Torvik – Die malerische und entspannte Stadt

Atemberaubende Naturschönheiten treffen auf ländlichen Charme und verleihen Torvik seine charakteristische Küstenatmosphäre.

Torvik ist ein kleines Dorf auf der Insel Leinøya in der Gemeinde Herøy in der Provinz Møre und Romsdal. In Herøy gibt es verschiedene Unternehmen und Branchen. Die Gemeinde ist eine der wichtigsten Fischfangregionen der Provinz und verfügt über eine große Fischfabrik und mehrere Fischfarmen. Weitere wichtige Wirtschaftszweige sind Offshore-, Küstenwacht- und Fischereischiffe. Die gesamte Insel beheimatet 1.441 Menschen.

Torvik liegt in einer Gegend von atemberaubender natürlicher Schönheit und ist das Tor zur schönen Insel Herøy. In der Stadt herrscht eine für Küstengemeinden typische Atmosphäre. Neben den umliegenden Inseln finden Besucher nach einer kurzen Fahrstrecke zahlreiche Gletscher und Wasserfälle sowie mehrere Nationalparks und Fjorde vor.

Die benachbarte Insel Runde ist für ihren Vogelreichtum bekannt: 240 Arten wurden hier beobachtet. Jedes Jahr nisten hier über 500.000 Vögel! Runde ist auch als „Schatzinsel“ bekannt. Ein holländischer Ostindiensegler mit 60.000 Gold- und Silbermünzen an Bord ist hier im Jahr 1725 gesunken. Die Münzen wurden 1972 von Tauchern geborgen.

Hafenadresse
Torvikveien 116, 6095 Torvik
Auf der Landkarte ansehen

Telefon
+47 70 08 03 40

Geschichte

Die alte Pfarrgemeinde der Kommune Herøy wurde nach einer Gruppe von Inselchen mit dem altnordischen Namen Herøyjar benannt. Dies lässt sich als „Armeeinsel“ übersetzen (herr bedeutet Armee und øyjar Inseln). Vor 1918 wurde der Name Herø geschrieben. Die Pfarrgemeinde Herøy wurde 1838 als Gemeinde gegründet. 

Weitere Häfen auf Ihrer Postschiffreise