Begegnungen im Eis - singende Wale und kalbende Gletscher

Buenos Aires - Antarktis - Südgeorgien - Falkland-Inseln - Montevideo

Spektakuläre Wildtiere, entlegene Inseln und dramatische Landschaften – diese 20-tägige Reise führt uns von Buenos Aires in die letzte unerschlossene Region der Welt: die Antarktis Von der Antarktis reisen Sie über Südgeorgien zu den Falkland-Inseln, bis Sie Montevideo, die Hauptstadt Urugays erreichen. Auf den Spuren der großen Entdecker erkunden Sie einige der letzten unberührten Orte der Welt – ein packendes Abenteuer wie aus einem vergangenen Jahrhundert.

  • Wandeln Sie auf den Spuren der großen Entdecker und erleben Sie die Landschaft so, wie sie sich schon damals darbot: ursprünglich, abgeschieden und einfach atemberaubend.
  • Besuchen Sie die Antarktis gegen Ende der Saison, wenn die heranwachsenden Pinguine besonders putzig sind und die Wale häufig auftauchen
  • Erleben Sie ein Wildtierabenteuer par excellence im Südatlantik
  • Nehmen Sie an unserem vielfältigen Bordprogramm teil. Unter anderem bieten wir Präsentationen zu Geschichte, Umwelt und Wildtieren in der Antarktis

Reisebeschreibung

Ihre Reise beginnt in Buenos Aires. Dort verbringen Sie eine Nacht, bevor Sie am nächsten Morgen nach Ushaia fliegen. In Ushaia gehen Sie an Bord der MS Fram. Bevor wir das Ende der Welt erreichen, passieren wir zunächst die berühmt- berüchtigte Drakestraße, die schon von den  Polarforscherpionieren gefürchtet wurde. 

Unvergleichbar auf dieser Welt

In der Antarktis besuchen wir bei Anlandungen verschiedene historische Orte wie die ringförmige Insel namens Deception Island, in der bis 1905 Walfangschiffe anlegten, Cuverville Island, die Heimat einer der größten Zügelpinguin-Kolonien, die britische Anlage Port Lockroy aus dem 2. Weltkrieg und die Wilhelmina Bay, im Englischen gerne als „Whale-mina Bay“ bezeichnet, da dort häufig Buckelwale gesichtet werden. An den 750 Meter hohen Klippen, die aus der Landschaft emporragen, lässt sich Brown Bluff erkennen.

Bei den Anlandungen können Sie Wanderungen durch die Bergwelt unternehmen, mit dem Kajak inmitten von auftauchenden Walen aufs offene Meer fahren, die an Land lebenden Pinguine kennenlernen und Gletscher überqueren.

Von der Antarktis setzen wir unseren Weg gen Norden nach Südgeorgien fort. Während der Fahrt können Sie zahlreiche Präsentationen über die Tierwelt, den Walfang und die Geschichte der Polarregion verfolgen. Es gibt in Südgeorgien viele faszinierende Orte und wir besuchen Grytviken und die letzte Ruhestätte des großen Forschers Shackleton, die zum Nachdenken anregt.  Während das Schiff sich den Falkland Inseln nähert, können Sie bei Vorträgen zu Geschichte, Umwelt und Tierwelt mehr über das Abenteuer erfahren, das Ihnen bevorsteht.

MS Fram nimmt Kurs auf die Falkland – Inseln. In dieser britischen Kolonie werden Sie eine Welt der Kontraste erleben, rote Busse und englische Pubs in der Hauptstadt Stanley, endlose Weiten des Horizonts, atemberaubende weiße Sandstrände und sowie Pinguine und Albatrosse in freier Wildbahn.

Nach einer aufregenden und einmaligen Reise, erreichen wir Uruguays Hauptstadt, Montevideo.

Leistungen: Februar 2017

Preisinformationen

Inkludierte Leistungen

  • Hurtigruten Expeditions-Seereise in der gebuchten Kabinenkategorie inkl. Vollpension an Bord
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • Flug von Ushuaia nach Buenos Aires bzw. umgekehrt
  • Transfer in Ushuaia
  • Anlandungen Aktivitäten an Bord und an Land
  • Erfahrenes deutsch-/englischsprachiges Expeditionsteam, das auch Vorträge hält und Anlandungen/Aktivitäten begleitet
  • Wind- und regenabweisende Jacke
  • kostenloser Verleih von Gummistiefeln
  • Tee und Kaffee an Bord

Nur für Reise am 23.02.2017

  • 1 Ü/F in Buenos Aires
  • Erkundungstour in Ushuaia
  • Transfers in Buenos Aires und Ushuaia

Optionales An- und Abreisepaket für 23.02.2017
Linienflug nach Buenos Aires und zurück von Montevideo, Flughafen- und Sicherheitsgebühren sowie Luftverkehrssteuer, Hurtigruten Rail & Fly 2. Klasse innerhalb Deutschlands, 1 x Ü/F in Buenos Aires, Transfers in Montevideo (inkl. Stadtrundfahrt) und  Buenos Aires
Preis ab/bis Deutschland: ab 1.780 € p. P. 
Flugzuschlag ab/bis Österreich oder Schweiz: + 130 € p. P.

Wichtige Informationen

  • Alle geplanten Anlandungen sind abhängig von Wetter- und Eisbedingungen
  • Änderungen des Programms und des Reiseverlaufs sind ausdrücklich vorbehalten.
  • Wir empfehlen den Abschluss einer Reiseversicherung.
  • Medizinischer Fragebogen ist obligatorisch - Lesen Sie hier die Praktischen Informationen für weitere Informationen
  • kostenloser Gummistiefel-Verleih

Kleidung

  • warme Mütze oder Stirnband
  • Schal
  • Handschuhe oder Fäustlinge
  • Thermo-Unterwäsche
  • warme (Sweat-)Jacke
  • warme Socken
  • Badesachen
  • Sonnenbrille
  • kleiner Rucksack
Reiseverlauf

Reiseverlauf

Auf dieser Expedition herrschen die Elemente; die Wetter-, Wind- und Eisbedingungen werden unseren Fahrplan bestimmen. Die Sicherheit steht im Vordergrund und der Kapitän bestimmt die endgültige Reiseroute während der Fahrt. Dieser Fahrplan ist also nur ein Leitfaden, an dem sich die Reise orientieren wird. Er zeigt Ihnen, warum jede Expeditionsreise mit Hurtigruten einmalige Erlebnisse für Sie bereit hält.

Abfahrt 23. Februar 2017

28. Oktober 2016 23. Februar 2017

Ort der Abfahrt Buenos Aires, Argentinien
Tag 1
1200x600_Buenos Aires_©Trixi Lange-Hitzbleck_day20.png
Foto: Trixi Lange-Hitzbleck Foto

Die Wiege des Tango


Ort: Buenos Aires, Argentinien

Willkommen im „Paris Südamerikas“. Zu Beginn Ihres Abenteuers erhalten Sie einen ersten Eindruck davon, was die Wiege des Tango zu bieten hat. Nach einer Hotelübernachtung in Buenos Aires haben Sie die Wahl, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden oder an einer Führung am Nachmittag teilzunehmen.

Tag 2
1200x600_Buenos Aires_©Tommy Simonsen_day1-16.png
Foto: Tommy Simonsen Foto

Alle an Bord


Ort: Buenos Aires/Ushuaia

Am Morgen fliegen Sie von Buenos Aires nach Ushuaia, der südlichsten Stadt der Welt, wo Sie einige Stunden zur freien Verfügung haben. Abends nimmt das Expeditionsschiff MS Fram Kurs Richtung Süden. Ihr arktisches Abenteuer beginnt!

Tag 3-4
At sea_ ©Tholl Jean-Pierre_Day 12_1200x600.png

Wo zwei Ozeane aufeinandertreffen


Ort: Drake Passage

Die Drake Passage ist eine Meerenge zwischen der Südspitze Lateinamerikas und der Antarktis, die bei den ersten Polarforschern berüchtigt war. Nur wenige haben die Gelegenheit, diese einzigartige Gegend zu erleben. Auf dem Weg ins ewige Eis erfahren Sie Wissenswertes über die Tierwelt und Geschichte der Antarktis.

Tag 5-7
1200x600_Antarctica_©Dominic Barrington_day15-17.png
Foto: Dominic Barrington Foto

Weitab vom Rest der Welt


Ort: Antarktis

Die Antarktis ist anders als alles, was Sie je gesehen haben. Sobald wir die MeinardusLinie überquert haben, wird die Luft klarer und kühler. Im Wasser tauchen die ersten antarktischen Pinguine – und bald auch schon die ersten Eisberge – auf. In der Antarktis gibt es keine dauerhaften menschlichen Bewohner, aber dafür Millionen Pinguine und Tausende Wale. Die Pinguine haben keine Angst vor Menschen und werden vermutlich genauso neugierig sein wie Sie. Die Inseln Deception Island und Half Moon Island zählen aufgrund zahlreicher Kolonien von Zügelpinguinen zu den Höhepunkten der Reise. Erleben Sie traumhafte Ausblicke und die EselspinguinKolonien von Yankee Harbour, Cuverville Island, Neko Harbour und Paradise Harbour. Auf Petermann Island tummeln sich Tausende von AdeliePinguinen. Die britische Siedlung Port Lockroy zählt zu den beliebtesten Orten in der Antarktis und gewährt Einblicke in das Leben in der Region im Jahr 1950. Die Eselspinguine, deren Nistplätze rund um das Hauptgebäude verteilt sind, haben sich an menschliche Besucher gewöhnt. Die riesigen Eismassen des Antarctic Sound sind die Heimat von etwa einer halben Million AdeliePinguinen sowie von Eselspinguinen, Seeleoparden und Schwertwalen. Wenn Sie die AdeliePinguine von Brown Bluff beobachten möchten, sollten Sie sich ruhig verhalten und einfach dem geschäftigen Treiben der knuffigen Komiker zusehen. Wenn möglich, lassen wir unsere Kajaks zu Wasser, schlagen Zelte an Land auf und erkunden auf Wanderungen die letzten unberührten Orte des Planeten. Bei unseren interessanten Präsentationen dreht sich alles um die Geschichte, Natur und Tierwelt der Antarktis. Zudem erhalten Sie eine Einführung in die Besucherrichtlinien der Antarctic Treaty und International Association of Antarctica Tour Operators (IAATO).

Tag 8-9
Drake Passage_ ©Shutterstock_Steve Allen_Day 14_1200x600 copy.png

Noch mehr Naturwunder am Südende der Welt


Ort: Der Südliche Ozean

Wir verbringen zwei Tage an Bord und fahren Richtung Süden zu den hübschen Inseln Südgeorgiens. Auf dem Weg können Sie an zahlreichen Präsentationen zur Tierwelt, zum Walfang und zur Polargeschichte der Region teilnehmen. Das einst stark umkämpfte Südgeorgien blickt auf eine lange Entdecker und Walfanggeschichte zurück und wartet mit einer rauen Naturschönheit und einer vielfältigen Fauna auf. Unser Expeditionsteam ist bestens mit allen Facetten Südgeorgiens vertraut – von der Geologie und Gletscherkunde über die Balzrituale des Dunkelalbatros bis hin zu den Legenden der norwegischen Walfänger. Eine der spannendsten Geschichten handelt von der schicksalhaften EnduranceExpedition, bei der Sir Ernest Shackleton und seine Besatzung durch eine abenteuerliche Rettungsaktion nur knapp dem Tod entrinnen konnten.

Tag 10-11
1200x600_South_Georgia_©Marsel_van_Oosten_day11-12.png
Foto: Marsel van Oosten Foto

Ein Eldorado für Entdecker


Ort: Südgeorgien

Großartige Berge, majestätische Gletscher, schöne Strände und eine sagenhafte Tierwelt: Südgeorgien ist einfach unvergleichlich. Durch die einzigartige Lage – mitten im Ökosystem der Antarktis, aber außerhalb der Eismassen – ist diese 3.755 km² große Insel der ideale Lebensraum für Millionen brütender Pinguine und Wasservögel sowie für Seehunde. Seeelefanten dösen am Strand, junge Seebären robben ins Wasser und zurück, dazwischen watscheln Tausende Königspinguine umher und über allem kreisen Albatrosse. Aufgegebene Walfangstationen, ein Walfangmuseum, die norwegische Seemannskirche und der winzige Friedhof, auf dem der große Polarforscher Sir Ernest Shackleton begraben ist, stehen ebenfalls auf dem Programm.

Tag 12-13
1200x600_Sea_©Hurtigruten_day3-5.png
Foto: Hurtigruten Foto

Weiter zu den FalklandInseln


Ort: Auf dem Südatlantik

Nach zwei Tagen an Bord erreichen wir die hübschen FalklandInseln. Die FalklandInseln bestehen aus zwei großen und ca. 700 kleineren Inseln mit insgesamt etwa 3.000 Einwohnern. Ganz im Westen der Inseln gibt es entlegene Farmhäuser, die sich bereits seit sechs oder sieben Generationen in Familienbesitz befinden. Hier grasen Schafe neben riesigen Kolonien von Albatrossen sowie Felsen, Königs und Goldschopfpinguinen, während Karakaras – deren Federkleid verdächtig nach einem „Sträflingskostüm“ aussieht – im Himmel kreisen und Hochlandgänse am Ufer auf Nahrungssuche gehen.

Tag 14-15
1200x600_Falklands_©Marsel_van_Oosten_day6-8.png
Foto: Marsel van Oosten Foto

Wanderlust und Wildtiere


Ort: Falkland-Inseln

Die Inselhauptstadt Stanley ist hervorragend als Ausgangspunkt für Ausflüge in der Region geeignet. Der überschaubare Ort lässt sich gut zu Fuß erkunden, denn das Museum, die Post, zahlreiche Geschäfte mit regionalen Wollartikeln und – ganz wichtig – die lebhaften Pubs liegen allesamt in unmittelbarer Nähe des Hafens. Auch die FalklandInseln beeindrucken mit ihrer vielfältigen Tierwelt und Natur. Freuen Sie sich auf ursprüngliche weite Landschaften unter strahlend blauem Himmel, einen endlosen Horizont und traumhafte Sandstrände. Die Pinguine zeigen keine Scheu und lassen sich durch Ihre Anwesenheit kaum beeindrucken – beste Voraussetzungen für einzigartige Erinnerungsfotos!

Tag 16-19
1200x600_At_Sea_©Trond_Gansmoe_Johnsen_day6-12.png
Foto: Trond Gansmoe Johnsen Foto

Ein neues Verständnis


Ort: Auf dem Südatlantik

Mit unvergesslichen Eindrücken und Erfahrungen im Gepäck treten wir auf unserer Tour durch die Antarktis, nach Südgeorgien und zu den FalklandInseln die Rückreise an. Wir verlassen die subantarktische Klimazone mit ihrer beeindruckenden Flora und Fauna und nehmen Kurs auf Montevideo. Bis zu unserer Ankunft können Sie Ihre Erlebnisse im Rahmen unseres Bordprogramms noch einmal Revue passieren lassen.

Tag 20
1200x600_Montevideo_©Shutterstock_day1-2.png
Foto: Shutterstock Foto

Die pulsierende Hauptstadt


Ort: Montevideo, Uruguay

Nach unserer beeindruckenden Reise erreichen wir unseren Zielhafen Montevideo. Die pulsierende und freundliche Hauptstadt Uruguays ist eine moderne Metropole mit einem historischen Altstadtkern. Besuchen Sie die Ciudad Vieja (Altstadt), die geschäftige Avenida 18 de Julio oder einen der weißen Sandstrände rund um die Stadt.

Ankunft 14. März 2017

16. November 2016 14. März 2017

Ort Montevideo, Uruguay
An Bord Entdecken

Videos

Tauchen Sie ein in das faszinierende Abenteuer einer Seereise in die Antarktis.

Vor- und Nachprogramme

Anreise

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Rückflug und Flughafentransfers für Buenos Aires und Montevideo hinzubuchen möchten.

Weiter