A bridge over a body of water with a city in the background

Guayaquil – Botanischer Garten und Parque Samanes

Besuchen Sie mit uns die wunderschönen botanischen Gärten von Guayaquil mit 324 Pflanzenarten und kommen Sie mit in den nahe gelegenen Parque Samanes.

  • Besuchen Sie die schönen botanischen Gärten von Guayaquil
  • Entdecken Sie bis zu 324 Pflanzenarten in ihrem natürlichen Lebensraum
  • Sehen Sie viele Arten von Orchideen und eine fleischfressende Pflanze
  • Entdecken Sie die Naturpfade im nahe gelegenen Parque Samanes
  • Schwierigkeitsgrad

    Für die meisten Gäste geeignet

  • Dauer

    4 Std.

  • Mindestteilnehmerzahl

    25

  • Buchungs-Code

    A-GYE2

  • Ab

    62 €

  • Hinweis

    Es wird empfohlen, bequeme leichte Kleidung, bequeme Wander- oder Trekkingschuhe, eine Kopfbedeckung sowie Sonnencreme mitzubringen. Achtung: Die Sichtung von Wildtieren kann nicht garantiert werden. Die Reihenfolge der besuchten Sehenswürdigkeiten/Wege kann variieren.

Wir fahren zunächst ca. 60 Minuten in nordöstliche Richtung zu den Botanischen Gärten mit ihren ca. 324 Pflanzenarten, die man hier in ihrem natürlichen Lebensraum sehen kann.

Die Gärten beherbergen auch einige Nutzholz- und Obstbäume, Zierpflanzen, exotische Pflanzen sowie einige andere tropische Arten. Die Orchideen sind die Hauptattraktion in den Gärten. Es gibt Sammlungen aus der Familie der ecuadorianischen Orchideengewächse und andere einheimische Arten des Landes, darunter Bromelien, Tillandsien, Helikonien, Lotusblüten und Nepenthes (eine fleischfressende Pflanze aus Madagaskar).

Die wichtigste Pflanze der Botanischen Gärten ist die Orchidee Encyclia Angustiloba Schltr. Hierbei handelt es sich um eine endemische Art aus der Provinz Guayas, die einzigartig unter den 4.032 Orchideenarten ist, die in den verschiedenen Ökosystemen von Guayaquil wachsen. Aus diesem Grund wird sie als Wahrzeichen der Stadt bezeichnet.

Nach den Botanischen Gärten besuchen wir den nahe gelegenen Parque Samanes. Der Park verfügt über insgesamt 10 km Rad-, Wander- und Laufwege und schafft ein harmonisches Gleichgewicht zwischen Natur und Mensch. Bei einem Spaziergang durch den Park kann man diverse Baumarten finden, darunter Beldaco, Membrillo, Guayacan, Saman, Saiba, Ceibo, Pai Pai, Guachapeli, Samancillo, Coquito, Pigio, Bototillo, Muyuyo, Guasmo und Nigüito (Kirschbaum).

Neben der Flora zeichnet sich der Park durch seine reiche Vogelwelt mit 48 identifizierten Arten aus, darunter der Tyrannulus elatus, die Rötelgrundammer, der Reiher, der Drosseluferläufer, der Feuerflügelsittich, der Goldbrust-Höschenkolibri, das Braunbürzelpfäffchen, die Ente und die Stelze.

Nach diesen erfrischenden Begegnungen mit der tropischen Natur fahren wir mit dem Reisebus zurück zu Ihrem Schiff.

PRAKTISCHE INFORMATIONEN:

  • Dauer: 4 Stunden
  • Sprache: Englisch (Deutsch oder Französisch, sofern verfügbar)
  • Hinweis/Anforderungen:
    • Es wird empfohlen, bequeme leichte Kleidung, bequeme Wander- oder Trekkingschuhe, eine Kopfbedeckung sowie Sonnencreme mitzubringen.
    • Achtung: Die Sichtung von Wildtieren kann nicht garantiert werden. Die Reihenfolge der besuchten Sehenswürdigkeiten/Wege kann variieren.
  • Fußweg: Kurze Distanzen auf unebenem Terrain. Zumeist flach, für Personen mit eingeschränkter Mobilität, nicht jedoch für Personen mit Rollstuhl geeignet. In der Regenzeit von Januar bis April kann es rutschig werden.
  • Für Rollstuhlfahrer geeignet: Nein