www.spitsbergentravel.no.jpg
Foto: Spitbergen Travel

Die TOP 3 Attraktionen von Spitzbergen

Gehen Sie sicher, dass Sie diese wunderschönen Fleckchen Erde in Spitzbergen besuchen.

Spitzbergen liegt angrenzend an die Landmassen von Grönland zwischen der Barentssee, der norwegischen See und dem arktischen Ozean. Es ist die einzige Insel des norwegischen Svalbards, welche das ganze Jahr über bewohnt ist. Passagiere von Seereisen können hier einen fantastischen Einblick in die ursprüngliche Wildnis erlangen und atemberaubende arktische Formationen sehen.

Das Zielgebiet ist rappelvoll mit beeindruckenden Attraktionen, aber es gibt ein paar, die ein Muss sind für jeden Reisenden. Also bevor Sie an Bord gehen, planen Sie Ausflüge zu diesen schönen Orten auf Spitzbergen. Aber zuerst etwas Geschichte:

Geschichte von Spitzbergen

Historische Aufzeichnungen weisen darauf hin, dass der erste europäische Entdecker, der ein Auge auf Spitzbergen warf, Willem Barentsz während seiner Expedition zur Entdeckung der nördlichen Seeroute (Nordostpassage) 1596 war. Er nannte die Insel Spitzbergen, wegen den hohen Bergen und den robusten geographischen Merkmalen, die er vorfand als er auf seiner Reise vorbeifuhr. Da das Niederländische dem Deutschen sehr ähnelt, ist es leicht zu erahnen wie der Name zu Stande kam. Spitzbergen wurde erstmals von Walfängern bewohnt, welche im 17. und 18. Jahrhundert Vorposten entlang der Küste aufbauten, die später wieder verlassen wurden auf Grund der eisigen Konditionen auf der Insel.

1896 begann Hurtigruten seine erste schnelle Route zwischen Hammerfest und der Insel zu betreiben. Während des späten 19. Jh. wurden dann Gemeinden zum Kohleabbau eröffnet. Die Insel gehörte nicht zu Norwegen,  bis am 9. Februar 1920 der Spitzbergen Vertrag unterzeichnet wurde, durch den Norwegen die absolute Souveränität erhielt. 1934 begann Hurtigruten sowohl mit Jägern als auch mit Touristen an Bord von DS Lyngen nach Spitzbergen zu fahren.

Spitzbergens Attraktionen

Das Svalbard Museum: Diese umfangreiche Einrichtung liegt direkt an der südlichen Küste des Eisfjords in der Stadt Longyearbyen. Die Sammlung des Museums beherbergt mehr als 3500 Ausstellungsstücke, darunter Werkzeuge, historische Objekte, Fotographien, Kunst, Bücher und andere Archivale. Die Gäste können Ausstellungsstücke von dem Equipment aus der Walfangzeit der Insel bestaunen und etwas über die überaus harten Bedingungen lernen, welche die Seemänner aushalten mussten um an das wertvolle Öl und Fleisch dieser arktischen Unterwasserriesen zu gelangen. Andere Ausstellungsstücke dokumentieren die Versuche und Bemühungen der lokalen Kohlebergmänner während des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts, und geben den Besuchern die Chance mehr als 100 Jahre alte Fotographien zu sehen. Machen Sie eine Zeitreise während Ihrer Zeit in Spitzbergen und besuchen Sie das Svalbard Museum!

Spitzbergen Luftschiff Museum: Das Museum befindet sich in der Gemeinde von Longyearbyen und dokumentiert die Luftschiffreisen von einigen der ersten Luftfahrtpionieren, welche versuchten den Nordpol zu erreichen. Drei besondere Luftschiffe werden in der Ausstellung hervorgehoben: die America, die Norge und die Italia, die ihre Reisen 1906, 1926 und 1928 machten. Leider waren diese arktischen Expeditionen umgeben von Kontroversen und Geheimnissen, und nur eins soll es zu ihrem gesetzten Ziel, dem Nordpol geschafft haben. Die Besucher können etwas über die unglaublichen Strapazen erfahren, welche die Besatzung ertragen musste um den Nordpol zu erreichen und über die Rettungsmaßnahmen, die erforderlich waren, um die schlecht vorbereiteten Forscher im Falle einer Katastrophe zu retten.

Magdalena-Bucht: Im östlichen Teil der Insel findet man die Bilderbuchlandschaft der Magdalena-Bucht, welche unter den Einheimischen auch als Magdalenefjorden bekannt ist. Diese natürliche Bucht verspricht einige tolle Ausblicke auf die hohen Bergzüge und kristallklare arktische Gewässer. Gletscher und Eismassen ragen über das Land hinaus und bieten viele Anblicke, die nach einem Foto schreien. Eisbären, Walrosse und andere arktische Geschöpfe sind in dieser Gegend zu beobachten und die Besucher haben die Chance diese großen Warmblüter aus der Nähe zu beobachten. Neben diesen großen Säugern, können Reisende auch andere Bewohner wie Polarfüchse, Rentiere, Bartrobben und sogar den Grönlandwal während ihres Ausfluges zu Gesicht bekommen.

Seite drucken