Honningsvåg – Das Tor zum Nordkap

Honningsvåg bietet Einkaufsvergnügen und aufregende Aktivitäten am Ende der Welt.

Honningsvåg zählt 2.800 Einwohner und ist die Hauptstadt der Gemeinde Nordkap. Bei einem Spaziergang durch Honningsvåg finden Sie erstklassige Geschäfte, können auf nordische Art dinieren und erleben weitere aufregende Aktivitäten. Besuchen Sie das Perleporten Kulturhus (das örtliche Kulturzentrum), die Kunstgalerie Once Upon A Dream und die Artico Ice Bar. Wärmstens empfohlen sei Ihnen ein Besuch der Kirche: Sie ist das einzige Gebäude, das Honningsvåg Ende des Zweiten Weltkriegs erhalten geblieben war.

Das Nordkapp

Selbstverständlich ist die beliebteste Attraktion von Honningsvåg ein Besuch des Nordkaps. An der Kante des Schieferplateaus mit dem legendären Globus-Denkmal zu stehen und über das Meer zu blicken ist unvergesslich. Vom Nordpol trennt Sie hier nur noch die Inselgruppe Spitzbergen. Die klare, frische Luft und die Ausblicke auf das Meer und den sich daran anschließenden Horizont vermitteln das Gefühl, am Nordkap am Ende der Welt zu sein. Kein Wunder, dass der Felsen eine bedeutende Touristenattraktion ist. Tatsächlich kam der erste Tourist 1664 dort an, und seitdem ist das Nordkap ein Touristenmagnet. Es ist als der nördlichste Punkt Europas bekannt und Reiseziel aller Weltreisenden. Kinnarodden und Knivskjellodden liegen beide noch etwas nördlicher, allerdings ist das Nordkap zugänglicher. Aufgrund seiner Lage gehört das Kap zu den Plätzen, von denen aus die Nordlichter am besten bestaunt werden können. Es gibt hier auch ein Besucherzentrum mit modernen Einrichtungen. Das Zentrum beherbergt ein Museum und ein Restaurant, in dem Snacks und Getränke angeboten werden. 

Ein Highlight zu jeder Jahreszeit

Im Sommer können Besucher auf die einheimische Bevölkerungsgruppe der Samen stoßen, bevor sie die Mitternachtssonne erleben. Im Frühling bringen Landungsboote der norwegischen Armee rund 3.800 Rentiere über den Magerøysund zu ihren Sommerweiden auf der Insel Magerøy. Im Herbst jedoch, wenn es für die Rentiere Zeit ist, zu ihren schneebedeckten Ebenen Karasjoks zurückzukehren, schwimmen die Tiere mit ihren Kälbern durch den 1.800 m breiten Sund.

Der Gjesværstappan, einer der größten Vogelfelsen Norwegens, liegt genau westlich des Nordkaps und beheimatet eine beeindruckende Vielfalt an Vogelarten. Hier lebt fast 1 Million Papageientaucher. Hinzu kommen zahlreiche Basstölpel, Kormorane, Dreizehenmöwen, Trottellummen und nordatlantische Eissturmvögel.

Hafenadresse
Holmen 2A, 9751 Honningsvåg
Auf der Landkarte ansehen

Telefon
+47 78 47 21 62

Geschichte

Das Gebiet wurde erstmals in der Vorzeit vor etwa 10.300 Jahren besiedelt. Das Meer stellte wahrscheinlich die Hauptnahrungsquelle dar. Der ausgezeichnete Hafen in Honningsvåg entwickelte sich schließlich in einen großen Fischereihafen, was wiederum das Wachstum des Fischerei-, verarbeitenden und des Kühlgewerbes sowie den Handel mit Kapelanfischmehl und Kapelanöl begünstigte. Die altnordische Form des Namens ist vermutlich Hornungsvágr. Der erste Namensbestandteil ist der alte Name eines Bergs, Hornungr, eines hohen und hornförmigen Gipfels nahe Honningsvåg. Der letzte Bestandteil ist vágr und bedeutet Bucht. Damit bedeutet der vollständige Name „die unterhalb des Berges Hornungr gelegene Bucht“. 

Attraktive Ausflüge

Weitere Häfen auf Ihrer Postschiffreise