Königskrabben und Nordkap

Nordkap und Königskrabben-Abenteuer – Spaß und Gaumenfreuden sind garantiert.

  • Das Nordkap – Der nördlichste Punkt Europas
  • Panoramablick auf die Nordsee
  • Königskrabben sehen, fühlen und schmecken …
  • Schwierigkeitsgrad

    Für die meisten Gäste geeignet

  • Dauer

    5,5 Std.

  • Maximale Teilnehmerzahl

    120

  • Buchungs-Code

    E-HVG5

  • Ab

    129 €

Die Tour beginnt in der Stadt Honningsvåg, dem Zentrum der Nordkap-Kommune. Auf diesem unterhaltsamen und schmackhaften Ausflug besuchen Sie zunächst den nördlichsten Punkt der europäischen Kontinentalplatte - das Nordkap. Es befindet sich auf 71 Grad Nord und ist ein natürlicher Höhepunkt der Reise. Auf dem Weg dorthin fahren Sie durch eine herrliche subarktische Landschaft. In den Monaten April bis Oktober können Sie - wenn Sie Glück haben - grasende Rentiere sehen. Das Nordkap-Plateau erhebt sich 309 Meter über die Nordsee. Wenn das Wetter es zulässt und Sie die Aussicht bewundern, sollten Sie sich unbedingt ein Foto am Globus machen.

Das Besucherzentrum, die Nordkap-Halle, ist ein modernes Zentrum, in dem Sie einen Film im Panoramaformat sehen können, der das Nordkap und die Region in den vier Jahreszeiten zeigt. Im Inneren der Halle befinden sich ein Souvenirladen, eine ökumenische Kapelle und ein Thai-Museum. Die Tour führt weiter in das kleine Dorf Sarnes. Hier können Sie die faszinierende norwegische Kultur in einem Königskrabbencamp erleben. Treffen Sie den König der Barentssee und machen Sie Fotos mit ihm, erfahren Sie mehr über die faszinierende Königskrabbe und genießen Sie schließlich eine köstliche Kostprobe der Königskrabbe.

Der Kostprobe wird auf traditionelle Weise mit weichem Brot, Mayonnaise und einer Scheibe Zitrone serviert. Kaffee und Tee werden ebenfalls serviert.

Praktische Informationen:

  • Sprache: Englisch und Deutsch.

  • Inklusive: Tourbegleiter.

  • Fußweg: Vom Bus zu den Sehenswürdigkeiten. Der Gehweg kann leicht kiesig und felsig sein, sofern in Sarnes kein Schnee liegt.

  • Für Rollstuhlfahrer geeignet: Ja, am Nordkap. Aufgrund der Schneeverhältnisse in Sarnes noch ausstehend.