Fisheries Museum of the Atlantic (Fischereimuseum des Atlantiks)

Besuchen Sie das Fisheries Museum of the Atlantic, das sich in einer ehemaligen Fischverarbeitungsfabrik im Hafen der UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt Lunenburg, Neuschottland, befindet – dem Heimathafen der Bluenose II.

Im Preis inkludiert
  • Kostenfreier Eintritt zum Fisheries Museum of the Atlantic.
  • Erfahren Sie mehr über die bewegte Geschichte des kanadischen Fischfangs im Nordatlantik.
  • Erkunden Sie das Aquarium, das Theater und die Ausstellungen vor Ort.
  • Besichtigen Sie Schiffe, darunter den Seitentrawler Cape Sable. Theresa E. Connor, Kanadas ältester Saltbank-Schoner.
  • Schwierigkeitsgrad

    Für die meisten Gäste geeignet

  • Dauer

    6 Stunden

  • Maximale Teilnehmerzahl

    239

  • Buchungs-Code

    INCL-LUN1

Das Fisheries Museum of the Atlantic ist der bewegten Geschichte der kanadischen Nordatlantikfischerei gewidmet. Das Museum befindet sich in einer ehemaligen Fischverarbeitungsfabrik im Hafen der zum UNESCO-Welterbe gehörenden Hafenstadt Lunenburg, Neuschottland, und wurde 1967 an Bord des Schoners Theresa E. Connor eröffnet. Seitdem entwickelte es sich zu einem großen Komplex historischer Gebäude mit einem Aquarium, einem Theater, verschiedenen Exponaten und weiteren Schiffen, darunter dem Seitentrawler Cape Sable. Die Theresa E. Connor, Kanadas ältester Saltbank-Schoner, ist nach wie vor das Flaggschiff des Museums.

Freuen Sie sich auf spannende Aktivitäten, ein faszinierendes Aquarium, einen Fischereischoner und -trawler, Boote, Filme und verschiedene Ausstellungsstücke! Die Besucher können mit den Old Salts plaudern, eine köstliche Mahlzeit genießen, etwas einkaufen und die schönsten Seiten von Lunenburg, einer UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt, erleben. Das Fisheries Museum of the Atlantic ist stolz darauf, die Bluenose II zu beheimaten.

Ein Besuch im Fisheries Museum of the Atlantic ist immer ein Erlebnis. Planen Sie ausreichend Zeit für die Besichtigung unserer vielen Exponate und des Aquariums ein oder erkunden Sie die Decks und Promenaden historischer Schiffe im Hafenbecken. Bitte beachten Sie, dass der Untergrund auf unserem Werftgelände und an Bord der Schiffe sehr uneben ist! Wir empfehlen das Tragen von bequemen Schuhen.

Praktische Informationen:

  • Sprache: Englisch.
  • Fußweg: 1 Kilometer bis zum Museum über einen flachen Holzsteg/Pflasterweg.

  • Für Rollstuhlfahrer geeignet: Ja – Das Museum ist vollständig zugänglich, einschließlich eines Aufzugs, um die oberen Etagen zu erreichen.