Curraghmore House With Lawn

Curraghmore House and Gardens

Genießen Sie eine geführte Tour durch Curraghmore House and Gardens, ein Gelände, das zu reizvollen Spaziergängen durch die Landschaft und entlang kilometerlanger, von Bäumen gesäumter Wege am Fluss einlädt.

  • Geführter Rundgang durch Curraghmore House and Gardens
  • Wunderschöne Landschaft
  • Kilometerlange, von Bäumen gesäumte Wege am Fluss
  • Erfrischungen.
  • Schwierigkeitsgrad

    Durchschnittliche körperliche Verfassung

  • Dauer

    3 Std. 30 Min.

  • Maximale Teilnehmerzahl

    70

  • Buchungs-Code

    E-WAT4

  • Ab

    99 €

  • Hinweis

    Warme, in Schichten tragbare sowie wetterfeste Kleidung und bequeme Wanderschuhe.

Fahren Sie heute durch die wunderschöne Landschaft von Waterford zu einem exklusiven Besuch von Curraghmore House, dem ehemaligen Domizil des neunten Marquis von Waterford. Das Haus bietet einen bemerkenswerten Anblick aufgrund seiner Architektur, die in Teilen bis in das 12. Jahrhundert zurückreicht und zum Teil aus dem 18. Jahrhundert stammt und von starken französischen Einflüssen geprägt ist. Im Gegensatz zu anderen Herrenhäusern aus dieser Zeit wurde der Burgfried der Familie Le Poer aus dem Jahr 1176 in das Haus aus dem 18. Jahrhundert integriert.

Von den vielen kuriosen und interessanten Merkmalen von Curraghmore ist der Innenhof des Hauses am auffälligsten, denn dort ist das ursprüngliche Schloss von einem spektakulären viktorianischen Herrenhaus mit flankierenden georgianischen Relikten umgeben. Das formale Parterre, die stufig angelegten Rasenflächen, ein See, ein Baumgarten und die Gemüsegärten wurden alle im 19. Jahrhundert angelegt und sind bis heute erhalten geblieben. Zu dieser Zeit wurden einige der beeindruckendsten überlebenden Bäume Irlands im Baumgarten des Anwesens gepflanzt. Heute bilden diese Bäume den Rahmen für die kilometerlangen Wege am Fluss. Die Sitka-Fichte, welche die King Johns Bridge überragt, gilt als einer der höchsten Bäume Irlands. Die im Jahr 1205 erbaute King Johns Bridge, eine Steinbogenstruktur, die den Clodagh River überspannt, ist die älteste Brücke Irlands. Begrenzungsmauern mit einer Länge von knapp 20 Kilometern, die dem Schutz vor Plünderungen dienten, und vier robuste schmiedeeiserne Tore umgeben das Anwesen.

Ihre geführte Tour umfasst eine Besichtigung der Hauptempfangsräume von Curraghmore House sowie von Teilen der weitläufigen Gärten und einen Besuch in den Teestuben, bei dem Tee, Kaffee und Scones serviert werden.

Anschließend kehren Sie zu Ihrem Reisebus und Begleiter zurück und werden zum Hafen zurückgebracht.

Praktische Informationen:

  • Inklusive: Tee, Kaffee und Scones
  • Hinweis: Warme, in Schichten tragbare sowie wetterfeste Kleidung und bequeme Wanderschuhe.
  • Sprache: Englisch
  • Fußweg: 1,5 Stunden in gemäßigtem Tempo.
  • Für Rollstuhlfahrer geeignet: Nein.