Noble Ocean Farms – Kochen mit Seetang

Die Geschäftsführerinnen von Noble Ocean Farms informieren die Teilnehmer über die ökologischen Vorteile und den großen Nährwert von Meeresalgen.

  • Die Teilnehmer lernen ein neues Rezept für ein gesundes Gericht mit Alaska-Seetang kennen.
  • Hartney Bay ist ein hervorragender Ort, um Vögel zu beobachten.
  • Probieren Sie den Umami-Geschmack von Seetang, Zuckertang und Kelp – Makroalgen-Superfood.
  • Erfahren Sie von den Einheimischen mehr über die Auswirkungen des Klimawandels auf Alaska und über innovative lokale Lösungsansätze.
  • Schwierigkeitsgrad

    Für alle Gäste geeignet

  • Dauer

    1 Std.

  • Maximale Teilnehmerzahl

    30

  • Buchungs-Code

    A-CDV2

  • Ab

    129 €

  • Hinweis

    Warme, in Schichten tragbare Kleidung, Sonnenbrille, Windjacke und bequeme Schuhe.

Lernen Sie von einheimischen Frauen, wie man Meeresalgen kocht, die in der nahegelegenen Unterwasserfarm gezüchtet werden. Die Möglichkeiten der kulinarischen Verwendung von Seetang sind endlos!

Das Anbauen von Seetang ist in ökologischer Hinsicht hilfreich, da sich Seetang positiv auf die regenerativen Prozesse im Meer auswirkt. Unterwasserfarmen bieten verschiedenen Fischarten geschützten Lebensraum und dienen in den entscheidenden Lebensphasen häufig als Futtergebiete und als Kinderstube für Jungfische. Koch Barton Seaver erklärt die Einzigartigkeit von Seetang folgendermaßen: „Verglichen mit anderen Meeresalgen behält er auch nach dem Kochen seinen Biss und ist daher gut für warme Gerichte geeignet.“ Seetang ist köstlich und verleiht Salaten, Suppen oder Eiergerichten einen einzigartigen Umami-Geschmack.

Warum ist Seetang gut für Ihren Körper? Er wirkt entgiftend und entzündungshemmend und liefert eine Fülle von Antioxidantien, Vitaminen und Mineralstoffen.

Praktische Informationen:

  • Sprache: Englisch.

  • Inklusive: Sämige Seetang-Suppe und Meeresalgen-Salat.

  • Hinweise/Anforderungen: Warme, in Schichten tragbare Kleidung, Sonnenbrille, Windjacke und bequeme Schuhe.

  • Fußweg: Minimaler Fußweg am Strand bei der Vogelbeobachtung.

  • Für Rollstuhlfahrer geeignet: Ja.