Breitengrad 66 - jenseits der magischen Grenze

Buenos Aires - Antarktis - Buenos Aires

Bei unserer längsten Expedition in die Antarktis wandeln Sie auf den Spuren der Polarforscher. Unsere Reise führt von Ushuaia durch die berüchtigte Drake Passage bis in die Antarktis. Dort haben Sie volle acht Tage Zeit, die antarktische Wildnis zu erkunden. Dadurch können Sie noch tiefer in das Land aus Schnee und Eis vordringen und bei Wanderungen einige der letzten unberührten Fleckchen unserer Erde zu durchstreifen.

  • Wir bringen Sie zu Orten in der Antarktis, die nur von wenigen anderen Schiffen angesteuert werden
  • Erkunden Sie einen Teil der letzten unerschlossenen Region auf der südlichsten Halbinsel der Welt: eine unendliche weiße Wildnis
  • Erleben Sie die beeindruckende und vielfältige Tierwelt der Region, darunter Wale, Seehunde, Vögel und possierliche Pinguine
  • Freuen Sie sich auf Anlandungen an unberührten Stränden, Kajak-Touren und eine Nacht im Zelt

Reisebeschreibung

Zu Beginn der Reise in Buenos Aires können Sie das „Paris Südamerikas“ entdecken, bevor Sie in Ushuaia, der südlichsten Stadt der Welt, an Bord von MS Fram gehen und sich auf den Weg in Richtung des Südlichen Ozeans machen. Auf dem Weg in die Antarktis fahren wir durch die berüchtigte Drakestraße. Diese Meeresstraße, an der sich zwei Ozeane treffen, wird von Seemännern seit Generationen gefürchtet. Dann steuern wir über das offene Meer auf einen Kontinent endloser weißer Wildnis zu, auf dem die Natur und Tierwelt geradezu überwältigend präsent sind.

Alte Forschungsstationen

Ob Deception Island, Half Moon Island oder Yankee Harbour – überall sind die Landschaften einmalig, die Tierwelt faszinierend und die Fotomotive spektakulär. Der enge Errera-Kanal ermöglicht eine beeindruckende Durchfahrt zu und von Cuverville Island. Neko Harbour dient scheuen Zwergwalen als Nahrungsquelle. Bei Paradise Harbour bietet sich eine weitere seltene Gelegenheit für eine Anlandung und Sie können einige der schönsten Ausblicke auf der antarktischen Halbinsel genießen. Der Lemaire-Kanal gilt als eine der faszinierendsten Wasserstraßen in der Antarktis und Petermann Island ist ein idealer Ort zur Beobachtung von Eisbergen und Walen. Von unseren Polarcirkel-Booten aus können wir ein teilweise versunkenes Wrack eines norwegischen Walfangschiffes aus der Nähe betrachten. Es zeugt von den vergangenen Aktivitäten in dieser entlegenen Gegend – zu Wasser und an Land.

Überquerung des südlichen Polarkreises

Die Bildung der Meereisdecke in der Antarktis ist das größte jahreszeitlich bedingte Naturphänomen der Welt und während des südlichen Sommers schmelzen hier mehr als 20 Millionen Quadratkilometer Meereseis. Wir nutzen diese Wasserstraße, um tief in die Regionen vorzudringen, die fast immer vereist sind, und gelangen in die vom Winterschlaf überfallene Landschaft der Antarktis.

Nur sehr wenige Reisende fahren so tief in südliche Gewässer, geschweige denn gehen sie hier an Land. Im Rahmen unserer Expedition Südlicher Polarkreis gehen Sie an verschiedenen Stellen an Land und kommen Pinguinen, Robben, Walen und Vögeln bei Wanderungen, Kajak-Touren und Schneeschuh-Ausflügen noch näher. Mit etwas Glück bietet sich Ihnen sogar Gelegenheit, eine Nacht in einem Zelt an Land zu verbringen.

Auf dem Rückweg aus der Antarktis fahren wir noch einmal durch die Drakestraße und gehen schließlich in Ushuaia von Bord.

Leistungen:

  • Hurtigruten Expeditions-Seereise Buenos Aires - Ushuaia bzw. Ushuaia - Buenos Aires in der gebuchten Kabinenkategorie inkl. Vollpension an Bord
  • Flug von Buenos Aires nach Ushuaia und zurück in der Economy Class oder von Ushuaia nach Buenos Aires
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • 1x Ü/F in Buenos Aires vor der Reise
  • Transfers in Ushuaia und Buenos Aires
  • Erkundungstour in Ushuaia
  • Wind- und regenabweisende Jacke
  • Anlandungen und Aktivitäten an Bord und an Land
  • Erfahrenes deutsch-/englischsprachiges Expeditionsteam, das auch Vorträge hält und Anlandungen/Aktivitäten begleitet
  • kostenloser Gummistiefel-Verleih
  • Tee und Kaffee an Bord

Optionales An- und Abreisepaket 2017/18:

  • Linienflug nach Buenos Aires und zurück
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren sowie Luftverkehrssteuer
  • Transfer Flughafen – Hotel, Flughafen – Hotel sowie Hotel – Flughafen in Buenos Aires
  • 1x Ü/F in Buenos Aires
  • Hurtigruten Rail & Fly 2. Klasse innerhalb Deutschlands
  • Buchungs-Code: DEXBUEA17/DEXBUED17
  • Preis: DZ: ab 2.060 € p.P. / EZ: ab 2.170 € p.P.

Optionales An- und Abreisepaket 2016/2017:

Linienflug nach Buenos Aires und zurück, Flughafen- und Sicherheitsgebühren sowie Luftverkehrssteuer, Hurtigruten Rail & Fly 2. Klasse innerhalb Deutschlands, 1 x Ü/F in Buenos Aires, Transfers in Buenos Aires
Preis ab/bis Deutschland: 1.720 € p. P. bei Doppelbelegung und 1.830 € p. P. bei Einzelbelegung
Flugzuschlag ab/bis Österreich oder Schweiz: + 130 € p. P.

Hinweise

  • Alle geplanten Anlandungen sind abhängig von Wetter- und Eisbedingungen
  • Änderungen des Programms und des Reiseverlaufs sind ausdrücklich vorbehalten
  • Einzelkabinen nach Verfügbarkeit
  • Medizinischer Fragebogen obligatorisch - Lesen Sie hier die Praktischen Informationen für weitere Informationen

Kleidung

  • warme Mütze oder Stirnband
  • Schal
  • Handschuhe oder Fäustlinge
  • Thermo-Unterwäsche
  • warme (Sweat-)Jacke
  • warme Socken
  • Badesachen
  • Sonnenbrille
  • kleiner Rucksack

Ähnliche Reisen

Reiseverlauf

Reiseverlauf

Auf dieser Expedition herrschen die Elemente; die Wetter-, Wind- und Eisbedingungen werden unseren Fahrplan bestimmen. Die Sicherheit steht im Vordergrund und der Kapitän bestimmt die endgültige Reiseroute während der Fahrt. Dieser Fahrplan ist also nur ein Leitfaden, an dem sich die Reise orientieren wird. Er zeigt Ihnen, warum jede Expeditionsreise mit Hurtigruten einmalige Erlebnisse für Sie bereit hält.

Abfahrt Januar und Februar 2017 und 2018

Januar und Februar 2017 und 2018

Ort der Abfahrt Buenos Aires
Tag 1
1200x600_Buenos Aires_©Tommy Simonsen_day1-16.png
Foto: Tommy Simonsen Foto

Die Wiege des Tango


Ort: Buenos Aires

In Buenos Aires trägt die Mischung aus gutbürgerlichen und unkonventionellen Stadtvierteln zum Charme und der Anziehungskraft der Stadt bei. Ihre Reise beginnt mit einer Übernachtung in der Geburtsstadt des Tangos.

Tag 2
1200x600_Ushuaia_©Tommy Simonsen_day2.png
Foto: Tommy Simonsen Foto

Alle an Bord


Ort: Buenos Aires/Ushuaia

Am Morgen fliegen Sie von Buenos Aires nach Ushuaia, der südlichsten Stadt der Welt am Fuße der majestätischen Martial Mountains, wo Sie einige Stunden zur freien Verfügung haben. Hier treffen die Anden auf den Südlichen Ozean. Die quirlige Hafenstadt mit ihren steilen Straßen und ihrer architektonischen Vielfalt ist ein beliebter Ausgangspunkt für Abenteuer aller Art. Am Abend beginnt Ihre Reise Richtung Süden mit dem Expeditionsschiff MS Fram.

Tag 3
1200x600_Drake Passage_©Hurtigruten_day3-4-14-15.png
Foto: Hurtigruten Foto

Reise ins Land des ewigen Eises


Ort: Drake Passage

Die Drake-Passage ist der Teil des Meeres zwischen der zu Chile gehörenden südlichen Spitze Südamerikas, auch bekannt als Kap Hoorn oder Tierra del Fuego, und den zur Antarktis zählenden Südlichen Shetlandinseln vor der Küste der antarktischen Halbinsel. Auf unserem Weg über diese Seestraße kommen wir unserem Ziel, dem Eis, immer näher. Währenddessen können Sie viel über die Naturwunder und die faszinierende Geschichte der Antarktis erfahren.

Tag 4
At sea_ ©Tholl Jean-Pierre_Day 12_1200x600.png

Durch die Drake Passage


Ort: Drake Passage

Die Drake-Passage hat den Ruf, einer der unruhigsten und gnadenlosesten Seewege der Welt zu sein. Hier treffen zwei Weltmeere aufeinander. Unter Seefahrern heißt es, die Drake-Passage sei entweder der „Drake Lake“, ein ruhiger See, oder der „Drake Shake“, auf dem man ordentlich durchgeschüttelt wird.

Tag 5-13
1200x600_Antarctica_©Dominic Barrington_day5-13.png
Foto: Dominic Barrington Foto

Erleben Sie die Winterlocked Landschaft


Ort: Antarktis

Sie werden überwältigt sein von der endlosen weißen Wildnis der Antarktis, in der Sie immer wieder Wildtiere erspähen. Bei dieser besonderen Reise werden wir versuchen, den Polarkreis auf 66° 33’ 39’’ südlicher Breite zu überqueren. Bei den Anlandungen an verschiedensten Orten sind Wanderungen, KajakTouren und SchneeschuhExkursionen möglich. Vielleicht haben Sie sogar die Möglichkeit, eine Nacht im Zelt zu verbringen. Begleiten Sie uns in den antarktischen Sommer und erkunden Sie eine Gegend, in die sich vor Ihnen nur wenige Menschen gewagt haben. In der Antarktis werden wir versuchen, an verschiedenen Stellen anzulanden, doch Wetter, Eis und Windbedingungen geben unser Programm und unseren Zeitplan vor. An Land informiert Sie unser Expeditionsteam über die Besonderheiten vor Ort und die Regeln zum Schutz der Tier und Pflanzenwelt. Je nach Wetter werden Wanderungen oder andere Aktivitäten an Land oder auf See angeboten. Die Südlichen ShetlandInseln sind zweifellos eine Reise wert. Deception Island, Half Moon Island und Yankee Harbour warten mit einer vielfältigen Landschaft, einer einzigartigen Fauna und unzähligen Fotomotiven auf. Auf der Fahrt nach Cuverville Island und zurück durchqueren wir den schmalen ErreraKanal. Neko Harbour dient als Futterplatz für die scheuen Zwergwale, und Paradise Harbour bietet eine der wenigen Möglichkeiten für eine Anlandung und verspricht großartige Ausblicke auf die Antarktis. Der LemaireKanal gilt als eine der schönsten Passagen in der Antarktis und auf Petermann Island sollten Sie Ausschau nach Eisbergen und Walen halten. Die britische Siedlung Port Lockroy gewährt Einblicke in das Leben in der Region im Jahr 1950. An der Wilhelmina Bay, einst ein beliebtes Jagdrevier der Walfänger, tummeln sich viele Wale und Seehunde. Stummes Zeugnis dieser Zeit ist das verrostete Wrack eines norwegischen Walfangschiffs, dessen Bug noch immer aus dem Wasser ragt. Mit unseren Booten erleben Sie das Schiff aus unmittelbarer Nähe. Der 48 km lange Antarctic Sound ist die Heimat von etwa einer halben Million AdeliePinguinen sowie von Eselspinguinen, Seeleoparden und Schwertwalen. Wir werden versuchen, am Tafelvulkan Brown Bluff anzulanden und bei einem Strandspaziergang „Lavabomben“ und Pinguine zu bestaunen. Vom Aussichtspunkt über der Anlandestelle aus genießen Sie traumhafte Ausblicke über die Region. Auf Detaille Island befindet sich die „Station W“ der British Antarctic Survey und auf Horseshoe Island können Sie eine bestens erhaltene und komplett ausgestattete britische Forschungsstation aus den 1950erJahren besuchen.

Tag 14
Drake Passage_ ©Shutterstock_Steve Allen_Day 14_1200x600 copy.png

Kurs Richtung Norden


Ort: Drake Passage

Nach neun unvergesslichen Tagen in der Antarktis bringt uns MS Fram erneut sicher über die Drake-Passage.

Tag 15
Drake passage_ ©Shutterstock_Petra Christen_Day 15_1200x600 copy.png

Erinnerungen an die Expedition


Ort: Drake Passage

Bei gutem Wetter dauert die Fahrt von der antarktischen Halbinsel nach Ushuaia an der Südspitze Argentiniens rund 40 Stunden. Wir setzten während der Fahrt gen Norden unsere Vortragsreihe fort und lassen die Erlebnisse in der Antarktis Revue passieren.

Tag 16
Ushuaia_ ©Rita Melville_Day 16_1200x600  copy.png

Vielleicht das Ende des Abenteuers


Ort: Ushuaia/Buenos Aires

Zurück in Ushuaia können Sie entweder an einer optionalen Exkursion teilnehmen oder sich direkt zum Flughafen begeben, um nach Buenos Aires zu fliegen. Von dort aus können Sie den Heimflug antreten oder bei unseren Nachprogrammen noch das Tigre-Delta und die unglaublichen Iguazú-Wasserfälle kennenlernen.

Ankunft Februar 2017 und 2018

Februar 2017 und 2018

Ort Ushuaia/Buenos Aires
An Bord

Unser Schiff auf dieser Route

Dieses Expeditionsabenteuer führt Sie von Südamerika über die Inseln im Südatlantik bis in die Antarktis. MS Fram, Ihr Expeditionsschiff, wurde speziell für Polarexpeditionen gebaut.

Entdecken Vor- und Nachprogramme
Weiter