Foto

Unberührte Natur


Ort: Die chilenischen Fjorde/Tierra del Fuego

Während der kommenden drei Tage fahren wir durch faszinierende Gewässer wie die Magellanstraße und den Beagle-Kanal, wo Gletscher und Berge direkt bis in das eiskalte Wasser reichen. Diese wilde und entlegene Gegend scheint von Menschen fast völlig unberührt zu sein. Das Eis hat sich seinen Weg zwischen den Bergen gebahnt, sodass die abgelegenen Inseln und verborgenen Buchten entstanden, die für die einmalige Fjordlandschaft Chiles so charakteristisch sind.

Tag 4
1200x600_Tierra_del_fuego_©Shutterstock_day4.png
Foto: Shutterstock Foto

Fjorde ohne Ende


Ort: Die chilenischen Fjorde/Tierra del Fuego

Das Herz jedes Naturliebhabers schlägt höher bei der Erkundung der chilenischen Fjorde, zu denen auch der Garibaldi-Fjord zählt. Am Ende dieses Fjords wartet eine wunderschöne Überraschung auf Sie: der Garibaldi-Gletscher. Über tiefen Tälern thronen schneebedeckte Berggipfel, die einen starken Kontrast zu einer ansonsten sehr grünen Landschaft mit einer vielseitigen Tierwelt bilden. Gehen Sie mit uns an Land und begegnen Sie mit etwas Glück Seelöwen, Andenkondoren und verschiedenen anderen Vögeln, die nur hier heimisch sind. Am Abend findet eine Verkostung argentinischen Weins statt.

Tag 5
1200x600_Chilean_fjords_©Shutterstock_day5.png
Foto: Shutterstock Foto

Der südlichste Punkt Südamerikas


Ort: Die chilenischen Fjorde/Tierra del Fuego

Bei beinahe 56 Grad südlicher Breite liegt das Kap Hoorn – der südlichste Punkt Südamerikas. Sucht man die mythischsten Orte auf Erden, landet Kap Hoorn weit vorne. An dieser berüchtigten Felseninsel vorbei führte der Seeweg zwischen der amerikanischen Atlantik- und Pazifikküste vor Eröffnung des Panamakanals. Wir versuchen, bei Kap Hoorn an Land zu gehen. Dies gilt aber aufgrund der offenen See und der widrigen Bedingungen als schwierig. Der Kapitän gibt sein Bestes, damit uns ein Besuch gelingt!

Tag 6
1200x600_At_Sea_©Trond_Gansmoe_Johnsen_day6-12.png
Foto: Trond Gansmoe Johnsen Foto

Durchquerung der berühmten Drake Passage


Ort: Drake Passage

Während unserer Fahrt über die berühmte Drakestraße in Richtung Antarktis setzten wir unsere Kurse für unseren "Antarktis-Club für junge Entdecker" fort. Es werden verschiedene Vorträge zu populärwissenschaftlichen Themen angeboten, im Forschungsraum wird fleißig experimentiert und am Nachmittag findet ein Tangokurs statt. 

Tag 7-11
1200x600_Antarctica_©Dominic Barrington_day7-11.png
Foto: Dominic Barrington Foto

Kamera bereithalten!


Ort: Antarktis

Nicht, dass es auf dieser Reise bisher noch nicht genügend Fotomotive gegeben hätte, aber in der Antarktis wird sich Ihre Speicherkarte schnell füllen. Entdecken Sie die beeindruckende Küstenlandschaft der Antarktis und immer wieder Pinguine und Seehunde. An Deck stehen außerdem die Chancen gut, Wale beobachten zu können. Freuen Sie sich auf Wildtiere, Gletscher, alte Walfangstationen und Relikte aus vergangenen Zeiten. Sie werden sich nicht eine Sekunde langweilen – ganz sicher!

Sie befinden sich nun in einer der entlegensten Regionen der Welt!

Wetter-, Eis- und Windbedingungen geben unser Programm und unseren Zeitplan vor. Sicherheit hat immer höchste Priorität und der Kapitän bestimmt die endgültige Route während der Reise.

In der Antarktis werden wir versuchen, an verschiedenen Stellen anzulanden, unter anderem auf den südlichen Shetland-Inseln und auf Cuverville Island, der größten Kolonie von Eselspinguinen. Weitere mögliche Ziele sind die malerische Gegend rund um Neko Harbour in der Andvord Bay, Paradise Harbour, dessen Name von den Walfängern im letzten Jahrhundert stammt, und Wilhelmina Bay – in Anlehnung an die spektakuläre Landschaft und die vielen Buckelwale im Dezember auch „Whale-mina Bay“ genannt.

Gemeinsam mit unserem Expeditionsteam erleben Sie Pinguine, Seehunde und vielleicht auch Wale ganz aus der Nähe. Sie verbringen spannende Tage mit Kajak-Touren und Ausflügen in kleinen Booten.

Tag 12
Drake passage_ ©Shutterstock_Petra Christen_Day 15_1200x600 copy.png

Rückblick auf das Abenteuer in der Antarktis


Ort: Drake Passage

Nach einer fabelhaft Zeit in der Antarktis können Sie den Tag an Deck oder im Forschungsraum verbringen, Vorträge besuchen oder die bisherigen Erlebnisse noch einmal Revue passieren lassen. 

Tag 13
1200x600_Cape_Horn_©Gian-Rico_Willy_day4-13.png
Foto: Gian-Rico Willy Foto

Zurück in die Zivilisation


Ort: Die chilenischen Fjorde und Kap Hoorn

Wieder bei Kap Hoorn angelangt kehren wir zurück in die Zivilisation. Im Beagle-Kanal besuchen wir Puerto Williams, eine kleine, zwischen dem Meer und einem Bergmassiv gelegene Stadt. Auf unserem Rückweg nach Punta Arenas fahren wir durch die majestätischen chilenischen Fjorde. 

Tag 14
1200x600_Chilean_fjords_©Shutterstock_day14.png
Foto: Shutterstock Foto

Letzte Anlandung in der fantastischen Fjordwelt


Ort: Die chilenischen Fjorde

In den chilenischen Fjorden steht inmitten hoher Berge und Gletscher eine letzte Anlandung auf dem Programm. Da dies der letzte Abend an Bord ist, finden ein Abschiedsessen und -treffen statt. Bei Ankunft in Punta Arenas ist es an der Zeit, sich von Ihren neu gewonnenen Freunden und der Crew zu verabschieden. Nachdem Sie von Bord gegangen sind, bringen wir Sie zum Flughafen, von wo aus Sie nach Santiago de Chile fliegen.

Tag 15
Satiago de Chile_ ©Shutterstock_Maciej Bledowski_Day 15_1200x600  2.png

Heimreise


Ort: Punta Arenas/Santiago de Chile

Leider geht jedes Abenteuer einmal zu Ende. In Punta Arenas nahe der Magellanstraße ist es an der Zeit, sich zu verabschieden.  Mit unserem Flug nach Santiago de Chile begeben Sie sich auf den Heimweg.

Ankunft November/Dezember 2016 und 2017

Ort Punta Arenas/Santiago de Chile
An Bord Entdecken Vor- und Nachprogramme
Weiter