Das Ende der Welt in Spanien – Cabo Fisterra und die Todesküste

Genießen Sie einen Tag am Ende der Welt.

Im Preis inkludiert
  • Landschaftlich reizvolle Fahrt.
  • Atemberaubende Landschaften.
  • Teil der Leuchtturmroute.
  • Das Ende der Welt.
  • Schwierigkeitsgrad

    Für die meisten Gäste geeignet

  • Dauer

    3 Stunden

  • Maximale Teilnehmerzahl

    200

  • Buchungs-Code

    INCL-CCN1

  • Hinweis

    Wettergemäße Kleidung und bequeme Wanderschuhe (je nach Wetter).

Ergründen Sie die Todesküste, die vor langer Zeit von britischen Seeleuten aufgrund der vielen Schiffswracks an diesem Teil der galizischen Küste diese Bezeichnung erhielt. Bei diesem Ausflug entdecken Sie atemberaubende Küstenlandschaften und werden verstehen, warum dieser Küstenabschnitt früher für Segelschiffe so gefährlich war. An einem windigen Tag sollten Sie sich dieses Erlebnis keinesfalls entgehen lassen!

Wir besuchen Cabo Touriñan, die westlichste Landzunge Spaniens und einen der westlichsten Orte auf dem europäischen Festland. Danach folgen wir der Todesküste in Richtung Cabo Fisterra, dem „Finis Terrae“ der römischen Welt. Das Kap ist auch das Ende der Wanderung vieler Pilger auf dem Jakobsweg, die nach ihrem Besuch in Santiago de Compostela weiter zum „Ende der Welt“ wandern. Die Aussicht vom Leuchtturm auf das Meer und die Atmosphäre, die das Ende der Welt hervorruft, gehören zu den Höhepunkten Galiciens.

Praktische Informationen:

  • Sprache: Englisch und Deutsch.

  • Hinweise/Anforderungen: Wettergemäße Kleidung und bequeme Wanderschuhe (je nach Wetter).

  • Hinweise/Anforderungen: Wettergemäße Kleidung und bequeme Wanderschuhe (je nach Wetter).

  • Für Rollstuhlfahrer geeignet: Nein.