Hjørundfjord

Erleben Sie den Hjørundfjord vor der einmaligen Kulisse der Sunnmøre-Alpen.

Die Bergwelt verleiht dem Fjord einen ganz besonderen Charakter. Fernab der herkömmlichen Seerouten erleben Sie schroffe Felswände, grüne Ebenen, einsame Bergbauernhöfe und unverfälschte Dörfer.

„Schönster Fjord der Welt“

Der „Neuzugang“ zählt zu den traditionsreichsten Fjorden Norwegens, gelegen inmitten der majestätischen Berge der Sunnmørsalpen. 35 Kilometer tief zieht sich der Hjørundfjord in die alpine Bergwelt. Vor allem seine Unberührtheit und Ursprünglichkeit zeichnen diesen Fjord aus: Fern vom Touristentrubel geht hier die Fahrt entlang steiler Felswände, grüner Wiesen, einsamer Bergbauernhöfe und kleiner Dorfgemeinden. Kenner sprechen vom „schönsten Fjord der Welt“, Einheimische bescheinigen dem Hjørundfjord: „Schöner kann Norwegen nicht sein.“

Geschichte

Die Region rund um den Hjørundfjord können die Hurtigruten Gäste während des Landausfluges „A Taste of Norway“ (zu Deutsch: „Eine Kostprobe Norwegens“) näher kennenlernen: Vom Dörfchen Urke im Norangsdalen, einem der wildesten und schmalsten Täler des Landes, geht es per Bus nach Hellesylt und zum Lyngstøl-See, wo Überreste einer ehemaligen Siedlung bestaunt werden können, die vor mehr als hundert Jahren nach einem gewaltigen Erdrutsch im Wasser versank. Anschließend führt die Fahrt zum Hotel Union in Øye. Diese historische Residenz der Belle Epoque beherbergte seit seinem Bau 1891 so manchen Adligen, u.a. Königin Wilhelmina von Holland, König Oscar II von Schweden und den deutschen Kaiser Wilhelm II. Neben der Besichtigung des Hotels genießen die Hurtigruten Gäste hier kulinarische Spezialitäten der Region. Nach der Rückkehr nach Urke, wo ausreichend Zeit zur Erkundung der Gemeinde besteht, geht es zurück auf das Hurtigruten Schiff.

Weitere Häfen auf Ihrer Postschiffreise