Molde – Die Stadt der Rosen

Molde liegt wunderschön in die spektakuläre Fjordlandschaft eingebettet und vor den Elementen geschützt.

Die zahlreichen üppigen und blühenden Rosengärten haben dieser liebenswerten Stadt am Fjord den Beinamen „Stadt der Rosen“ eingebracht. Molde ist Heimat von 25.000 Menschen und das Verwaltungs- und Handelszentrum der Provinz Møre og Romsdal. Die Stadt wartet mit einem herrlichen Bergpanorama und einem relativ milden Klima auf. Bei Norwegens größtem Jassfestival Moldejazz finden im Sommer für einige Wochen Jazzkonzerte mit Künstlern aller Welt und Stilrichtungen statt. 

Sehenswürdigkeiten

Der Berg Varden bietet eine gute Aussicht auf die Stadt und auf Fjorde, Inselgruppen und 222 schneebedeckte Gipfel. Molde beherbergt mit dem Romsdalsmuseet eines der größten Volkskundemuseen in Norwegen. Es ist eine kulturelle und wissenschaftliche Einrichtung, die 1912 eröffnet wurde. Hier werden Gebäude und Inneneinrichtungsstücke aus der Region ausgestellt. Es gibt sogar eine eigene Bibliothek und ein Archiv zur Heimatkunde. Im Fischereimuseum auf der idyllischen Insel Hjertøy werden den Besuchern die heimische Küstenkultur und die Arbeits- und Lebensbedingungen nahegebracht, die in der Region ab 1850 herrschten. Die Insel ist ein großartiges Naturgebiet. Leihen Sie sich hier doch einmal eine Angelausrüstung und ein Ruderboot. Sie können auch gerne ein Picknick machen, bevor Sie sich zum Wandern oder Schwimmen aufmachen. An heißen Sommertagen ist es einfach der perfekte Ort. 

Hafenadresse
Birger Hatlebakks veg 14, 6415 Molde
Auf der Landkarte ansehen

Telefon
+47 71 25 06 30

Geschichte

Molde erhielt 1742 das Stadtrecht. Die Stadt erfuhr im Laufe des 18. und 19. Jahrhunderts ein starkes Wachstum und entwickelte sich zu einem Zentrum der norwegischen Textil- und Bekleidungsindustrie sowie zum Verwaltungszentrum der Region und zu einem bedeutenden Reiseziel. Durch einen Brand im Jahr 1916 und durch die Bombardements der deutschen Luftwaffe während des Zweiten Weltkriegs wurden die meisten der alten Holzhäuser der Stadt zerstört. Dies sind die Gründe für die Nachkriegsarchitektur von Molde in simplem, klarem und funktionalem Stil. 

Weitere Häfen auf Ihrer Postschiffreise