Honningsvåg, Norwegen

Trittstufen am Berg ermöglichen mehr Menschen den Zugang zur spektakulären Natur Norwegens

Die atemberaubende Aussicht auf Fjorde und Berge vom Gipfel des Storfjellet ist für viele unerreichbar – was die Friends of the North Cape Steps dazu inspirierte, die einzigartigen Fähigkeiten nepalesischer Sherpas einzusetzen.

In der Nähe des nördlichsten Punktes des norwegischen Festlands, dem berühmten Nordkap, erhebt sich der majestätische Storfjellet. Dieser mit Heidekraut bewachsene Berg dominiert das Landschaftsbild über der idyllischen Hafenstadt Honningsvåg, von wo aus ein malerischer Pfad bis ganz nach oben führt. Aufgrund einiger äußerst anspruchsvoller Abschnitte entlang dieses Weges haben auch viele Touristen, die wesentlich zur lokalen Wirtschaft beitragen, nicht die Möglichkeit, die atemberaubende Aussicht vom Gipfel zu genießen.

Die Friends of the North Cape Steps sind eine Organisation, die es sich zum Ziel gesetzt hat, den Weg besser zugänglich zu machen und es so mehr Menschen zu ermöglichen, die ganze Pracht der Natur vor der Haustür dieser Stadt zu genießen. Besucher können auf den Berghängen blühende Pflanzen, Heidekraut und Kräuter bewundern, die im Sommer Rentiere anziehen. Auf dem Weg zum Gipfel passieren die Wanderer Geröllfelder, die von den gewaltigen und ewigen Kräften zeugen, die diese dramatische Landschaft geschaffen haben.

Alte Konstruktionstechniken im Einklang mit der Natur

Der bereits vorhandene Weg hat einen stetigen Anstieg, wobei einige Abschnitte besonders steil sind. Die Hurtigruten Foundation spendete 100.000 NOK (ca. 10.350 €) an die Friends of the North Cape Steps, die diesen Betrag dafür nutzen, die besonders steilen Abschnitte des Weges durch Sherpa-Treppen besser zugänglich zu machen. Geschickte nepalesische Handwerker stapeln große, flache Platten zu Steintreppen, die die unberührte Natur perfekt ergänzen. Es sind mindestens 1.000 Stufen erforderlich, jede mit einer Mindestbreite von 1,50 Meter, um sicherzustellen, dass die Besucher aneinander vorbeigehen können, ohne den Weg verlassen zu müssen.

Die Idee stammt von ähnlichen Konstruktionen, die in Norwegen bereits mit großem Erfolg umgesetzt wurden. Auch für diese Projekte setzte man auf Sherpas aus Nepal, die ihre langjährige Erfahrung beim Bauen von Stufen und Pfaden aus Naturstein in vergleichbaren Landschaften Norwegens eingebracht haben. Tatsächlich ähneln ihre einzigartigen Bautechniken in vielerlei Hinsicht denen, die früher in Norwegen eingesetzt wurden, heute jedoch weitgehend in Vergessenheit geraten sind.

Gezielte Investitionen mit vielen Vorteilen

Da der Weg relativ kurz und der Anfangspunkt leicht zugänglich ist, wird die Optimierung der besonders anspruchsvollen Abschnitte den Wanderweg für Menschen mit den unterschiedlichsten Fähigkeiten zugänglich machen. Darüber hinaus wird der erleichterte Zugang zum Gipfel des Storfjellet es auch mehr Besuchern ermöglichen, von dort aus dem Bergkamm nach Nordosten zu folgen, was einen besseren Zugang zur anschließenden Waldlandschaft erlaubt.

Die Verbesserung des Weges erhöht nicht nur die Attraktivität des Gebietes für Touristen, sondern führt die Besucher auch auf eine befestigte und widerstandsfähige Route, die Erosionsschäden vermeidet. Ein wichtiger Aspekt in diesem Zusammenhang ist der Schutz einer Grabstätte auf Brochmannhaugen und die Erhaltung der Vegetation auf dem Grabhügel.

Alles in allem ist das Projekt eine wertvolle Investition, die sowohl für die Einheimischen als auch für die Touristen über Generationen hinweg gesundheitsfördernd und glücklich sein kann, während gleichzeitig die Natur respektiert und erhalten wird.

Wo kann ich mehr erfahren?

Erfahren Sie hier auf dieser norwegischen Website mehr über das Unternehmen, das nepalesische Sherpas beschäftigt, um Wege in Norwegen zu bauen, und sehen Sie sich einige Bilder ihrer Arbeit an.

Über die Friends of the North Cape Steps

Unter der Leitung und in Zusammenarbeit mit dem Turn- und Sportverein Honningsvåg werden die Friends of the North Cape Steps noch in diesem Jahr mit dem Bau der North Cape Steps beginnen.

Erfahren Sie hier mehr über den Fortschritt des Projekts auf Norwegisch.