Kostenlose Übernachtung in Kirkenes!

Kirkenes – Bergen

bei Buchung der Seestrecke Kirkenes – Bergen

  • Besuchen Sie 34 Häfen entlang der norwegischen Küste
  • Eine spektakuläre Expedition zu jeder Jahreszeit
  • Überqueren Sie den Polarkreis
  • Erleben Sie die wahre Küste Norwegens

Übersicht

Reisen Sie mit uns auf der südgehenden Route von Kirkenes nach Bergen.  Bei Buchung der An- und Abreise über Hurtigruten, schenken wir Ihnen eine Übernachtung in Kirkenes.

Anreisepaket ab € 295,- pro Person

(nur in Verbindung der Seestrecke Kirkenes-Bergen)
Gültig ab 01.04.17 - 31.03.18

LEISTUNGEN:

  • Linienflug nach Kirkenes
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren sowie Luftverkehrssteuer
  • Hurtigruten Rail&Fly 2. Klasse innerhalb Deutschlands
  • 1 x Ü/F im Thon Hotel oder vergleichbar
  • Transfers in Kirkenes
Reiseverlauf

Reiseverlauf

Täglich

Ort der Abfahrt Deutschland - Kirkenes
Tag 1
day6_bergen.jpg

Anreise und Übernachtung in Kirkenes


Ort: Deutschland - Kirkenes

Am ersten Tag geht Ihr Flug von Deutschland nach Kirkenes. Danach findet der Transfer zum Hotel, wo Sie die Nacht verbringen, statt. 

Tag 2
1200x600_Kirkenes_©Ørjan Bertelsen_Day 7.png
Foto: Ørjan Bertelsen Foto

Kirkenes - die Reise Richtung Süden beginnt


Ort: Kirkenes

Ihr Abenteuer beginnt am Wendepunkt für Hurtigruten. Wenn das Schiff gen Süden aufbricht, können Sie zunächst ein leckeres Mittagessen genießen und anschließend den Ausblick auf die arktische Wildnis entweder von Deck oder von unserem Panoramasalon aus bewundern. Während der Wintermonate findet ein Vortrag zur Geschichte des Pomorenhandels statt. Am Nachmittag legt das Schiff in Vardø an, Norwegens östlichstem Hafen. Wenn das Wetter es zulässt, laden wir Sie in den Wintermonaten zu einem Eisbad im Nordpolarmeer ein. Im Frühling findet an Bord außerdem ein Vortrag zum Thema „Das Leben im Meer“ statt. Im Winter kommen einheimische Taucher der Arktis an Bord, halten an Deck einen Vortrag über Meereslebewesen und zeigen entsprechendes Anschauungsmaterial. Wir fahren entlang der Halbinsel Varanger weiter in Richtung Båtsfjord und kommen am Abend in Berlevåg an.

Tag 3
1200x600_Hammerfest_©Ørjan Bertelsen_Day 8.png
Foto: Ørjan Bertelsen Foto

Hammerfest und das Nordkap


Ort: Mehamn - Tromsø

Mitten in der Nacht legen wir in Mehamn an, von wo aus Sie auf eine unvergessliche Schneemobil-Tour gehen können, bei der Sie einen der extremsten und aufregendsten natürlichen Lebensräume Europas im Winter kennenlernen können. In Honningsvåg können Sie einen Landausflug zum und ein Frühstück am Nordkap genießen und auf dem Weg entlegene Gegenden der Finnmark erkunden. Vor unserem Stopp in Hammerfest wartet an Bord ein „Energiekaffee“ und eine Kurzeinführung zum Thema „Melkøya – nördlichster Erdgasterminal“ auf Sie. Im Herbst laden wir Sie ein, an Deck getrocknetes Rentierfleisch zu kosten. In Hammerfest können Sie an einer Bergwanderung teilnehmen oder bei einer Stadtführung eine UNESCO-Welterbestätte besichtigen: die 1854 zu Ehren der ersten genauen Vermessung der Erde errichtete Meridiansäule. Wir fahren weiter gen Süden in Richtung Øksfjord. Im Winter zeigt die Besatzung Ihnen an Deck, wie man Seemannsknoten knüpft. Nach einer Fahrt über das offene Meer machen wir kurz am alten Handelsposten von Skjervøy Halt, bevor wir im Frühling den wunderschönen Lyngenfjord durchqueren. Vor der Kulisse der schneebedeckten Gipfel der Lyngenalpen kommt vielleicht ein einheimischer Fischer an Bord und bietet uns hier vor Ort frisch gefangene Krabben an. Wir kommen in Tromsø – dem „Tor zu Arktis“ – gerade rechtzeitig an, um ein Mitternachtskonzert in der Eismeerkathedrale zu besuchen. Sie können aber auch einen Spaziergang durch die Stadt machen und dabei ein lokales Bier in einem der zahlreichen gemütlichen Pubs von Tromsø kosten.

Tag 4
1200x600_Raftsundet_©Nina Helland_Day 9.png
Foto: Nina Helland Foto

Vesterålen – Trollfjord und Lofoten


Ort: Tromsø - Stamsund

Nach Ankunft in Harstad an diesem Morgen können Sie an einem der Klassiker aus dem Landausflugsprogramm von Hurtigruten teilnehmen: „Eine Kostprobe der Vesterålen“. Der Risøy-Kanal (Risøyrenna) ist nur 7 Meter tief und wurde in den 1920er Jahren für Hurtigruten angelegt, um eine „Binnenverbindung“ zwischen Harstad und Sortland zu schaffen. Die Sandbänke sind durch das klare, grüne Wasser gut zu erkennen. Risøyhamn ist ein kleines Dorf mit nur 200 Einwohnern. Wir legen hier einen kurzen Halt ein, damit Passagiere von Bord gehen und Lebensmittel und Post an Land gebracht werden können. In den Wintermonaten können Sie von diesem Hafen aus auch an einer spektakulären Walsafari teilnehmen. Anschließend geht es weiter über Sortland nach Stokmarknes, wo Hurtigruten vor über 120 Jahren gegründet wurde. Noch weiter südwärts scheint es, als ob wir direkt gegen die Felswand fahren würden, doch der Kapitän navigiert uns durch den engen Raftsund hindurch. Im Winter zollen wir der Fischereitradition in dieser Region Tribut und unser Chefkoch zeigt Ihnen an Deck, wie der Fang des Tages filetiert wird. Nun erreichen wir den spektakulären Trollfjord. Dieser ist lediglich 2 km lang und 100 m breit und von majestätischen Bergen umgeben. Wenn das Wetter und unser Fahrplan es zulassen, nimmt der Kapitän Sie hier mit auf einen kleinen Umweg. Kommen Sie auf einer Seeadler-Exkursion dem König der Vögel ganz nah. Bei Ankunft in Svolvær können Sie im Sommer, Frühling und Winter aus verschiedenen angebotenen Landausflügen wählen. Von Svolvær aus geht es weiter nach Stamsund, wo die majestätischen Gipfel der Lofotenwand bestaunt werden können. Wir verlassen die Inselwelt im Laufe des Abends und brechen Richtung Festland auf.

Tag 5
1200x600_UNESCO Vega Archipelago (Sandnessjøen), Neshavna_©Rita Johansen_Topaz_Day 10.png

Die Sieben Schwestern


Ort: Bodø - Rørvik

Die Überquerung des Polarkreises bei 66° 33’ nördlicher Breite stellt heute ein bedeutendes „Ritual“ dar. Wir feiern dies an Deck mit arktischen Traditionen. Ein weiterer Höhepunkt stellt das Passieren der Bergformation der Sieben Schwestern dar. Alle sieben Berge sind zwischen 900 und 1.100 Metern hoch und es ist nicht verwunderlich, dass diese „Damen“ Stoff für alte Mythen waren. Wir machen kurz Halt in Nesna, einem idyllischen alten Handelsposten, bevor wir in Richtung Sandnessjøen aufbrechen. Nahe unseres Anlaufhafens Sandnessjøen befindet sich der Vega-Archipel. Diese UNESCO-Weltnaturerbestätte kann im Sommer bei einem optionalen Landausflug besucht werden. In Brønnøysund bieten wir einen Ausflug in das Zentrum für norwegische Aquakultur an. 

Tag 6
1200x600_Trondheim_©Jan Menge - Guest image_Day 11.png
Foto: Jan Menge / Guest Photo Foto

Trondheim und die Fjorde der Westküste


Ort: Trondheim - Ålesund

Heute haben Sie eine weitere Gelegenheit, Trondheim zu erkunden. Der Stadtrundgang ist in Wahrheit eine Reise durch die 1.000-jährige Geschichte der Stadt. Zurück an Bord fährt das Schiff aus dem majestätischen Trondheimsfjord hinaus, der 170 km lang und bis zu 25 km breit ist. Wie alle anderen norwegischen Fjorde ist er tief – an der tiefsten Stelle 577 m. Während unserer Fahrt entlang der Küste wird Ihnen bewusst werden, wie wichtig der Fisch für die Gemeinden an der norwegischen Küste ist. Die Lage von Kristiansund hat der Stadt unzählige Möglichkeiten in der Fischerei, dem Schiffsbau und in der Ölindustrie beschert. Die Stadt gilt heute ob ihrer langen Tradition, gesalzenen, getrockneten Fisch zu exportieren, als Norwegens „Klippfischhauptstadt“. Begleiten Sie uns auf einen Ausflug zur Atlantikstraße, einem von Norwegens meistbesuchten touristischen Reisezielen. Während der Fahrt über das offene Meer nach Molde, der „Stadt der Rosen“, erblicken Sie die steilen, grauen, spitzen Gipfel der Romsdalalpen.

Tag 7
1200x600_Ålesund_©Dave Derbis - Guest image_Day 12.png
Foto: Dave Derbis / Guest Photo Foto

Schärengärten und Bergen


Ort: Bergen

Bei Nacht läuft das Schiff die Häfen Ålesund, Torvik und Måløy an, während die schönste Reise der Welt sich langsam dem Ende zuneigt. Aber bevor wir in Bergen einlaufen, liegen noch einige wenige Seemeilen faszinierender Landschaft vor uns, beispielsweise der malerische Nordfjord unterhalb des gigantischen Jostedal-Gletschers. Wir legen in Florø an, einer modernen Stadt, die gleichzeitig die älteste in der Provinz Sogn og Fjordane und die westlichste Stadt Norwegens ist. Ein paar Seemeilen südlich von Florø fahren wir durch die Mündung des mächtigen Sognefjords. Während der Fahrt haben Sie auch den besten Ausblick auf den Archipel, bevor Sie schließlich in Bergen von Bord gehen. 
Nach der Ausschiffung geht der Transfer zum Flughafen, gefolgt vom Rückflug nach Deutschland. 

Täglich

Ort Bergen - Deutschland
Weiter