A group of palm trees with a building in the background

Guayaquil – Stadtbesichtigung, Seminario Park und Museum

Diese informative Besichtigungstour zu den Highlights von Guayaquil beginnt im Reisebus entlang der architektonisch wertvollen Avenida 9 de Octubre, die zu einem Lieblingsziel der Einheimischen führt: dem Parque del Centenario, einer Grünfläche, die dem Gedenken der Helden der Unabhängigkeit von Guayaquil gewidmet ist.

Im Preis inkludiert
  • Freuen Sie sich auf tolle Highlights in der Stadt Guayaquil, wie die Promenade Malecón 2000, den Uhrenturm, das Monument La Rotonda und das Rathaus
  • Beobachten Sie wilde Leguane im Bolívar-Park 
  • Entdecken Sie das Gemeindemuseum von Guayaquil
  • Erkunden Sie das Barrio Las Peñas und treffen Sie seine Einwohner
  • Schwierigkeitsgrad

    Für die meisten Gäste geeignet

  • Dauer

    4 Std. 30 Min.

  • Mindestteilnehmerzahl

    N/A

  • Buchungs-Code

    INCL-GYE1

  • Hinweis

    Wir empfehlen, leichte, bequeme Kleidung, eine Kopfbedeckung und eine Sonnenbrille zu tragen.

Weiter geht es zum außergewöhnlichen Parque Seminario, auch Bolivar-Park oder Leguanpark genannt. Hier haben Sie Gelegenheit, die farbenprächtigen Leguane zu beobachten, die sich ungestört durch den Park bewegen und sich auf den Baumkronen ausruhen! Die Tour führt dann zum Südmarkt auf der Promenade Malecón 2000, wo Sie die Plaza de la Integración und den Kunsthandwerksmarkt besuchen können, ebenso wie den Union Club und die erste Festung von Guayaquil, wo eine Statue des ersten Bürgermeisters von Guayaquil, José Joaquin de Olmedo, direkt am Flussufer des Guayas steht. Über die Promenade Malecón Simón Bolívar geht es weiter zum nächsten Halt, der Plaza Cívica. Besuchen Sie den Uhrenturm, das Rathaus und das Monument La Rotonda.

Unsere Stadtbesichtigung beinhaltet den Besuch des Gemeindemuseums von Guayaquil mit seiner gut erhaltenen Sammlung aus über 12.000 Ausstellungsstücken. Das Museum bietet zusätzlich diverse archäologische Ausstellungen mit etwa 2.000 Objekten der prä-kolumbianischen Küsten- und Wüstenkulturen. Außerdem sind Kunstsammlungen und Exponate aus der Kolonialzeit wie Gemälde, Porträts, Münzen, Medaillen etc. vorhanden. Die Ausstellung des Museums ist in vier Räume unterteilt: Prä-hispanische Kultur, Kolonialzeit, Religiöse Kunst und Münzen.

Die Besichtigungstour führt weiter nach Norden zum Santa-Ana-Hügel, wo sich das älteste Stadtviertel von Guayaquil befindet – das Barrio Las Peñas. Die Häuser hier wurden liebevoll mit leuchtenden Farbanstrichen und besonderen architektonischen Elementen restauriert. Diese auf den ersten Blick fesselnde Nachbarschaft ist das Zuhause zahlreicher lokaler Künstler. Viele der Anwohner in diesem Viertel sind „Alteingesessene“ und erzählen bereitwillig aus der Geschichte des „Barrio“. Nutzen Sie hier die Chance, mehr über Guayaquils Gesellschaft und Bräuche vergangener Jahre aus erster Hand zu erfahren.

Praktische Informationen:

  • Anforderungen: Wir empfehlen, leichte, bequeme Kleidung, eine Kopfbedeckung und eine Sonnenbrille zu tragen.
  • Fußweg: Kurze Distanzen auf unebenem Terrain. Meist ebenerdig; geeignet für Gäste mit eingeschränkter Mobilität und Rollstuhlfahrer.