Hurtigruten Coastal Kitchen

Norway’s Coastal Kitchen: Den Geschmack der norwegischen Küste entdecken

Norwegen, das sich in nördliche Richtung bis über den Polarkreis erstreckt, und seine Küste gelten als Quelle für einige der besten Zutaten der Welt. Hierher kommen der weltbekannte Atlantische Lachs, Kabeljau, Rentier und Wildlamm, die faszinierende Moltebeere und langsam wachsendes und daher besonders schmackhaftes Gemüse. Auf einer Hurtigruten Reise können nicht nur die norwegische Kultur und die atemberaubende Schönheit der norwegischen Natur erlebt werden, sondern auch der Geschmack der norwegischen Küste.


Hurtigrutens neues kulinarisches Konzept trägt den Namen „Norway’s Coastal Kitchen“. Die Menüs spiegeln die jeweils bereisten Regionen wider und beinhalten Zutaten von dort. Zusätzlich zu den kulinarischen Genüssen ist es auch Teil des Konzepts über die Geschichte der lokalen Spezialitäten zu informieren. Lende vom Kabeljau von den Lofoten, Lammkeule aus Westnorwegen, Rumpsteak vom Rentier aus der Finnmark – die regionale Küche harmoniert perfekt mit der Küstenlandschaft.


Bei der Entwicklung des kulinarischen Konzepts „Norway’s Coastal Kitchen“, in dem regionale norwegische Speisen von hoher Qualität eine tragende Rolle spielen, hat Hurtigruten sogar den Rat des international beliebten Fernsehkochs und Kulinarik-Journalisten Andreas Viestad eingeholt.


„Wenn wir mit dem Begriff „Norway’s Coastal Kitchen“ arbeiten, möchten wir sicherstellen, dass das kulinarische Erlebnis die Reise widerspiegelt“, sagt Viestad, der lebhafte Geschichten verwendet um der kulinarischen Erfahrung eine zusätzliche Dimension zu verleihen. „Eine Reise regt alle Sinne an und durch die Lebensmittel aus den bereisten Küstenregionen entsteht ein ganzheitliches Reiseerlebnis.“


Hurtigruten nutzt die einzigartige Möglichkeit mit den lokalen Gemeinden eine Zusammenarbeit aufzubauen, die sich für beide Seiten rentiert. Hurtigruten hat sich mit kleinen Lieferanten entlang der Küste zusammengeschlossen, um Menüs zu kreieren, die den Gästen den wahren Geschmack Norwegens vermitteln. Diese Zusammenarbeit gibt den kleinen Lieferanten die Möglichkeit weiter zu wachsen und zu expandieren. Mehr als 80% der Speisen und Getränke, die an Bord serviert werden, sind in Norwegen hergestellt, und das Unternehmen hat sich vorgenommen diesen Anteil noch weiter zu steigern.


„Rustikal und wikingerhaft“


Käse vom Hof Aaland Gård auf den Lofoten, Aquavit-Eiscreme von der Hofmolkerei Gangstad Gårdsysteri oder Blauschimmelkäse von Tingvoll in Trøndelag. Viele kleine Produzenten sind als neue Lieferanten an Bord gekommen und lokale Nahrungsmittel spielen eine tragende Rolle bei jedem Drei-Gänge-Menü oder Buffet.


„Die servierten Speisen müssen auch visuell der schönen Natur, durch die wir reisen, entsprechen. Sie müssen wundervoll aussehen und schmecken. Aber sie müssen auch ein bisschen rau und wikingerhaft sein“, sagt Hurtigrutens Küchendirektor Eirik Larsen.


Jeder angelaufene Hafen und jede Jahreszeit hat einen ganz eigenen Geschmack und die Menüs variieren je nach Saison und Verfügbarkeit. Auf den Vesterålen beispielsweise wird morgens frischer Seesaibling an Bord gebracht, der dann für das Abendmenü zubereitet wird.


Authentische Erlebnisse


Die Gänge werden begleitet von einer neuen Auswahl an Weinen sowie alkoholfreien Alternativen wie lokal produzierten Säften und Apfelmost.


„Unsere Weine korrespondieren mit den Saucen und Aromen unserer Gerichte“, sagt Eirik Larsen. Der Hurtigruten Rot- und Weißwein wird speziell für Hurtigruten in Portugal produziert. Eine neue Bier-Karte mit ausgesuchten Bieren zu jedem Gang wird derzeit erstellt.


Die Cafés an Bord haben ihr Angebot von einer traditionellen Karte hin zu einer großen Auswahl lokaler und qualitativ hochwertiger Gerichte geändert: Würstchen aus Mydland, Hamburger mit Tingvoll Käse, Sandwich mit Krabben aus dem Lyngenfjord und norwegischer Stockfisch.


Das neue Konzept spiegelt sich auch in den Aktivitäten auf der Reise wieder. Während der Fahrt durch den beeindruckenden Lyngenfjord bringen lokale Fischer fangfrische Krabben an Bord und die Gäste können sich im Krabbenpulen versuchen und die fangfrischen Krabben kosten.

Seite drucken